Quo vadis: Das öffentliche Leben soll eingeschränkt werden (Corona)

Mittwoch, den 18. März 2020 um 09:46 Uhr News Ticker - CORONA Infos
| Drucken |

Die Stadt Hanau hat Spiel-, Bolz- und Sportplätze geschlossen (c) HESSENMAGAZIN.de
Die Stadt Hanau hat Spiel-, Bolz- und Sportplätze geschlossen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen und Hanau] Da die netten-zarten Versuche, an die Vernunft der Menschen zu appellieren, nicht viel gebracht haben, wurde die Situation gestern vom Robert-Koch-Institut neu eingestuft zum HOHEN Risiko. Deshalb werden nun etwas krassere Massnahmen angeordnet. Es gibt zwar noch keinen "Hausarrest", aber die Türen und Tore von Freizeiteinrichtungen und nicht notwendigen Shoppingtempeln bleiben ab jetzt erst einmal zu.

By the way: Bis zum 16.3.2020 wurden in Deutschland 6.012 Coranafälle gestestet = 1.174 Fälle mehr als am Vortag.
Am 17.03.2020 waren es schon 7.156 Fälle, also wieder 1.144 Kranke mehr. Das heißt, die Epedemie breitet sich weiter aus.

Gut besuchter Spielplatz in einer Siedlung im Hanauer Stadtteil Lamboy (c) HESSENMAGAZIN.de
Gut besuchter Spielplatz in einer Siedlung im Hanauer Stadtteil Lamboy (c) HESSENMAGAZIN.de

Unter diesen Umständen ist es nicht nachvollziehbar, warum in der Stadt Hanau am selben Tag (!) Kinder auf einem (nicht so gut einsehbaren) Platz engen Kontakt beim Spielen miteinander haben.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Hanau: HIER <-KLICK