Am Ende von Corona: Wissen Sie eigentlich, was Beatmung bedeutet?

Mittwoch, den 15. April 2020 um 09:08 Uhr News Ticker - CORONA Infos
| Drucken |

Symbolbild: Den Frühling genießen statt krank zu werden (c) HESSENMAGAZIN.de[Kranke Welt] Alle reden von der Rettung der Corona-Kranken durch Beatmung. Doch es muss erst ein Palliativmediziner die Stimme erheben, damit wir uns darüber klar werden, was dieser medizinische Akt bedeutet. Im Deutschlandfunk erwähnte Dr. med. Matthias Thöns, Facharzt für Anästhesiologie, Notfall-, Palliativmedizin - speziell Schmerztherapie, erstmals die Gefährlichkeit dieser Intensivmethode. Es können dadurch u. a. dauerhafte Schäden und Behinderungen entstehen.

Wer entsprechend aufgeklärt wird über künstliche Beatmung, würde sich oft dagegen entscheiden, sagt er. Man muss je nach Schweregrad schlimme Folgen in Kauf nehmen: "Von längerfristigen Beatmungen wissen wir, dass Überlebende nur selten zurück zu alter Lebensqualität finden, etwa 90 % droht Schwerbehinderung oder Tod." (Zitat) Mehr dazu <-KLICK)

Das Interview finden Sie auf
https://www.deutschlandfunk.de/palliativmediziner-zu-covid-19-behandlungen-sehr-falsche.694.de.html?dram:article_id=474488


Sich schlau machen über Beatmung zum Beispiel bei der Apotheken-Umschau:
https://www.apotheken-umschau.de/Beatmung

Welche Komplikation die künstliche Beatmung begleiten, liest man anschaulich bei Medpertise:
https://www.medpertise.de/kuenstliche-beatmung/

Und vielleicht mal die Techniken im 72-seitigen PDF-Prospekt eines Herstellers studieren:
https://www.draeger.com/Library/Content/nomenklatur-bk-9066354-de.pdf

Falls die Infos über Intubation, Luftröhrenschnitte, künstliche Ernährung, Magenblähung, Koma, Steigerung des Hirndrucks, Sedierung der Patienten, Infekte als Folge und fehlende Spontanatmung am Ende noch nicht ausreichen, liefern wir von HESSENMAGAZIN.de gerne noch mehr Einzelheiten dazu.

Besides that

Im übrigen war die teuer bei den Krankenkassen abgerechnete Beatmungsmethode bereits vor der Corona-Epemie in Verruf geraten. Der Gesundheitsökonom Jürgen Wasem sieht das bis heute so, zumal es bei Covid-19-Patienten gar keine Regel gibt, wann künstliche Beatmung sinnvoll ist. Mehr dazu bei der WELT <-KLICK.


Gut zu wissen

Palliativmediziner sind Fachärzte, die Menschen mit unheilbaren Krankheiten behandeln, um deren Krankheitssymptome im letzten Stadium zu lindern und das Leben mit der Krankheit am Ende erträglicher zu machen.

127