Start ins Gartenjahr

Freitag, den 28. Januar 2022 um 08:16 Uhr Gut zu wissen - Dossier: Natur und Umwelt
| Drucken |

Geschützt auf dem Balkon: Die Japanische Kamelie blüht manchmal schon im Januar (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Noch ist es draußen ruhig, doch Pflanzen und Tiere bereiten sich im Verborgenen auf den Frühling vor. Das ist die Zeit, sich schon mal gedanklich auf das kommende Gartenjahr einzustellen. Wer schon ein wenig loslegen möchte, findet hier ein paar Anregungen für den Ziergarten.

Bei frostreiem Boden sollte unbedingt jetzt gepflanzt werden. Gehölze und Rosen sind noch in ihrer Ruhephase und bekommen einen besseren Start, als wenn man bis zur Frühjahrspflanzung wartet.

Manchmal finden sich auch noch übrig gebliebene Blumenzwiebeln, die im Herbst vergessen wurden. Sie können noch prima gesetzt werden, und blühen im Frühling dann einfach etwas später.

Außerdem ist auch noch nicht zu spät für die Aussaat von Stauden und Sommerblumen, deren Samen zur Keimung einen Kältereiz benötigen. Anleitungen: Stauden <-KLICK und Kaltkeimer aussäen <-KLICK.

Gute Vorsätze fürs kommende Gartenjahr:

Quelle Text: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, Gartenakademie Rheinland-Pfalz