Alte Handys und Tablets loswerden

Freitag, den 19. März 2021 um 08:38 Uhr Gut zu wissen - Notiert !
| Drucken |

Ausgedient: Altes Handy (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) sammelt nun auch im Rathaus der Stadt Bad Orb (Frankfurter Straße 2) ausrangierte Handys und Tablets. Eine weitere Sammelstelle befindet sich im Bürgerbüro im Rodenbacher Rathaus (Buchbergstraße 2). Alternativ können mobile Endgeräte einfach kontaktlos in den Postkasten der GNA (links) am Eingang zum alten Pfarrgehöft in der Mühlstraße 11 (Ortskern von Niederrodenbach) eingeworfen werden.

Circa 200 Millionen gebrauchte Handys liegen ungenutzt und vergessen in deutschen Schubladen – obwohl man gerade durch die Weiterverwendung oder das Recycling der Geräte viel Gutes für die Umwelt tun kann - und zwar durch die Teilnahme an der Handysammelaktion der GNA in Kooperation mit der Deutschen Telekom. Besonders und einzigartig in Deutschland ist der DEKRA-auditierte Rücknahme- und Datenlöschprozess. So wird ein fachgerechter Umgang mit den Geräten garantiert. Das kommt der Umwelt doppelt zugute und Ressourcen werden aktiv geschont.

Schon seit vielen Jahren sammelt die GNA alte Handys und neuerdings auch ausrangierte Tablets. Durch das umweltgerechte, hochwertige Recycling der Geräte werden wichtige Rohstoffe zurückgewonnen. „Bis heute haben wir 1.716 Handys gesammelt und dem Recycling zugeführt.“, so die erste Vorsitzende der GNA, Susanne Hufmann. Dadurch wurden bisher rund 15,5 kg Kupfer, 260 g Silber und 43 g Gold zurückgewonnen.

Quelle Text: Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung e.V.


Bundesweite Sammelinitiative für alte Handys <-KLICK