Erwischt: Google muss bei türkischen Nudeln passen :-)

Freitag, den 13. Januar 2017 um 11:04 Uhr Gut zu wissen - Lifestyle
| Drucken |

Makarna: Türkische Nudeln (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Es gibt sie hier zu kaufen. In verschiedenen Formen (und Farben ;-) findet man solche Nudeln im Supermarktregal - Inhaltsstoffe und Kochanleitung auf der Verpackung inklusive. Doch sucht man nach ihrem Namen - in diesem Fall: MAKARNALARI - wirft der Suchmaschinen-Riese Google trotz entsprechender Voreinstellung keinen einzigen deutschen Klartext aus.

Die Form der kleinen Nudeln lässt vermuten, dass sie als Suppeneinlage verwendet werden. Alle weiteren Spezialanwendungen muss man sich übersetzen lassen: "Wie man Nudeln machen?" Fragen Sie kommen ein wenig seltsam eigentlich ein ganz wichtiges Thema für Anfänger.  Wie man Nudeln machen?  Wie Sie sagen, und Pasta?  Ich möchte für Sie diese Nachricht zu lernen ... ".

Hat was, nicht wahr...?

Unsere Überzeugung geht dahin, dass Makarna übersetzt Nudel heißt. Doch Googles Übersetzer verwendet dafür das italienische Wort "Pasta". Wie dem auch sei, das verstehen wir Deutschen immerhin schon.

Doch in Verbindung mit der Endung -Lari (wie auf der Tüte angegeben) behauptet ebendieser Übersetzer, das Wort wäre nun indonesisch. Und in der Suchmaschine Google erscheinen dazu u. a. Insekten-Gerichte mit solchen Nudeln als Beilage bei Maden... Wenn Sie sich das antun wollen: HIER <-KLICK.

Gut mit dem Löffel zu essen: Makarnalari mit Obstbrei (c) HESSENMAGAZIN.de
Gut mit dem Löffel zu essen: MAKARNA-LARI mit Obstbrei (c) HESSENMAGAZIN.de

Wir haben uns nicht schocken lassen und einen nette kleine Obstbreivariante zu den kleinen Nudeln dazugegeben. Das hat nicht nur den Kindern gut geschmeckt, sondern ist auch eine leichte Kost für Erwachsene.