Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Vogelsbergarten in Ulrichstein Der Vogelsberg und seine Orchideen

Der Vogelsberg und seine Orchideen

Interview des Hessischen Rundfunks mit Richard Golle im Vogelsberggarten (c) Rolf Frischmuth[Ulrichstein / Vogelsberg] Jochen Schmidt, ein "alle wetter!“-Reporter des Hessenfernsehens, machte sich Anfang April 2018 auf in den Vogelsberg, um für eine Sendung im Fernsehen von einem geplanten Orchideenbeet auf dem Ulrichsteiner Schlossberg zu berichten. Da naturgemäß auf den Mittelbebirgshöhen von rund 700+ Metern noch wenig grünte und blühte, interviewte er den Geschäftsführer des dortigen Vogelsberggartens Richard Golle. Dieser skizzierte für ihn ein geplantes Hochbeet von 5 mal 2 Metern, das demnächst die Nachzucht seltener heimischer Orchideen in Ulrichstein beherbergen soll - vorausgesetzt, man bekommt das entsprechende Geld dafür zusammen, zum Beispiel durch die hessische Umweltlotterie GENAU.

Mehr als 10 Pojekte im Vogelsberg hoffen auf einen Gewinn

Wer sich als Mitspieler bei LOTTO Hessen registrieren lässt und online oder per Kundenkarte am Kiosk bei GENAU mitspielt, kann anhand seiner Postleitzahl bei einem Gewinn der Klasse 1 bis 3 mitbestimmen, welche Umwelt- oder Naturschutzprojekte in seiner Region realisiert werden. Diese wurden zuvor eingereicht, um eine Chance auf den wöchentlichen Zusatzgewinn von 5.000 € wahrzunehmen - siehe www.genau-lotto.de/projekte/vogelsbergkreis.

Mit bis zu 5 Euro (plus Gebühr) sind Erwachsene aus Hessen nach ihrer Anmeldung einmal pro Woche bis zur Ziehung am Freitag online mit dabei - ebenso anonym und mit Barzahlung im Lottokiosk. Für das Spiel selbst sind nur Los-Id und die Postleitzahl des Wohnortes auf dem Tipp-Schein wichtig. Wer als Gewinner in der Klasse 1 aus einem der 26 hessischen Landkreise bzw. kreisfreien Städte gezogen wird, bekommt 40 % des Jackpots - mindestens jedoch 10.000 Euro.

Seltenes Bild: Kohlweißling auf der heimischen Orchidee 'Knabenkraut ' (c) Brigitta Möllermann
Seltenes Bild: Kohlweißling auf der heimischen Orchidee 'Knabenkraut ' (c) Brigitta Möllermann

Echte Orchideen sind geschützt und teilweise schon vom Aussterben bedroht

Der Grund für den geringen Bestand von Orchideen ist, dass sie sind sehr empfindlich sind und artspezifische Standorte benötigen, um dort Symbiosen mit Mykorhiza-Pilzen einzugehen. Außerdem können sie nur von ganz speziellen Insekten bestäubt werden, wenn sie blühen. Das sind ungewöhnlich komplizierte Erfordernisse, die beim Nichtvorhandensein einen Orchideenbestand zum Erlöschen bringen können.

Knabenkraut Orchideen gibt es in mehreren Unterarten, die bei uns in Mitteleuropa wachsen. Sie sind sehr selten und stehen unter Naturschutz.


Unter der Devise "Die biologische Vielfalt lebt vom Mitmachen" hatte die Untere Naturschutzbehörde des Vogelsbergkreises im Jahr 2016 gegengesteuert und eine erste Biodiversitätskonferenz abgehalten. Seither konnten einige Projekte zum Erhalt, zur Wiederherstellung und zur Verbesserung der Biodiversität durchgeführt werden. Die Maßnahmen wurden in Kooperation mit Bürgern, Städten und Gemeinden, Behörden und insbesondere auch mit den Forstämtern und Naturschutzgruppen entwickelt und realisiert. Aus einem Förderprogramm des Landes Hessen wird u. a. auch der Vogelsberggarten in Ulrichstein mit unterstützt.

Bei der nächsten Biodiversitätskonferenz in Ulrichstein soll auch der Vogelsberggarten mit seiner überaus bemerkenswerten Biodiversität besichtigt werden. Die Untere Naturschutzbehörde möchte viele Menschen aus der Region überzeugen und zum Mitmachen animieren, die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensräume für nachfolgende Generationen zu erhalten und erlebbar zu machen.

Quelle: Brigitta Möllermann

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
Juni ist, wenn du versucgst Surfen zu lernen ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Hotspots der Artenvielfalt: Streuobstwiesen

[Hessen] Umweltministerin Priska Hinz stellt in Bad Soden Hessens erste Streuobstwiesenstrategie vor. Der Main-Taunus-Kreis erhält eine Förderung in Höhe von rund 478.000 Euro für die Errichtung eines landesweiten Streuobstwiesenzentrums. „Mit der Streuobstwiesenstrategie schützen wir die Artenvielfalt und damit auch unser Leben und unsere Zukunft. Über 5.000 Tier- und Pflanzenarten leben auf einer Streuobstwiese, die damit zu den artenreichsten Lebensräumen in Hessen gehört. Sie sind außerdem Lebensraum zwischen zwei Welten: Sie verbinden mit ihrem Baumbestand aus Sicht vieler Tierarten die Vorteile des Waldes mit den Vorzügen blütenreicher Wiesen. Sie bieten Baumhöhlen zum Nisten, im Frühjahr Blütenvielfalt sowie Fallobst im Herbst und Winter. Von Bienen über Fledermäuse bis zum Steinkauz sind hier unterschiedlichste Insekten-, Tier- und Vogelarten vertreten,“ erklärt Hinz die Bedeutung der Streuobstwiesen für die Artenvielfalt.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Lese jeden Tag etwas, was sonst niemand liest. Denke jeden Tag etwas, was sonst niemand denkt. Tue jeden Tag etwas, was sonst niemand albern genug wäre, zu tun. Es ist schlecht für den Geist, andauernd Teil der Einmütigkeit zu sein. (Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________