Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gut zu wissen Sprache und Verstand Buchpiraten und andere findige Geschäftemacher

Buchpiraten und andere findige Geschäftemacher

Bücher - Werte im Schrank (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen - Welt] Bis vor einigen Jahren dachte der gebildete Mensch, Bücher zu besitzen, wäre immens wichtig. Ein ausgewähltes Wissen aus aller Welt auf den Regalen in der eigenen Bibliothek wöchentlich abzustauben, hieß gleichzeitig, einen echten Schatz zu hüten. Das ist vorbei. Niemand muss mehr schwere Bücherkisten schleppen, um bei Gelegenheit nachlesen zu können, was die Großen und Weisen der Welt zu sagen hatten oder aufzuschreiben wussten. Bildung und Infos gibt es heute digital und vieles davon gratis.

Im Computerzeitalter ist Kopieren ein ständiges Thema. Was einst wirklich notwendig war, kann heute zur Straftat ausarten. Aber es gibt auch legale Möglickeiten und andere Nischen bzw. ausgenutzte Lücken.

Moderne Medien: Welche Blüten das Buchwesen getrieben hat

Public domain
Frei verfügbar und verwendbar ist alles, was unter "publik domain" - auf deutsch: gemeinfrei - veröffentlicht wurde und wird. Diesen Umstand nutzen inzwischen ganz besonders schlaue Köpfe und gewiefte Geschäftsleute, um daraus Kopien oder Nachdrucke zu erstellen. Das Ergebnis wird dann zum Kauf angeboten, zum Teil auf verblüffende Weise richtig plump.

Viele Bücher, deren Urheberrechte 70 Jahre nach den Tod des Verfassers erloschen sind, wurden durch solche trickigen Geschäftsideen erneut herausgebracht. Oft kosten die Reprints (Nachdrucke) eine Menge Geld. Für einzelne Taschenbücher aus der Kategorie Books-on-Demand* sind z. B. über Amazon pro Band teilweise bis zu 30 Euro fällig. Dafür bekommt man allerdings lediglich eine exakt nachgedruckte Ausgabe des kopierten Originalwerkes "with strange letters and imperfections". Im Antiquariat findet man dagegen manche der Werke noch im Original - ganz historisch mit verschlissenem Einband - teilweise sogar für viel weniger Geld.

Andere stellen Informationen aus Wikipedia zusammen, erfinden dafür eventuell einen Autorennamen, gründen fiktive Verlage und bieten ihre "Werke" mitsamt abgekupferten Grafiken und nicht entfernten Links zu horrenden Preisen an. Der Titel eines solchen Buches, das im Internet gekauft werden kann, verrät meistens nicht, was man sich da einhandelt.

Wikipedia
Mag sein, dass alles einst so begann: "Wikipedia ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten in allen Sprachen der Welt. Du kannst mit Deinem Wissen beitragen. Seit Mai 2001 sind so 1.352.722 Artikel in deutscher Sprache entstanden." (Zitat - Stand Januar 2012)

Damit hat der Eifer doch längst noch kein Ende. Täglich schreiben ehrenamtliche "Autoren" und Freiwillige am beliebig zusammengestellten riesigen Weltwissen unter der Creativ Common Lizenz** weiter. Das macht stolz. So greifen jetzt die Macher sogar nach den Sternen. Sie meinen, dass die Zeit reif ist für ein digitales Weltkulturerbe und bitten um Klicks als "Unterzeichner" für ihre entsprechende Petition an die UNESCO. (Selbst gucken bei wikipedia.de)

Google Books
Auch Google maßt sich einiges an. Seit dem Jahr 2005 bietet das amerikanische Unternehmen als Dienst an, in dem von ihnen digitalisierten Büchern nach Text zu suchen. Gescannte Bücher und Zeitschriften werden online zur Verfügung gestellt: "Wenn das Urheberrecht erloschen ist oder der Verlag uns die Genehmigung erteilt hat, wird eine Vorschau des Buchs angezeigt. In einigen Fällen können Sie sich sogar den gesamten Text ansehen. Sollte das Buch gemeinfrei sein, kann es kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden." (Zitat: books.google.com)

Bibliotheken - Onleihe
Daneben können Sie virtuelle - "elektronisch" aufbereitete - Bücher natürlich auch kaufen, um sie auf einem speziellen Lesegerät genüsslich unterwegs zu studieren. Oder Sie suchen nach Ausleihmöglichkeiten bei realen Bibliotheken. Das ist in der Regel kostenfrei. Und Papier wird dafür auch nicht mehr verschwendet: www.onleihe.net

Project Gutenberg
Einerseits existiert dieses freie, internationale Projekt seit vielen Jahren: 36.000 Werke (Stand Januar 2012), das heißt Bücher, Daten wie auch akustische Medien, die Gemeingut sind (wenigstens in Amerika), werden kostenlos zum Herunterladen im Internet angeboten. Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen sie auch weitergegeben werden. Das Übertragen auf Lesegeräte ist kostenfrei: www.gutenberg.org (Tipp: Wenn Sie keinen Kindle o. ä. besitzen, nehmen Sie die UTF8-Textdatei.)

Projekt Gutenberg-DE
Fast 6.000 Werke von über 1.100 Autoren sind heute (Stand Januar 2012) vom deutschen "Bruder" des amerikanischen Projects eingescannt worden. Doch außer für die ganz private Nutzung werden hier "Lizenzgebühren" beim Übertragen auf Lesegräte oder Homepages verlangt. Ob das rechtens ist, muss noch geklärt werden. Mehr dazu lesen Sie bei http://gutenberg.spiegel.de/information.


* Books-on-Demand = Bücher dieser Kategorie "auf Verlangen" werden nur gedruckt, wenn jemand sie bestellt.

** Creativ Common Lizenz = Eine Lizenz (Nutzungsrecht), die erlaubt, bei Nennung des Autors die Datei (Text / Bild) kostenfrei zu verwenden. 


Hinweis zum Scannen von Texten / Büchern: Mit einer entsprechenden OCR-Software, einem Texterkennungsprogramm für Computer, werden die Seiten in Text umgewandelt. Automatisch eingelesene Schreibfehler müssen allerdings per Hand ausgemerzt und eventuell fehlende Seiten manuell nachbearbeitet werden.

. 67

 

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Unser Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff - PR+Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________________

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Quick-Response-Code

Unser QR-Code und ein klares NEIN zur Content-Vermarktung (c) HESSENMAGAZIN.de

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________