Spessartschönheit: Schloss Ramholz und die eindrucksvolle Parkgeschichte

Sonntag, den 31. Mai 2020 um 11:24 Uhr Freizeit & Tipps - Freizeit
| Drucken |

Schloss Ramholz bei Schlüchtern (c) HESSENMAGAZIN.de
Schloss Ramholz bei Schlüchtern (c) HESSENMAGAZIN.de

[Spessart] Das wie verzaubert wirkende Schloss im Grünen ist seit 2014 Privatbesitz eines reichen Chinesen. Möglicherweise hat er das Anwesen mit seinem Kauf vor dem Verfall gerettet. Genau weiß man aber nicht, wie die Geschichte so lief... Es wurde ziemlich viel ein paar Jahre lang gemunkelt, bis der letzte Erbe dieses Industriellenschlosses seine Schulden los war. Das Gute daran: der Schlosspark ist öffentlich zugänglich geblieben.

Redaktionshund Leo war schon im Schlosspark und freut sich auf die nächste Führung hinauf zur Burgruine auf dem Steckelberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Redaktionshund Leo war schon im Schlosspark und freut sich auf die nächste Führung hinauf zur Burgruine auf dem Steckelberg (c) HESSENMAGAZIN.de

Niemand verwehrt Spaziergängern einen Bummel durchs Grüne. Die Parkplätze vor Ort sind sogar kostenlos (an der Bushaltestelle und oberhalb des Schlosses). Wer mehr wissen möchte: Vom Naturpark Hessischer Spessart werden Führungen über das immer noch interessante Gelände angeboten: "Lassen Sie sich vom denkmalpflegerisch und gartenhistorisch wertvollen Schlosspark begeistern. Im englischen Landschaftsstil um 1895 erbaut, stellt er ein bedeutendes Zeugnis der Vergangenheit dar."

Der Treffpunkt für die oft schnell ausgebuchten Führungen ist oberhalb des Schlosses HIER zu finden: KLICK.

403

19. 07. 2020 um 16:00 Uhr

 

Lassen Sie sich vom denkmalpflegerisch und gartenhistorisch wertvollen Schlosspark begeistern. Im englischen Landschaftsstil um 1895 erbaut, stlle er ein bedeutendes Zeugnis der Vergangenheit dar. Die Führung dauert 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person.