Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home DOSSIER: Natur und Umwelt Lebenselixier Wasser Wassersparkampagne: Schutz des kostbaren Guts Wasser

Wassersparkampagne: Schutz des kostbaren Guts Wasser

Regenwasser-Tonnen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Main-Kinzig-Kreis] Für ein umsichtiges, wassersparendes Verhalten wirbt jetzt eine neue Kampagne im Kreisgebiet. Über Plakate, Flyer und eine eigene Internetseite sollen Bürgerinnen und Bürger jedes Alters angesprochen werden. Auf Initiative von Landrat Thorsten Stolz hat der Main-Kinzig-Kreis, der bereits unter den Kommunen des Kreises sowie seitens der Wirtschaft Unterstützerinnen und Unterstützer gefunden hat, den Startschuss gegeben.

Aus Sicht der Umweltdezernentin Susanne Simmler geht uns das Thema alle an, auch das ganze Jahr über, unabhängig davon, ob es gerade geregnet hat oder länger heiß gewesen ist: „Wir müssen mit Wasser sparsamer umgehen. Das ist einfach und kostet nicht viel, im Gegenteil“, erklärt die Erste Kreisbeigeordnete.

Der Klimawandel macht sich immer stärker auch im Main-Kinzig-Kreis bemerkbar. Eine Folge sind die seit Jahren sinkenden Grundwasserpegel. Ein hoher Wasserverbrauch im privaten Umfeld könne das Problem enorm verstärken, denkt man bloß an den Boom mit privaten Pools.

Deswegen geht es in der Kampagne „Nachhaltig im MKK“ um einfach umzusetzende Wasser-Spartipps Tipps für den Haushalt, den Garten oder auch den beruflichen Sektor.

Die Kampagne wird von den Städten und Gemeinden im Kreis mitgetragen, wie Stefan Erb, Vorsitzender der Bürgermeisterkreisversammlung erklärt. „Wir waren uns mit den Wasserversorgern einig, dass wir dem Thema Trinkwassersicherheit für unsere Bevölkerung zukünftig mehr Gewicht verleihen und das stärker in den Fokus unserer Arbeit stellen müssen. Mit diesem Anliegen sind wir auf den Main-Kinzig-Kreis zugegangen, um die Arbeit rund um das Projekt zu bündeln und zu begleiten.“

Den Impuls und „das berechtigte Anliegen der Kommunen und Wasserversorger“ habe der Main-Kinzig-Kreis gerne aufgegriffen, sagt Landrat Thorsten Stolz. „Wir unterstützen das in der gemeinsamen Umsetzung durch die Untere Wasserbehörde. Denn ich bin überzeugt, dass wir uns angesichts der aktuellen Klimaextreme gerade im Bereich der Trinkwasserversorgung zukünftig noch professioneller aufstellen müssen. Mit der technischen Seite setzt sich die Arbeitsgruppe Technik auseinander und erarbeitet hier Planungs- und Lösungsstrategien für die Kommunen.“

Die zukünftige Sicherung der Wasserversorgung in der Rhein-Main-Region, aber auch im Main-Kinzig-Kreis, ist eine der zentralen Herausforderungen für die Zukunft. „Deshalb verfolgen wir auch mit Nachdruck ein vielversprechendes Projekt, um Oberflächenwasser der Kinzig zur Trinkwassernutzung aufzubereiten. Hier geht es um eine Schonung des Grundwassers, aber vor allem um eine klimafeste Wasserversorgung der Zukunft“, so Landrat Thorsten Stolz.

Susanne Simmler betrachtet den Startpunkt der Kampagne in der Jahresmitte als passend. „Es ist nun mal die Sommerferienzeit, die heiße Jahreszeit, in der wir uns alle über eine Abkühlung freuen. Den Wasserversorgen in unserer Region und weit darüber hinaus macht es aber sehr zu schaffen, dass für den Pool oder die Gartenbewässerung oftmals wertvolles Trinkwasser genutzt wird.“

Damit sich die Grundwasserreserven erholen können und auch für die Natur genügend im Erdboden bleibt, wird Wassersparen immer wichtiger für alle Menschen in der Region. „Jeder Einzelne kann einen großen Beitrag leisten, aber auch wir als Main-Kinzig-Kreis versuchen mit unterschiedlichen Projekten und Kampagnen, zu sensibilisieren und einen Anstoß zu geben“, betont die Erste Kreisbeigeordnete.

Die neue Kampagne „Nachhaltig im MKK“ soll Tipps dazu geben sowie das Bewusstsein für die Bedeutung des wertvollen Rohstoffs im Alltag schärfen. Dabei ziehen 28 Kommunen im Kreis sowie alle Wasserversorger in der Region mit.

Auf Bannern und Postkarten erklären Menschen aus dem Kreisgebiet als „Wald- und Wiesenretter“, warum und wie sie Wasser sparen: Von einem Extremsportler samt seiner Familie erfährt man, dass sie ins Schwimmbad gehen, anstatt einen Pool zu bauen. Lehrerinnen gießen den Schulgarten mit Regenwasser gießen, ein Chefkoch, blanchiert Gemüse nicht mehr. Die Kampagnenseite findet man zudem im Internet: www.nachhaltig-im-mkk.de

Quelle: MKK

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
November ist, wenn es morgens auf dem Weg zur Arbeit oft spiegelglatt ist  ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Zwecks Begrenzung der Macht von Google & Co.

[EU] Das EU-Parlament will mit einem schärferen Digital Markets Act (DMA) die Macht der Internetplattformen begrenzen. Die EU-Kommission lieferte dazu bereits einen Gesetzentwurf, der in die richtige Richtung ging. Das EU-Parlament legt nun nach: Der federführende Binnenmarktausschuss (IMCO) drängt auf zusätzliche Verpflichtungen für sogenannte Gatekeeper.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

In eigener Sache

Die Corona-Zeit hat uns fast unser letztes Geld gekostet. Da unsere Kunden (Veranstalter / Gastgeber etc.) selbst die Füße stillhalten mussten, konnten sie bei uns leider weder werben noch Texte schreiben / Fotos bzw. Reportagen machen lassen: Was das heißt <-KLICK

Das könnte jetzt anders werden :-)

Wir bieten: Verträge ab 100 Euro im Monat = Button (verlinktes Bannerchen).

Wer also richtig "ins Gerede kommen möchte", mailt uns an: bm@HESSENMAGAZIN.de.

Quelle: Sie wissen schon... Cool


PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste davon nichts und hat es einfach gemacht :-)

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________