Wenn der Virus über uns siegt (Corona)

Samstag, den 21. März 2020 um 06:17 Uhr News Ticker - CORONA Infos
| Drucken |

Endstation - Friedhof (c) HESSENMAGAZIN.de[Welt] Man hört und sieht es bzw. ihn nicht. Das (oder der) Corona-Virus ist für das menschliche Auge nicht sichtbar, also winzig klein, sorgt aber ohne Zweifel dafür, dass wir krank werden. Die Minipartikel entern unsere Zellen und vermehren sich von selbst massenhaft und unkontrolliert. Unser Körper kann sich schlecht zur Wehr setzen. Ihm fehlen - je nach unserem Alter oder Konstitution - bislang entprechend trainierte Abwehrkräfte. Und Medikamente dagegen gibt es noch keine. So kann es sein, dass wir zum Schluss nicht mehr atmen können, weil unsere Lunge versagt.

Die moderne Medizin ist inzwischen allerdings technisch in der Lage, Lungenversagen auszugleichen. Bevor wir ersticken, werden also wir auf einer Intensivstation im Krankenhaus an ein Beatmungsgerät angeschlossen, in der Hoffnung, dass die Lunge sich mit der Zeit erholt. Fast so wie bei einer Operationsnarkose oder bei einem Patienten im Koma - nur, dass wir dabei hellwach sind und alles mitkriegen - und somit auch die Angst aushalten müssen.

Nebeneffekte - nicht ganz ohne: https://www.apotheken-umschau.de/Beatmung

Durch die Maske auf dem Gesicht oden den Tubus (Schlauch in der Luftröhre) kommt es öfter zu Komplikationen (Reizungen, Druckstellen und Infektionen). Außerdem können die Lunge geschädigt und das Herz in Mitleidenschaft gezogen werden, so daß manche Organe nicht richtig durchblutet werden oder letztlich auch der Hirndruck gefährlich ansteigt.

Das Problem für uns alle ist jedoch: Intensivstationen in Krankenhäusern, die auf solche "Fälle" vorbereitet sind, gibt es natürlich nicht wie "Sand am Meer". Aus diesem Grund warnen Virologen vor der Verbreitung der unbekannten Krankheit, und Politiker bitten händeringend darum, die Ansteckungsgefahr durch Abstandhalten zu minimieren.

Trotzdem mussten gestern schon 600 Menschen an einem einzigen Tag in Italien an Corona sterben!

Einen Einblick in die Horror-Situation in einem Krankenhaus von Bergamo bei Sky News: HIER <-KLICK.

ntv zeigt ebenfalls für uns zurzeit noch unvorstellbare Szenen: HIER <-KLICK.

Der Artikel vom 20.03.2020 dazu: HIER <-KLICK.

.