Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home DOSSIER: Natur und Umwelt Landwirtschaft + Naturschutz Ade Blühflächenpaten - Willkommen im Naturschutz

Ade Blühflächenpaten - Willkommen im Naturschutz

Blühendes Feld mit Phacelia (blau) und Senf (c) HESSENMAGAZIN.de
Im September. Blühendes Feld mit Phacelia (blau) und Senf (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Nun hören vielleicht endlich die etwas dubiosen Versuche einzelner Bauern auf, Paten für Blühflächen, sprich Bienenweiden, für 1 Euro pro Quadratmeter anheuern. Da nach der Ernte sowieso oft lediglich blühende Zwischenfrüchte als Tierfutter oder zur Bodenverbesserung, z. B. Phacelia, Sonnenblumen und Senf etc., eingesät werden, könnte man das Ganze als bäuerliche Augenwischerei bezeichnen. Erst recht, wenn dafür nicht nur zusätzlich Geld von Privatleuten gespendet wird, sondern obendrauf auch noch im Rahmen der Greeningprämie Finanzmittel der EU in die Kasse fließen. Dagegen bietet nun die Deutsche Umwelthilfe ein ganzes Jahr lang faire Beteiligung auf 100 qm ab 10 Euro. Und zwar nicht allein nur auf dem Acker!


DUH-Pressemitteilung vom 30. September 2020

Deutschlands erster unabhängiger Marktplatz für zertifizierte Naturschutzprojekte

Unternehmen und Privatpersonen können sich ab dem 30. September 2020 unter www.agora-natura.de an der Finanzierung und Durchführung vielfältiger Naturschutzprojekte beteiligen. Schon durch kleine Investitionen können beispielsweise Streuobstwiesen erhalten, wertvolles Ackerland entwickelt oder Schutzflächen für bestimmte Tierarten eingerichtet werden.

Der neue Online-Marktplatz AgoraNatura bringt Akteure aus Landwirtschaft und Naturschutz mit engagierten Privatpersonen und verantwortungsvollen Unternehmen zusammen. Interessierte können online Naturschutzzertifikate kaufen und damit in qualitätsgeprüfte Naturschutz- und Landschaftspflegeprojekte investieren. Sie werden transparent darüber informiert, wo die Projekte umgesetzt werden, wer an der Umsetzung beteiligt ist und was durch sie bewirkt wird. AgoraNatura hat für jeden Geldbeutel etwas zu bieten.

Je nach Projekt sind die angebotenen Zertifikate ab 10 Euro zu haben. Sie beziehen sich immer auf ein Jahr und eine Fläche von 100 Quadratmetern.

Eine Vielfalt an Projekten ist bereits in der Startphase auf AgoraNatura zu finden

Schutzflächen für Amphibien, Insekten oder gefährdete Feldvögel sollen angelegt, Streuobstwiesen gepflegt oder Moorböden durch spezielle Weidehaltung erhalten werden. Aber auch neue Projekte sind willkommen. Alle Landwirtschaftsbeschäftigten, Landbesitzenden oder Naturschützenden mit geeigneten Flächen und dem notwendigen inhaltlichen und technischen Know-how können auf der Online-Plattform von AgoraNatura ihre Projekte einstellen. Nach erfolgreicher Prüfung und Zertifizierung werden diese Projekte dann veröffentlicht und können finanziell unterstützt werden.

Betrieben wird der Online-Marktplatz durch die Deutsche Umwelthilfe (DUH), das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), die Universität Greifswald und den Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL).

Gefördert wird AgoraNatura im Rahmen einer gemeinsamen Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sowie des Bundesamts für Naturschutz (BfN).

„Während die Agrarpolitik immer noch eine intensive Landbewirtschaftung fördert, die die Ökosysteme und biologische Vielfalt gefährdet, nimmt in der Gesellschaft die Nachfrage nach intakten Kulturlandschaften und biologischer Vielfalt stark zu. Mit dem marktwirtschaftlich orientierten Mechanismus von AgoraNatura schließen wir die Lücke zwischen staatlichen Naturschutzprogrammen, der Finanzierung durch Spenden und der verpflichtenden Kompensation von Umweltauswirkungen“, so Ulrich Stöcker, Bereichsleiter Naturschutz und Biodiversität der DUH.

„Der Marktplatz wird es nicht nur Landbewirtschaftenden ermöglichen, mehr Naturschutz in die Fläche zu bringen, sondern auch die vielfältigen Naturleistungen besser sichtbar zu machen“, betont Prof. Dr. Bettina Matzdorf vom ZALF.

Durch die Zertifizierung nach dem sogenannten Naturplus-Standard wird die Wirksamkeit der Projekte sichergestellt

Ein Team aus Forschung, Landwirtschaft und Naturschutz prüft, ob die Maßnahmen zielführend sind und gemäß dem Naturplus-Standard wissenschaftlich fundierten Qualitätskriterien entsprechen. Für die Zertifizierung müssen die Projektdurchführenden auch genau darstellen, welche Effekte ihre Maßnahmen auf die Leistungen der Natur haben.

Diese Naturleistungen sind die Beiträge der Natur, die für das menschliche Wohlergehen sorgen. Dazu gehört, dass uns die Natur mit sauberem Wasser oder Rohstoffen versorgt, dass sie Kohlenstoffdioxid (CO2) bindet und somit zum Klimaschutz beiträgt und dass wir uns an ihr erfreuen und in ihr erholen können.

Indem sichtbar gemacht wird, welche Leistungen das einzelne Projekt tatsächlich unterstützt, sollen diese Leistungen mehr Wertschätzung in der Öffentlichkeit erfahren.

Gleichzeitig können sich Unternehmen und Privatpersonen so nicht nur Projekte in bestimmten Regionen aussuchen, sondern auch gezielt danach, in welche Leistungen der Natur sie investieren möchten: in den Schutz von Wasser, den Erhalt und die Entwicklung der Artenvielfalt oder in Klimaleistungen.

Die Projekte können dabei ganz oder auch anteilig finanziert werden. Finden sich nicht genügend Investorinnen und Investoren für ein Projekt, wird das bereits gezahlte Geld komplett zurückerstattet.

Quelle: DUH

 

NewsFlash - Kurz & Knapp

Kein Aprilscherz: Freibad-Saison im Wiesenbad wird verlängert

[Eschborn / Main-Taunus-Kreis] Wie Bürgermeister Adnan Shaikh aus Eschborn mitteilt, hat die erste Woche der Herbstferien gezeigt, dass großes Interesse besteht, die Saison für das Freibad des Wiesenbades zu verlängern. In Corona-Zeiten wollen viele Schwimmbad-Gäste lieber unter freiem Himmel schwimmen, als im Hallenbad. Aufgrund der hohen Nachfrage hat sich der Bürgermeister gemeinsam mit dem Team des Wiesenbades dazu entschieden, die Freibad-Saison zunächst bis zum 1. November 2020 auszudehnen.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Sorgen ertrinken nicht in Alkohol. Sie können schwimmen. (Heinz Rühmann)

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________