Der Früh-Frühling ist da!

Montag, den 03. März 2014 um 11:01 Uhr Gut zu wissen - Dossier: Natur und Umwelt
| Drucken |

Anfang März 2014 gepflückt: Rosenknospen, Kirschblüten und Wiesenblumen (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Dass man nahezu das ganze Jahr über Gänseblümchen auf der Wiese findet, ist im Zuge der globalen Erderwärmung keinem mehr wirklich eine Zeile wert. Jetzt wundern sich aufmerksame Leute eher darüber, dass manche Kirschen bereits blühen, die Rosen ausgeschlagen haben und weitere bunte Wiesenblumen sprießen. Die Umschaltung vom viertwärmsten Winter seit 1881 zum meteorologischen Frühling am 1. März ist damit erfolgt. Kein Übergang, kein langsames Entwickeln - wir sind mittendrin.

Normalerweise feiert man Kirschblütenfeste hierzulande im April, und im Mai erfreut man sich an der Apfelblüte. Vielleicht sind wir in diesem Jahr - oder immer in Zukunft - dann aber schon beim Ernten der Früchte?

Im hessischen Witzenhausen lädt der Sportverein in diesem Jahr erneut am Sonntag nach Ostern, den 27. April 2014, zum öffentlichen Kirschlbüten-Walking durch das Werratal: "Das Gehen durch die Kirschblüte ist schon etwas Besonderes. Zum optischen Erlebnis kommt der zarte Duft blühender Bäume - eine ideale Gelegenheit, den Sonntagsausflug mit dem Sport zu verbinden. Beim Kirschblüten-Walking kommen sowohl sportlich Ambitionierte als auch gesundheitsorientierte Genießer auf ihre Kosten, Alt und Jung können ohne Leistungszwang gemeinsam Sport treiben." Im letzten Jahr nahmen rund 700 Leute teil. Mal sehen, ob es in diesem Jahr ebenso klappt mit den Blüten :-)

Wer wissen möchte, wie es im "Alten Land", dem größten zusammenhängenden Obstanbaugebiet Nordeuropas vor den Toren Hamburgs bestellt ist, schaut aufs Blütenbarometer: HIER <-KLICK.