Omas Sterne-Rezept: Frische Holunderküchlein

Donnerstag, den 22. Mai 2014 um 07:49 Uhr Das leibliche Wohl - Spaß am Kochen & Backen
| Drucken |

Eine Spezialität aus Großmutters Küche sind Pfannküchlein mit Holunderblüten (c) HESSENMAGAZIN.deEr wächst am Wegesrand, relativ unbeachtet und blüht zart duftend zwischen April und Juli: Holunder. Als es noch wenig Supermärkte gab, die uns Plantagenobst aus Übersee begast, gekühlt und unreif für unser gutes Geld auf den Teller lieferten, war es üblich, sich kostenlos aus der Natur zu bedienen. Die weiße Blütenpracht des schwarzen Holunders kann im Frühsommer frisch gepflückt zu Holundersirup, "Hollerküchlein" und anderen Köstlichkeiten verarbeitet werden.

Kräuter, essbare Blüten und Wildpflanzen sind oft Heilpflanzen und Delikatessen zugleich. Sie bereichern als vitalstoffreiche und aromatische Zutat unseren Speiseplan. Für viele modernen Menschen ist es inzwischen auch längst wieder zu einem authentischen Erlebnis geworden, sie im Garten oder am Wegesrand selbst zu sammeln. Dabei sollte man jedoch unbedingt darauf achten, grundsätzlich ungespritzte Pflanzen zu nehmen: Das heißt, keine auf den Tisch zu bringen aus dem Gartenmarkt oder Blumenladen bzw. aus der Nachbarschaft von landwirtschaftlich genutzten Feldern.

Für ein paar Tage machen sich Holunderblüten auch gut in der Vase (c) HESSENMAGAZIN.de
Für ein paar Tage machen sich Holunderblüten auch gut in der Vase (c) HESSENMAGAZIN.de

Der Holunderbusch trägt weiße schirmartige Blüten. Wenn man sie im Sonnenschein erntet, sind sie am aromareichsten. Getrocknet sollen sie wie Lindenblüten als Tee gegen Erkältung helfen. In Pfannkuchenteig gebacken und zum Kaffee gereicht, sind eine Spezialität aus Großmutters Küche.

Zutaten für 4 Personen

Ca. 10 frische voll erblühte Holunderdolden - alternativ: mehr ;-)

Ohne Frage gesund: Alternative Zutaten plus 1 Bio-Ei (c) HESSENMAGAZIN.de
Ohne Frage gesund: Alternative Zutaten plus 1 Bio-Ei (c) HESSENMAGAZIN.de

Für den Teig

200 ml Milch, Wasser, Bier oder Wein - alternativ: Soja-Vanillemilch
200 g Mehl - alternativ: 100 g
20 g Speisestärke - alternativ: 100 g
Vanillezucker - alternativ: ohne
1 Ei
Salz - alternativ: ohne

Zum Backen

Sonnenblumenöl - alternativ: Ghee aus dem Naturkostladen (hoch erhitzbares, gereinigtes Butterschmalz ohne Milcheiweiß- und Laktose)

Langsam in der gut durchgehitzten Pfanne backen wie 'normale' Pfannkuchen (c) HESSENMAGAZIN.de
Langsam in der gut durchgehitzten Pfanne backen wie 'normale' Pfannkuchen (c) HESSENMAGAZIN.de

Zubereitung

1. Mehl, Stärke, Ei, Flüssigkeit, Zucker und eventuell 1 Prise Salz zu einem flüssigen Teig glatt rühren. Je nach Geschmack kann der Teig dünner oder dicker (durch mehr oder weniger Flüssigkeit) sein. Die Speisestärke darin bewirkt Knusprigkeit. Für Kinder, die wenig essen, würde ich Milch für den Teig empfehlen. Ob Holunder im Bierteig schmeckt, kann / will ich nicht sagen :-)

2. Holunderblütendolden möglichst nicht waschen, sondern auf ein feuchtes Tuch legen und auf Insekten kontrollieren. Oder höchstens in einer Schüssel Wasser vorsichtig schwenken und hinterher auf einem Küchentuch trocknen lassen.

2. Die Blütendolden mit Mehl bestäuben, falls sie noch feucht sind und der Teig sehr dünnflüssig ist. Dann am kurzen Stil und ohne Blätter durch den Ausbackteig ziehen. Etwas abtropfen lassen und in einer Fritteuse mit Öl oder in einer Pfanne mit reichlich Ghee in wenigen Minuten knusprig backen. Anschließend auf Küchenkrepp legen, das überschüssiges Fett aufsaugt. Die Blütenbeignets noch warm und mit (alternativ: ohne) Puderzucker bestreut servieren.

Mehr zu Holunder: HIER <-KLICK

Mehr zum Verwenden: HIER <-KLICK

2731