SPAM: Paket aus Übersee?

Donnerstag, den 09. Februar 2012 um 06:51 Uhr Gut zu wissen - Recht, Unrecht & Internet
| Drucken |

Wohl dem, der außer einem Virenscanner einen funktionierenden Spam-Blocker besitzt

Gefährlicher Email-Müll: SPAM (c) Hardcopy[Hessen - Welt] Parcel tracking (das "Verfolgen" von Paketsendungen) ist eine tolle Sache. Sobald der Absender Ihre Bestellung auf den Weg gebracht hat, bekommen Sie eine Mail mit einer Notification (Benachrichtigung) Nummer. Anhand dieser können Sie auf der entsprechenden Internetseite nachsehen, an welcher Station sich Ihre Sendung gerade befindet und abschätzen, wann der Zustellbote mit der Lieferung bei Ihnen eintrifft. Blöd aber ist, wenn Sie gar nichts bestellt haben. Oder ihr automatisches Block-Programm gerade dabei ist, die Mail zu löschen.  

Vielleicht denken Sie an einen netten Freund, der Ihnen etwas zukommen lassen möchte und öffnen sicherheitshalber oder doch irgendwie neugierig die Internetseite von DHL.

International... Oh. Alles in englisch. Wie leicht übersieht man da den kleinen Hinweis an die lieben Kunden: "New Virus Alert: A message to our customers about a spam message and new virus." und holt sich nicht dort per Klick sicherheitshalber more information <-KLICK. (Übersetzte Version der Betrugswarnung : HIER <-KLICK :-) Sobald Sie also auf die vermeintliche Benachrichtigung zur Sendungsverfolgung klicken, bekommen Sie dann doch etwas: einen Virus!