Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Wissen + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gesund oder ungesund bis giftig
HESSENMAGAZIN.de: Gesund oder ungesund bis giftig


59 geht grad noch so...

Blutdruck-Messgerät (c) HESSENMAGAZIN.de [Wohl und Wehe] Wenn niemand anders als man selbst für sich sorgt, dann gehört regelmäßiges Messen des Blutdrucks zur eigenen Fürsorge. Klar, das ist bekannt. Doch wissen Sie auch, dass Sie anhand Ihrer Werte ausrechnen können, ob bei Ihnen möglicherweise ein Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung durch hohen Pulsdruck besteht? Für diese "Pulsamplitude" existieren zwar keine offiziellen Normalwerte. Doch man weiß, dass 45 bis 55 ok ist. Darüber - ab 65 - könnte es kritsch werden.

Weiterlesen...
 

Extrem scharfe Speisen können gefährlich sein

Auch das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) warnt vor Mutproben

Chiloschoten - Cubanelle Peppers - USDA / Bill Tarpenning (c) Wikimedia gemeinfrei[Deutschland] Bereits seit Jahren gibt es „Scharf-Esswettbewerbe“, bei denen Menschen ihre eigenen Schmerzgrenzen austesten. Sie nehmen Lebensmittel mit extremer Schärfe wie Chilisoßen und Chiliextrakte in unüblich großen Mengen zu sich. Das kann die Gesundheit gefährden, besonders bei Kindern und Jugendlichen. Daher warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) vor Mutproben wie der „Hot Chip Challenge“. Dieser Trend ist derzeit in den sozialen Medien weltweit verbreitet. Dabei wird ein Tortilla-Maischip gegessen, der mit zwei der schärfsten Chilisorten der Welt gewürzt ist.

Weiterlesen...
 

Man / frau kann sich krank essen - auch mit Salat

Sebastian Lege (c) Olaf Kosinsky (kosinsky.eu) Lizenz: CC BY-SA 3.0-de[Deutschland] Wer kennt Sebastian Lege noch nicht? Der gelernte Koch und heutige Produktentwickler zeigt im Fernsehen, wie die Lebensmittelindustrie ungestraft unser Essen zusammenpanscht (KLICKmal). Da läuft es dann dem Standardkonsumenten kalt den Rücken runter, wenn er (oder sie) erfährt, woraus sein Lieblingsprodukt aus dem Supermarkt eigentlich besteht. Doch geschickt wird ein möglicherweise aufkommendes Ekelgefühl oft ignoriert oder verdrängt, wenn die abendliche Tüte Chips oder die Tafel Schokolade zum Verspeisen lockt. Es fällt auch nicht auf, dass es garantiert nicht die blanken Nüsse (ungesalzen) oder die einfache Banane sind, die uns anlachen...

Weiterlesen...