Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leo vom HESSENMAGAZIN Die Suche nach einem Hundekumpel

Die Suche nach einem Hundekumpel

Vierbeiniger Wächter über das Tierheimbüro (c) HESSENMAGAZIN.de
Vierbeiniger Wächter über das Tierheimbüro (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Beim Thema Hund scheiden sich die Geister. Die einen meinen, sie wären nur etwas für Leute, sie selbst keine Zeit hätten, den Schmutz in der Wohnung zu verteilen. Die anderen sehen in ihnen die allerbesten Freunde. Fakt ist, diese Vierbeiner sind geneigt, sich uns Menschen anzuschließen. Als Versorger, Futterquelle und Bespaßer werden wir von ihnen in der Regel gerne zugelassen. Bringen wir es auch noch fertig, am anderen Leinen-Ende Führungsqualitäten zu beweisen, werden wir sogar zum Chef des Rudels gewählt.

Die Herkunft: Wahl zwischen Privat, Züchter oder Tierheim

Dank des Internets kann man sich heutzutage vom heimischen PC aus auf die Suche nach seinem neuen Gefährten machen. Allein die Eingabe "Hund zu vergeben" bringt mehr als eine Million Ergebnisse bei der Suchmaschine Google. Laut Auflistung bekäme man einerseits welche (aus privaten Gründen) geschenkt, andererseits könnte man "süße" Welpen für viel Geld kaufen oder sogar tausende gerettete Straßenhunde (gegen Schutzgebühr) übernehmen. Da macht sich schnell Überforderung breit.

In "liebevolle Hände" übergeben auch Tierschutzvereine bzw. Tierheime ihre Bewohner. Abgegebene, gefundene, übernommene, aufgepäppelte Vierbeiner aller Farben und Größen warten dort hinter Zäunen und Gittern auf neue Herrchen und Frauchen. Oft sind Alter und Herkunft nur zu erraten. Manche jedoch sind noch jung und teilweise richtig verschüchtert. Oder bei gegenteiliger Charakterlage auch wilde Raudis.

Sofern der Vermieter einverstanden ist, nimmt man sein felliges Exemplar für rund 350 Euro mit nach Hause - gechipt, kastriert, entwurmt und geimpft. Zuvor durfte man ein paar Runden mit dem ins Auge gefassten Zukünftigen in der Nähe des Tierheimes "Gassi" gehen. Dabei hat man die Wahl zwischen "zerrt entsetzlich an der Leine" über "will keinen Schritt weiter gehen" oder "springt ständig an mir hoch". Die Wahl fällt wahrlich schwer.

Aussehen und Charakter: Rasse-Eigenschaften oder purer Hund?

Eigensinn bis hin zum Starrsinn schrieb man früher Dackeln zu. Doch die sind aus der Mode gekommen. Zudem haben sie es von ihrer Statur her schwer, den gewünschten abendlichen Trainingsrunden am Fahrrad zu folgen. Jagdhunde laufen mehr. Aber leider auch weg, hält man sie im Wald nicht an der Leine. Eindrucksvolle gemächliche Riesen, die gerne am Haus bleiben sind Herden- oder Schutzhunde. Da die meisten Besitzer weder im Polizeidienst arbeiten, noch Bauernhof oder Schafe zu bewachen haben, sucht diese Sorte sich eventuell selbst eine Aufgabe. Das kann unangenehm enden. Auch Hütehunde, z. B. Bordercollies, können Schwierigkeiten machen, wenn sie unausgelastet sind und gesichtete Kinder "zurück" bringen wollen.

Für die Suche nach einem passenden Begleiter könnte das heißen, man wählt einen Mischling aus Labrador-Retriever (familienfreundlich), Spitz (wachsam), Schnauzer (mutig) und vielleicht aus einer der vielen Terrier-Variationen (kämpferisch), dazu ein bisschen Pudel (schlau) und Husky (ausdauernd).

Hundeschule kontra Trennung

Eigentlich, so flüstern es die Hundetrainer, erzieht man in einer Hundeschule nicht die Vierbeiner, sondern ihre Menschen. Und zwar zu selbstbewussten Hundeführern mit Konsequenz, einwandfreier Kommunikation und gutem Verständnis für die Zusammenhänge. Wer nicht zurechtkommt mit seinem Tier, kann es dort lernen. Oft ist es so, dass "großzügig" nach der "Pfeife" des Hundes getanzt wurde und nicht umgekehrt. Hunde mögen das nicht. Sie ergreifen in solchen Fällen die Initiative und entscheiden mit Gekläff und scharfen Zähnen Situationen, die ihnen nicht passen. Letztendlich verbreiten sie Angst und Schrecken, obwohl sie eigentlich nur für klare Verhältnisse sorgen wollten.

Ist alles vollbracht, jede Hürde - auch zeitlich - genommen, der Geldbeutel leer und das Herz des Hundes erobert, denken wir bei Gelegenheit mal nach über das "WARUM mache ich das eigentlich?"

:-)


HINWEIS:
Alle Berichte - Texte + Fotos auf HESSENMAGAZIN.de sind lt. UrhG geschützt: Die Rechte liegen bei den angegebenen Urhebern / Quellen bzw. (c) HESSENMAGAZIN.de. Sämtliche Inhalte dienen unseren Lesern zur persönlichen Information. Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke sowie Archivierung / Kopieren und die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet! Gegen einen Link zu www.HESSENMAGAZIN.de ist jedoch nichts einzuwenden (bm ;-) © 2014

546

 

NewsFlash - Kurz & Knapp

Wildtiere zum eigenen Schutz nicht füttern

[Deutschland] Begegnungen zwischen Menschen und Wildtieren wie Füchsen, Waschbären, Nilgänsen, Nutrias oder Wildschweinen nehmen gerade im Siedlungsbereich zu. Es ist verlockend, den Tieren Futter anzubieten, um sie besser beobachten oder fotografieren zu können. Außerdem wollen viele Menschen den Tieren im Winter durch Füttern helfen. Zum Wohle der Wildtiere ist das jedoch nicht: Die Scheu vor Menschen nimmt ab und speziell Wildschweine und Waschbären werden schnell zum Problemfall, wenn sie Menschen zu nahe kommen oder Waschbären in die Dachböden eindringen. Durch Speisereste können Wildschweine sich mit der Afrikanischen Schweinepest infizieren und zur Verbreitung der Krankheit beitragen.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Schotten & Vulkaneum

Mehr Interessantes dazu <-KLICK

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

In jeder großen Trennung liegt ein Keim von Wahnsinn; man muß sich hüten, ihn nachdenklich auszubrüten und zu pflegen. (Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________