Platz auf der Fensterbank? Es kann gesät werden

Dienstag, den 12. Februar 2019 um 00:00 Uhr Gut zu wissen - Dossier: Natur und Umwelt
| Drucken |

Gärtnerpuppe in Warteposition (c) HESSENMAGAZIN.de[Garten - Welt] Schon Anfang Februar, wenn die Tage länger werden, können die ersten Sommerblumen ausgesät werden. Sie brauchen viel Licht und ca. 20 Grad Wärme. Die Samenkörner werden in spezielle Anzuchterde vereinzelt eingebracht und keimen in ein bis drei Wochen.

Wer will, kann die Erde dafür selbst herstellen. Anregungen dazu gibt es im Internet. Und die Gartenakademie aus RheinlandPfalz listet dazu als ihr Tipp des Monats die Erfordnernisse der einzelnen Pflanzen auf: HIER <-KLICK.

Für Einsteiger hat die Burda-Seite "Mein schöner Garten" eine ausführliche Anleitung ins Netz gestellt: HIER<-KLICK.
Die Werbung kann man gerade noch ignorieren :-)

Nach dem Aussäen in Schalen werden die Pflänzchen vereinzelt bzw. pikiert. Bis Anfang Mai zieht man sich auf diese Weise junge Blumen - oder Kräuter - oder sogar Tomaten heran, die in Balkonkästen, Kübel, Hochbeete und ins Freiland gesetzt - und auch an Freunde und Verwandte verschenkt - werden können.

50+10