Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Wissen + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home DOSSIER: Natur und Umwelt Baum Lobby Mystische alte Heilpflanze als Adventsschmuck

Mystische alte Heilpflanze als Adventsschmuck

Weithin sichtbar: Typische Mistelkugeln im kahlen Baum (c) HESSENMAGAZIN.de
Weithin sichtbar: Typische Mistelkugeln in kahlen Bäumen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen]  Misteln sind in der Weihnachtszeit mittlerweile auch bei uns eine beliebte, trendige Dekoration. Die straußartig wachsenden Pflanzen werden gern über Türrahmen gehängt. Nach einem altem Brauch aus England und den USA soll ein Kuss unter dem Mistelzweig für Liebesglück sorgen. Die Mistel war bei den Germanen und Kelten eine verehrte, seltene Pflanze und ihr wurden nicht erst seit Asterix und Obelix Heilkräfte zugeschrieben. Zu Dekorationszwecken kauft man am besten heimische Mistelzweige von Streuobstwiesen mit Apfel- oder Birnenbäumen.

Misteln stehen nicht unter Naturschutz

Fremde Grundstückseigentümer müssen um Erlaubnis gefragt werden, wenn man selbst Misteln schneiden möchte. Auf dem eigenen Gelände kann man sie ganzjährig ernten. Damit wird die Vitalität der Bäume erhalten.

„Die Pflanzen leben als Halbschmarotzer und entziehen dem Wirt mit ihren Saugwurzeln Wasser und Nährstoffe. Besonders gefährlich wird es für Bäume, die nicht regelmäßig gepflegt werden“, so Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen Für die Streuobstwiesen in Hessen sind Misteln inzwischen zum massiven Problem geworden. Besonders häufig betroffen sind Apfelbäume. „Seit einigen Jahren beobachten wir zunehmend Mistelbefall auch an Birnen“, so Eppler.

Verbreitung der Mistel

Die Laubholz-Mistel (Viscum album) wächst als zweihäusige Pflanze (männliche und weibliche Pflanzen) auf Obstbäumen (vorrangig Apfel, aber auch Birne), sowie an Laubgehölzen wie Pappel, Weide, Birke, Hasel, Robinie, Linde und Ahorn. Mit den länglichen, immergrünen Blättern und den runden weißen Beeren fällt sie vor allem auf winternackten Bäumen auf, wo sie weithin sichtbare Kugeln bildet.

Mistel- , Sing- und Wacholderdrosseln naschen gern von den Beeren, aber auch andere Vögel wie Stare, Kernbeißer oder Rabenvögel. Zur Vermehrung der Mistel hat sich die Natur einen ganz besonderen Trick ausgedacht: Ihre weißen Früchte sind so klebrig, dass ein Teil davon an Vogelschnäbeln haften bleibt. Wetzen sie ihren Schnabel an einem Zweig oder Ast, kleben die Mistelsamen an der Rinde des künftigen Wirtsbaumes fest.

So kann sich die Mistel über mehrere Kilometer verbreiten. Treibt dann der Samen aus, bildet sich zunächst eine Haftscheibe, um der Jungpflanze Halt zu garantieren. Die Saugwurzeln bohren sich in die Rinde des Wirtsbaumes ein, um dessen Leitungsbahnen zu erreichen.

Die Mistel zapft als Halbschmarotzer Wasser und Mineralstoffe ab, die der Baum aus der Erde zieht, betreibt selbst aber auch noch Photosynthese. Sie wächst eher langsam, erst im zweiten Jahr bildet sich der erste verzweigte Spross mit ledrigen Laubblättern. Bis die Pflanze ihre typische kugelige Form erreicht, vergehen viele weitere Jahre.

Gut zu wissen

Als Ursachen für die Ausbreitung der Mistel sehen NABU-Experten vor allem die unregelmäßige Pflege von vernachlässigten Streuobstwiesen, wo sich der Halbschmarotzer stark vermehrt und sich von dort aus weiter in der Umgebung verbreitet. Daneben begünstigen lange Trockenphasen wie in den letzten Jahren und der daraus resultierende Stress für die Obstbäume auch die rasche Ausbreitung von Misteln.

Quelle Text: NABU Landesverband Hessen e.V.

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
April ist, wenn ein romantisches Picknik am See geplant hast und ständig regnet ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Börse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Verschenkmärkte+Börsen

Nicht wegwerfen, lieber verschenken (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Wildtierhilfe Vogelsberg

images/stories/wildtierhilfe.jpg
Auffangstation - Mehr dazu: HIER <-KLICK

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz KLICK -> HESSEN-FORST.de___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Verbraucherberatung

Warnungen vor unseriösen Angeboten (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICKmal___________________________________

Zum Schummelmelder.de

Sich über dreiste Werbelügen beschweren (c) foodwatch <-KLICKmal___________________________________

Post zustellen lassen

Post erneut zustellen lassen (c) digitalcourage.de - KLICKmal___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt-Gedern.de <-KLICK

Physiopraxis Hanau

Handzettel (c) Emocion

KLICK für mehr Informationen!

___________________________

Alte Technik im Museum

Flyer Technikmuseum (c) TECMUMAS

KLICK für weitere Informationen
___________________________

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Wahrheit ist ein kostbares Gut, man muss sparsam damit umgehen. (Mark Twain, 1835-1910)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

Direkter Draht zum Naturschutz <-KLICK für mehr___________________________________

Klimawandel Anpassung

Kohlekraftwerk Staudinger bei Hanau - KLICK zum Klimawandel___________________________________

Starkregen Ereignisse

www.starkregen-fulda.de <-KLICK zum Frühwarnsytem für Bürger___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________