* Ihre Freizeit liegt uns am Herzen *

Samstag, den 01. Januar 2011 um 00:00 Uhr Gut zu wissen - Notiert !
| Drucken |

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.deMan muss nicht immer weltweit unterwegs sein, um Beeindruckendes, Schönes und manchmal Aufregendes zu erleben. Wir geben tolle Tipps für Kulturinteressierte und prima Hinweise, um in Deutschland drinnen und draußen aktiv zu werden und speziell in Hessens herrlicher Natur ausspannen zu können.

Den richtigen Weitblick bieten wir Ihnen per Webcams: Der Sonne entgegen <-KLICK


Falls Sie nicht genau wissen, was unser Bundesland ausmacht, lesen Sie: Wissenswertes von Hessen <-KLICK



Ausschnitt Mitfahrzentralen in Hessen (c) Mittelhessen e. V.Streckenplaner geben wir Ihnen ebenfalls an die Hand:

• Eine beliebte Landkarte mit Routenplaner, Street View und Ansicht von oben ist: Google Maps <-KLICK
• Von einem Navi-Hersteller stammt die Kartensoftware, die Ihnen live Verkehrsstaus anzeigt: TomTom <-KLICK
• Deutschlands bekanntester Automobilclub bietet ebenfalls ein hilfreiches Programm: ADAC <-KLICK
• Wenn Sie wissen möchten, was über Ihnen unterwegs ist, schauen Sie nach bei: Aircraft Tracking <-KLICK


Ob Sie einen Schirm mitnehmen sollten, können Sie in der Wettervorschau nachsehen: <-KLICK - oder -> HIER KLICK. bzw. beim Hessischen Rundfunk -> hr KLICK


Last but not least könnten Sie auch in netter Gesellschaft reisen. Wir haben für Sie mehrere Mitfahrzentralen zusammengestellt: <-KLICK


Relaxen - Sommer-Sonne, Strand und See oder Eislaufen und Schlitten fahren

Rund 60 Badeseen sind in den 21 Landkreisen Hessens der Erholung und Freizeit gewidmet. Diese aufzulisten, ist von der Menge her nicht ganz einfach. Sie alle selbst aufzusuchen und gründlich zu testen, ist in einer Sommersaison auch nicht möglich. Deswegen recherchieren wir für unser Projekt "Pack die Badehose ein" zusätzlich im Internet nach Locations. Was dabei herauskommt, entspricht jedoch nicht immer ganz der Realität.

Vieles wird nicht erwähnt bzw. sieht vor Ort anders als beschrieben aus. Oft bleibt so das Feeling, das sich einstellen sollte, aus: Da fliegen einem Bälle um die Ohren, die Liegewiese ist überfüllt und die komplette Kulisse krass - oder andersherum: Am einsamen Ufer teilt man den Liegebereich mit Borstengras und einer Brennesselhecke. An vielen Seen muss man für das Vorhandensein von Badeaufsicht plus Toiletten Eintritt bezahlen - an anderen dagegen nicht.

Badesee in Kahl (c) HESSENMAGAZIN.deErste Information gibt das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie (HLUG) preis. Sachlich und auf einer Karte übersichtlich zusammengestellt, bekommt man Wasserqualität und Hinweise zum Gewässer präsentiert: HIER <-KLICK

Wir notieren für Sie dazu persönliche Ansichten + TOP Tipps Spaß im Sommer: Pack die Badehose ein <-KLICK und für Ihre fröhlich verbrachte Freizeit während der kalten Jahreszeit draußen  Eislaufen in der Region <-KLICK oder auch  Winterfreuden: Ski & Rodel gut <-KLICK im Winter = SORRY, wegen des warmen Winters noch nicht aktualisiert :-)

PS: Einen Blick werfen wir vom HESSENMAGAZIN auch auf den Kahler See (Foto): Schön zum Baden und Relaxen - nur wenige Kilometer von Hanau entfernt - liegt aber bereits in Bayern :-o

11942

5511