Corona Nachrichten: Mit Handstand und Überschlag

Mittwoch, den 22. April 2020 um 11:29 Uhr News Ticker - CORONA Infos
| Drucken |

Hinweisschild vor dem Eingang eines Bau- und Gartenmarktes in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de
Hinweisschild vor dem Eingang eines Bau- und Gartenmarktes in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de

[Armes Hanau in Hessen & Deutschland] Irgendwie kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass unsere Obrigkeit ein bisschen torkelt. Wer die Nachrichten zu Anfang der Corona-Krise nicht vergessen hat, erinnert sich, dass man über Fußballspiele diskutierte: Mit Publikum oder als "Geisterspiele" ohne. Das ist noch gar nicht so lange her! Später kamen ständig Hinweise zu dem jetzt angeordneten Mund-Nasen-Schutz. Es hieß: "Der bringt doch nix, könnt ihr gleich lassen!" Und jetzt auf einmal ist er unabdingbar und Pficht!?!

Mag sein, dass es auch für die Obrigkeit schwierig ist, Einblick bzw. Durchblick zu bekommen und dann auch ständig den Überblick zu behalten. Das sollte aber keine Entschuldigung sein (ist immerhin ihr Job) für die mächtige Exekutive (vollziehende Gewalt) in unserem Land. Sie ist ja nicht mit Azubis oder Studenten (bei dem Gehalt!) besetzt, die noch "lernen" dürfen.

Vielleicht ist das System, mit dem unsere Demokratie verwaltet / gelenkt wird, nicht optimal?

Wer die neuste = Sechste Ausgabe der Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona­ Virus studiert, kann als "nomaler Mensch" eigentlich nur noch den Kopf schütteln und fragen: Wer soll dieses Flickwerk mit den übermäßig vielen Änderungshinweisen und diffus formulieren Anweisungen noch verstehen?

LINK: www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Bis eine Lesefassung der 6. Version erstellt wird, muss man HIER durch ->
www.hessen.de/sites/default/files/media/gvbl_2020_nr_19_002.pdf

Reicht noch nicht? Dann HIER weitergrübeln: www.rv.hessenrecht.hessen.de/bshe/search


HESSENMAGAZIN.de hat ein paar Formulierungen aus dem o. g. Gesetz­ und Verordnungsblatt herausgepickt:

Sechste Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona­Virus

- Ausgegeben von der Hessischen Staastskanzlei zu Wiesbaden am 18. April 2020 -

Dem § 1 Abs. 5 wird folgender Satz angefügt: „In Situationen, in denen Maßnahmen der physischen Distanzierung nur schwer eingehalten werden können, insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkauf, wird das Tragen einer Mund ­Nasen­ Bedeckung dringend empfohlen.

Änderung der Vierten Verordnung

... Läden ...

Maximal eine Person je ange­fangener für den Publikumsver­kehr zugänglicher Grundfläche von 20 Quadratmetern einge­lassen wird...
...

Aushänge zu den erforderlichen Abstands­ und Hygienemaßnahmen müssen gut sichtbar angebracht werden.
...

In Autokinos nach Abs. 7 Satz 2 Nr. 3 ist sicherzustellen, dass die Autos mindestens im Abstand von 1,5 Metern geparkt werden und kein Verkauf  von  Speisen und Getränken erfolgt.
...

Die  Betreiberinnen und Betreiber von diesen Einrichtungen sollen auf das Tragen von Mund ­Nasen ­Bedeckungen hinwirken.
...

Bei  Eisdielen, Eiscafés und weiteren Verkaufsstellen, die Speiseeis zum  sofortigen Verzehr anbieten, ist sicherzustellen, dass das Speiseeis in nicht ess­baren  Behältnissen ver­kauft wird und die Lieferung nicht an öf­fentliche Plätze, Park­ und Grünanlagen oder ähnli­che Örtlichkeiten erfolgt. Der Verzehr von dort erworbenen Speisen und Getränken ist im Umkreis von 50 Metern um die Eisdiele oder das Eiscafe untersagt.“

Änderung der Fünften Verordnung

Im § 7 Satz 2 der Fünften Verordnung zur Bekämpfung des Corona­ Virus vom 16. März 2020 (GVBl. S. 166), zuletzt geändert durch Verordnung vom 2. April  2020 (GVBl.  S.  238), wird die Angabe „19. April 2020“ durch „3. Mai 2020“ ersetzt.

.... Zitate


Kommentar von Brigitta Möllermann, Herausgeberin / Redaktion von HESSENMAGAZIN.de

Ich nehme an, dass die Verfasser dieser Verordnung noch nie in einem Autokino waren. Wie meinen die das denn mit den 1,5 Metern Abstand parken - nebeneinander / hintereinander..?

Und was bedeutet es genau, dass die Betreiber darauf hinwirken sollen, das die Masken getragen werden... Allein im Auto? Und wollen sie beim laufenden Film eventuell mit der Taschenlampe bewaffnet zwischen den Fahrzeugen zum Kontrollieren herumschwirren?

Ach ja, die 50 Meter im UMKREIS der Eisdiele müssen jetzt auch noch abgesteckt werden. Damit man weiß, wie weit man gehen muss, um sein Eis löffeln zu dürfen, ohne ein Knöllchen zu kassieren.

*LOL*