Kunstvoll: Die Götzenhainer Engel

Mittwoch, den 31. Januar 2018 um 00:00 Uhr Gut zu wissen - Lifestyle
| Drucken |

Engelfigur auf dem Fensterbrett (c) HESSENMAGAZIN.de[Dreieich-Götzenhain / Landkreis Offenbach] Die vielen kleinen Engelfiguren an den Häusern in dem dörflichen Stadtteil Dreieichs bedeuten nichts Übersinnlich-Mystisches, sondern haben etwas mit Kunst zum Anfassen zu tun. Das erfährt man jedoch erst auf Nachfrage :-)

Silberne oder goldene Frauen mit Flügeln sitzen an den Häusern (c) HESSENMAGAZIN.de
Kleine silberne oder goldene Frauen mit Flügeln sitzen überall an den Häusern (c) HESSENMAGAZIN.de

Sie fallen den Besuchern des Ortes ins Auge, wie sie so gelassen auf die Straße hinunterblicken und dabei etwas nachdenklich aussehen. Unter dem halblangen Sommerkleidchen schauen ihre nackten Beine hervor. Und trotz der Flügel erinnern ihre rundlichen Körperformen nicht unbedingt an die hehren Lichtgestalten des Himmels.

Weitere Figuren ergänzen die Freiluftausstellung (c) HESSENMAGAZIN.de
Weitere Figuren ergänzen die Freiluftausstellung (c) HESSENMAGAZIN.de

Lustig ist es, dass manche Einwohner in Dreieich außerdem noch wie in einer Gegenbewegung bunte oder realistisch wirkende vorgefertigte Skulpturen auf ihrem Anwesen präsentieren.

Der Hintergrund der Engelaktion war übrigens die Geschichte mit dem Kunstweihnachtsbaum 2009, zu der der bekannte Künstler Ottmar Hörl gemeinsam mit einer privaten Kunstinitiative und den Bürgern den "Ort der Engel" in Götzenhain schuf. Mehr dazu: HIER <-KLICK

76