Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home FREIZEIT-TIPPS in Hessen Natur (Outdoorspaß • Sport) Ausflug in den Wildpark Bad Soden-Salmünster im Kinzigtal

Ausflug in den Wildpark Bad Soden-Salmünster im Kinzigtal

Wildpark im Erlebniswald - Foto (c) HESSENMAGAZIN.de - KLICK zum Vergrössern[Bad Soden-Salmünster] Es ist herrlich entspannend, im Wildpark des Kurstädtchens 63628 Bad Soden-Salmünster spazieren zu gehen. Der Eingang zu dem recht gut beschilderten eintrittsfreien "Erlebniswald" ist ganz am Ende der Frowin-von-Hutten-Straße 30 zu finden, hinter dem Hotel Hubertus, wo Sie auch parken können.

Fellnah kommen Sie dem Damwild und geruchsnah dem Schwarz- oder Rotwild. Daneben befindet sich in diesem Stadtwaldabschnitt auch eine Herde Mufflons. Zudem stößt man unterwegs auf ein paar nette Gimmiks, wie einem Barfußpfad und dem Platz der "Leichtigkeit und Entspannung" sowie einige Schilder, auf denen Interessantes zur heimischen Natur geschrieben steht.

Wildpark im Erlebniswald von Bad Soden: Hunde an der Leine erlaubt (c) HESSENMAGAZIN.de
Hunde sind im Wildpark an der Leine erlaubt (c) HESSENMAGAZIN.de

Die Wege sind zum Teil naturbelassen - für Kinderwagen wird das an manchen Stellen zur Rallye, Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer haben es dort recht schwer. Jene sind besser aufgehoben unten in der Stadt im Kurpark, wo es früh im Jahr bereits herrlich grünt und blüht und alle Wege sauber asphaltiert sind. Dort warten zudem ein paar nette Cafés mit Eis und kleinen Gerichten auf.

Besucher ohne Hunde können dem Damwild in seinem Gehege nahe kommen (c) HESSENMAGAZIN.de
Betreten erlaubt: Besucher ohne Hunde können dem Damwild in seinem Gehege nahe kommen (c) HESSENMAGAZIN.de

Damwild wurde früher von Fürsten in Fasanerien gehalten. Es ist im Gegensatz zu den kleineren Rehen tagaktiv und weniger scheu. Erkennbar ist es am Schaufelgeweih der männlichen Tiere und dem gepunktenen Sommerfell. In der freien Wildbahn lebt es hauptsächlich in offenen Landschaften mit kleinen Waldstücken. Heutzutage wird es gezielt nachgezüchtet, u. a. zur Fleischproduktion. Wer weiße oder schwarze oder sogar gescheckte Tiere sehen möchte, kann sich an Damwildgattern umsehen. Farbanomalien kommen hier recht häufig vor. Im Übrigen hört man die Tiere auch blöken oder fiepen, wenn man zur richtigen Zeit lauscht.

Mufflons - Wildschafherde (c) HESSENMAGAZIN.de
Mufflons - Wildschafherde in ihrem "Gebirge" (c) HESSENMAGAZIN.de

In Europa gilt das Wildschaf Mufflon wieder als Jagdwild, nachdem es auf unserem Kontinent fast ausgestorben war. Mufflons leben normalerweis in geselligen Rudeln im Gebirge. Die Böcke tragen große gebogene Hörner, die nicht abgeworfen werden. Während der Paarungszeit werden diese zu lautstarken Kampfritualen mit anderen Widdern verwendet.

Redaktionshund und der Rotwildhirsch finden sich interessant (c :-) HESSENMAGAZIN.de
Gut, dass hier ein Zaun dazwischen ist: Redaktionshund Leo und der Rotwildhirsch schauen sich gebannt in die Augen (c :-) HESSENMAGAZIN.de

Der „König der Wälder“ mit seinem normalerweise eindrucksvollen Geweih ist der Rothirsch, unser größtes europäisches Wildtier. Kaum zu glauben, aber wahr (und auch zu riechen ;-) ist es, dass er gerne im Schlamm badet. Die männlichen Hirsche verlieren ihren Kopfschmuck einmal im Jahr, um sofort wieder einen neuen wachsen zu lassen. In dieser Zeit befindet er sich unter einem schützenden "Bast", der nach einiger Zeit an den Bäumen "abgefegt" wird.

