Erinnerungsbenachrichtigung von Spammer Daniel

Dienstag, den 01. Oktober 2019 um 10:36 Uhr Gut zu wissen - Recht, Unrecht & Internet, Computer
| Drucken |

Achtung: admin @vr-check. org schickt uns eine Mail - Hardcopy (c) HESSENMAGAZIN.de

[Böse Internetwelt] Die Funktionstüchtigkeit der neuen Einstellung in Bezug auf das Kundencenter sollen wir als Kunde überprüfen. AUTSCH! Und das auch noch flink-hurtig-schnell, um weitere (aha) Schwierigkeiten (welche denn?) und um eine enventuelle Prüfungs-Sperrung (was ist das denn?) des Online-Kundencenters zu verhindern. (Ojoijoi, da schlottern einem ja die Knie!)

Der Absender - Spammer Daniel Rebert (heißt natürlich nicht wirklich so :-) - geht in seinem leicht verquer verfassten Anschreiben davon aus, dass wir als einer der vielen VR-Bankkunden nun von Panik getrieben auf alles klicken, was er uns "Zur Prüfung" anbietet. Wir müssen ja unserer "Sicherheit" zuliebe eine Prüfungs-Sperrung verhindern... *grins*

Die ganze geschönte Mail: Das Anschreiben in voller Größe - Hardcopy (c) HESSENMAGAZIN.de
Die ganze geschönte Mail: Das Anschreiben in voller Größe - Hardcopy (c) HESSENMAGAZIN.de

Wer genau hinsieht, entdeckt in der Statuszeile ganz unten eine fast harmlos wirkende, aber doch sonderbare Internetadresse mit dem Zusatz "unscribe" (austragen): vr-check . org / mw / index.php / lists / bb.... usw. Und wenn man außerdem mit der Maus einen Moment lang über der orangefarbenen Schaltfläche >>Zur Prüfung<< verharrt, erscheint ein verkürzter Link (bit. ly / 2o3V5DK), mit dem man die eigentliche Internetseite nicht herausfinden kann.
Mehr Informationen dazu im Praxistip bei CHIP <-KLICK.

Würde eine Bank solchen umständlichen Blödsinn machen?

Garantiert nicht!

Also: KICK away - weg damit in den SPAM-Ordner