Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home FREIZEIT-TIPPS in Hessen Natur (Outdoorspaß • Sport) Bonifatiusroute - Pilgern zur persönlichen Entschleunigung

Bonifatiusroute - Pilgern zur persönlichen Entschleunigung

Wanderer auf der Bonifatiusroute (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Als wunderbarer Schritt in Richtung zur persönlichen Entschleunigung sind Wanderungen ein Gegenpol zur stressigen Berufswelt. Zu Fuß, per Pedes, unterwegs zu sein ist keine neue Freizeitbeschäftigung. Schon immer begaben sich Menschen auf Wanderungen, manchmal sogar ganze Völker. Dabei unterscheidet man die zweckgebundene von der zweckfreien Form des "Gehens in der Natur".

Wenn man es nicht als selbstverständlich ansieht, dass Menschen von A nach B laufen - z. B. weil Kraftfahrzeuge nicht zur Verfügung stehen, ist auch ein Hauch von Abenteuer dabei, wenn am Sonntagmorgen das Bündel, sprich Rucksack, für eine Wanderung "geschnürt" wird. Zu Anfang des letzten Jahrhunderts wanderte man zur Erbauung, oft mit Klampfe in Gruppen und tat seine Heimatverbundenheit kund. Inzwischen ist längst ein Wirtschaftszweig für den Fremdenverkehr daraus geworden.

Auf der Bonifatius-Route, die als Pilgerweg über interessante naturräumliche Strecken angelegt ist, gelangen Wander- und Trekkinggruppen von Mainz bis nach Fulda. Erforderlich ist eine mittlere bis gute Kondition, um die rund 180 Kilometer in neun Tageswanderungen zurück zu legen.

Bonifatius - der Benediktinermönch, geboren als Wynfreth 672 oder 675 im Südwesten Englands, war einer der wichtigsten Prediger und Kirchenreformer des frühen Mittelalters. Vieles erinnert an ihn und trägt seinen Namen. Im Vogelsberger Wald auf der Herchenhainer Höhe soll er z. B. auf der "Bonifatiuskanzel" gepredigt haben. Von Heiden 754 in Friesland erschlagen, wurde sein Leichnam von seinem Bischofssitz nach Fulda zur letzten Ruhestätte geleitet. Welchen Weg der historische Leichenzug des Bonifatius nahm, ist nicht bekannt. Man vermutet, dass er auf alten Handelsstraßen und Verkehrswegen verlief.

Ruine Konradsdorf (c) HESSENMAGAZIN.de
Ruine Konradsdorf in der Wetterau (c) HESSENMAGAZIN.de

Die Stadt Fulda notiert dazu: Manch ein Wanderer meint, heute noch den Hauch der Geschichte zu verspüren, vermutet einen gewaltigen Leichenzug, geleitet von Kaiser, Königen und Fürsten sowie den wichtigsten kirchlichen Vertretern jener Zeit. Doch die Wirklichkeit sah anders aus: Herrscher Pippin war in kriegerische Handlungen in Italien verstrickt, Franken und Mainzer stritten sich wegen der Besetzung eines Bischofsstuhls, und selbst zwischen Erzbischof Lullus von Mainz und Abt Sturmius herrschte Uneinigkeit über die endgültige Grabstätte des Bonifatius. So gaben wohl „nur“ mittelalterliche Mönche und Adelige dem Leichnam des Bonifatius ihr Geleit, aber davon vermutlich reichlich.

Das Symbol der Langsamkeit

Die Bonifatius-Route ist an der Beschilderung leicht zu erkennen: ein Bischofsstab, der zwischen verschiedenen Kreuzen hindurch auf das Wappen des Klosters Fulda weist. Wer die Bonifatius-Route entlang geht, Schritt für Schritt vorwärts kommt, hat Zeit dazu nachzudenken: über sich, sein Leben, seine Beziehungen zu Menschen und natürlich über die Natur. (Quelle: Fulda)

Aufnahmen für das Zweite Deutsche Fernsehen im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Aufnahmen für das Zweite Deutsche Fernsehen im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de

Die Route bringt Pilger durch die Weinberge im Rheingau, anschließend wandert man im Frankfurter Gebiet und in der Wetterau. Weiter geht der Weg vorbei an Klöstern und Kirchenruinen auf der rechten Nidderstraße bis auf die Höhen des Vogelsberges, zum Schluss gelangt man wieder hinunter in das Fuldaer Land.

Eine Wanderkarte (1:50.000), auf der Buslinien und Haltestellen eingezeichnet sind, ist kostenlos beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) erhältlich. Mehr Informationen dazu - auch zu Schnuppertouren und geführten Wanderungen - gibt es im Internet.

Quelle: Brigitta Möllermann, www.HESSENMAGAZIN.de

8498

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
September ist, wenn alle Freischwimmbäder schließen ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Robotics Week: Winfried Ottmann zu Gast im Gründerzentrum 'makeIT'

[Main-Kinzig-Kreis] Im Makerspace makeIT im Triangulum in Gelnhausen summte es wie in einem Bienenstock. 70 Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Gelnhausen, der Alteburg-Schule in Biebergemünd und des Grimmelshausen-Gymnasiums konnten am letzten Tag der „Robotics-Week ‘21“ Roboterarme, Greifer-Applikationen sowie digitale Planungs- und Simulationsprogramme kennenlernen – und viele haben diese Chance genutzt. Schließlich war es das erste Mal, dass führende Unternehmen der Branche ihre Produkte im Main-Kinzig-Kreis ausstellen und kompetente Mitarbeitende Jugendlichen die Möglichkeit geben, unter fachkundiger Anleitung alles auszuprobieren und zu erkunden.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

In eigener Sache

Die Corona-Zeit hat uns fast unser letztes Geld gekostet. Da unsere Kunden (Veranstalter / Gastgeber etc.) selbst die Füße stillhalten mussten, konnten sie bei uns leider weder werben noch Texte schreiben / Fotos bzw. Reportagen machen lassen: Was das heißt <-KLICK

Das könnte jetzt anders werden :-)

Wir bieten: Verträge ab 100 Euro im Monat = Button (verlinktes Bannerchen).

Wer also richtig "ins Gerede kommen möchte", mailt uns an: bm@HESSENMAGAZIN.de.

Quelle: Sie wissen schon... Cool


PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Wohin willst du gehen, wenn du nichts zum Träumen hast...

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________