Waldweg: Im Sommer ist es schön kühl hier (c) HESSENMAGAZIN.de Rastplatz mitten im Erlebniswald (c) HESSENMAGAZIN.de
Im Sommer ist es schön kühl auf den Waldwegen und auf dem einladenden Rastplatz mitten im Erlebniswald (c) HESSENMAGAZIN.de

Sitzgelegenheiten, ein Glockenspiel und anderes mehr animieren neben dem Damwildgehege zum Ausruhen auf dem Platz der "Leichtigkeit und Entspannung" ein. Der große Rundgang durch den Wildpark führt auf einen bewaldeten Hügel, vorbei an ein paar Ausblicken ins Tal. Überall ist man unterwegs der Natur auf der Spur. Fazit: Der kleine Wildpark eignet sich gut für geruhsame Spaziergänge mit kleinen Aha-Effekten und Kurzweil an den Tiergehegen.

Chillende Wildschweine (c) HESSENMAGAZIN.de
Chillende Wildschweine (c) HESSENMAGAZIN.de

Frei lebende Wildsäue rotten sich meistens am frühen Abend zusammen und pflügen mit dem Rüssel auf der Suche nach Fressbarem den Boden um. Während des Tages ruhen sie in Kuhlen. Die Weibchen nennt man Bachen, die Jungen sind die Frischlinge, und der ausgewachsene Keiler, das erwachsene Männchen, erkennt man an den großen Eckzähnen. Was die oft hörbar grunzenden Tiere als Lebensraum nutzen, ist schnell aufgezählt: Neben dem "Schlafkessel" sind es ein Scheuerbaum und eine schlammige große Pfütze. Außer den bestaunten Exemplaren in unseren Wildparks kommen in Deutschland seit ein paar Jahren wesentlich mehr Wildschweine vor als früher. Sie leben ausgesprochen gut bei uns, weil sie in milden Wintern und auf riesigen Maisfeldern paradiesische Zustände vorfinden. Ihnen zu begegnen ist nicht unproblematisch, wenn sie (inzwischen oft zwei Mal im Jahr) Junge haben und sich von uns angegriffen fühlen.

Quelle: Brigitta Möllermann (bm) HESSENMAGAZIN.de


HINWEIS:
Alle Berichte - Texte + Fotos auf HESSENMAGAZIN.de sind lt. UrhG geschützt: Die Rechte liegen bei den angegebenen Urhebern / Quellen bzw. (c) HESSENMAGAZIN.de. Sämtliche Inhalte dienen unseren Lesern zur persönlichen Information. Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke sowie Archivierung / Kopieren und die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet! Gegen einen Link zu www.HESSENMAGAZIN.de ist jedoch nichts einzuwenden (bm ;-) © 2015

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
August ist, wenn es tagelang gar nicht mehr kühler werden will.

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Mauersegler: Vogelzug nach Afrika

[Hessen] Wenn bei uns im August der Hochsommer richtig auf Touren kommt, treten die Mauersegler schon wieder ihre lange und anstrengende Reise Richtung Süden an. „Die Mauersegler verlassen jetzt als einer der ersten Zugvögel ihr Brutgebiet in Nord- und Mitteleuropa und brechen Richtung Afrika auf, wo sie südlich der Sahara überwintern. Das sind viele tausend Kilometer für die kleinen Vögel. Den Startimpuls für den Abflug geben unter anderem die abnehmende Tageslänge und das schwindende Nahrungsangebot“, erklärt NABU-Ornithologe Maik Sommerhage.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Lese jeden Tag etwas, was sonst niemand liest. Denke jeden Tag etwas, was sonst niemand denkt. Tue jeden Tag etwas, was sonst niemand albern genug wäre, zu tun. Es ist schlecht für den Geist, andauernd Teil der Einmütigkeit zu sein. (Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

NABU-Naturtelefon bundesweit: 030.28 49 84-60 00 Montag - Freitag 9 - 16 Uhr___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz SIEHE www.HESSEN-FORST.de___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________