Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News Ticker CORONA Infos
HESSENMAGAZIN.de: News Ticker - Aktuelles

Erlass des Landes Hessen: Gesundheitsämter müssen priorisieren (Corona)

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Landkreis Fulda] Aufgrund des pandemischen Geschehens wurde per Erlass entschieden, dass die Aufgaben der Gesundheitsämter priorisiert werden müssen. Ziel ist jetzt nicht mehr die primäre Kontaktpersonennachverfolgung, sondern der Schutz vulnerabler und sensibler Gruppen und Einrichtungen. Das bedeutet, dass – bis auf größere Ausbruchssituationen und Infektionsgeschehen – enge Kontaktpersonen nicht mehr routinemäßig durch das Gesundheitsamt des Landkreises Fulda kontaktiert werden. Es wird stattdessen an an die Vernunft und Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger appelliert, insbesondere der positiv getesteten Personen, dass diese ihre engen Kontaktpersonen eigenständig über ihren Positiv-Befund informieren.

Weiterlesen...
 

Handelsverband: Kritik an der Ausweitung der 2G-Regel (Corona)

Einzelhandel - Schaufenster (c) HESSENMAGAZIN.de
Einzelhandel - Schaufenster (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Laut Ministerpräsident Volker Bouffier, dürfen in Hessen ab Sonntag, den 5. Dezember 2021 nur noch geimpfte und genese Personen Einzelhandelsgeschäfte betreten. Ausgenommen sind Geschäfte der Grundversorgung, wie z. B. Supermärkte und Drogerien. Der Handelsverband Hessen weist erneut darauf hin, dass der Handel in den vergangenen Monaten mit hoher Verlässlichkeit bewiesen habe, dass er verantwortungsvoll mit der Situation umgehe und kein Infektionstreiber sei - was durch mehrere anerkannten Studien bereits bestätigt wurde. Die eingeführten Hygienekonzepte, die im Handel konsequent umgesetzt würden, hätten sich bewährt und seien gesellschaftlich akzeptiert. Dies hätte im gesamten Verlauf der Corona-Pandemie zu keinen Hotspots geführt.

Weiterlesen...
 

Stimmen werden laut - Brandbriefe an die Obrigkeit (Corona)

Omikron: Neuste Corona-Variante B.1.1.529 (c) 15. Buchstabe des griechischen Alphabets, gemeinfrei[Deutschland] Ob Hilferuf, eindringliche Warnung oder Forderung - Brandbriefe enthalten Mahnungen vom Apell bis hin zur Drohung, ein "brennendes" Problem zu lösen. Im Moment gelangen gerade mehrere davon an die Öffentlichkeit, die wegen unhaltbarer Zustände in der Coronapandemie verfasst wurden.

Weiterlesen...
 

Wer die 'Pandemietreiber' sind (Corona)

Symbolbild Whois: Irgendeiner muss doch schuld sein (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Wie die offiziellen Medien aktuell berichten, gibt es die höchste Zahl der Ansteckungen zurzeit bei Kindern von 5 bis 14 Jahren: KLICKmal. Weiterhin heißt es, dass sich in Sachsen 400 vollständig geimpfte Polizisten mit Corona infiziert haben und sich rund 600 zusätzlich in Quarantäne befinden: KLICKmal. Dass der Impfschutz mit der Zeit immer mehr nachlässt, obwohl das Impfzertifikat ein ganzes Jahr gültig ist, müsste inzwischen eigentlich jedem bekannt sein. Trotzdem wiegen sich zu viele Besucher von 2G-Veranstaltungen in trügerischer Sicherheit - ganz ohne Maske und Abstand.

Weiterlesen...
 

Täglicher Richtungswechsel: Was ist bloß rund um Corona los...?

Symbolbild: Woher weht der Wind? (c) HESSENMAGAZIN.de

Bruchköbelmit mit 2G Plus

Das weihnachtliche Stadtdinner lädt vom 25. bis 28.11.2021 im kleinen Rahmen in Bruchköbels historischem Stadtkern zu einem stimmungsvollen Zusammenkommen ein. Hinter dem Motto „Glühwein, Hüttenzauber und Musik“ verbirgt sich dabei ein abwechslungs-reiches Programm.

KUKUK Wettenberg: Absage

Der Lichtbildervortrag von Prof. Gerald Reiner vom Arbeitskreis Wildbiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen am 4.12.2021 "Eine Reise zu den Vögeln Deutschlands und Europas" fällt wegen der Entwicklung der Corona-Pandemie aus!!!


Weiterlesen...
 

Infektionsschutzgesetz in Hessen: Neue Regelungen ab 25.11.2021 (Corona)

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Die Hessische Landesregierung hat am 19.11.2021 in einer Sondersitzung Eckpunkte für die neue Corona-Schutzverordnung verabschiedet, die Mitte der Woche darauf in Kraft treten wird. Beschlossen wurden zum einen neue länderspezifische Maßnahmen, weitere neue Regelungen wird es in Hessen außerdem vor dem Hintergrund der von Bundestag und Bundesrat festgelegten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes geben.

Weiterlesen...
 

Gebot der Stunde: Haben Sie die Bundespressekonferenz gesehen? (Corona)

Nachbarschaftshaus im Stadtteil Tümpelgarten in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de
Nachbarschaftshaus im Stadtteil Tümpelgarten in Hanau: Hier gibt es wieder Schnelltests kostenlos (c) HESSENMAGAZIN.de

[Armes Deutschland] Wäre 1G (testen) nicht auch eine Möglichkeit? Wieler und Spahn stellen sich journalistischen Fragen zu aktuellen Lage <-KLICK. Beide sagen: Impfen allein nützt nicht mehr... Vor allem, weil es Wochen dauert, bis sich der Schutz aufbaut. Sie sind unbedingt dafür, Kontakte zu reduzieren.

Weiterlesen...
 

Unverständliches Hühhott einer scheinbar ratlosen Obrigkeit (Corona)

Fahrweise auf der Autobahn: Links-rechts-unentschieden - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de

[MKK / Hessen] Sorry, aber es nervt. Eben gerade wurden die kostenlosen Corona-Bürgertests und die Maskenpflicht nach den Herbstferien an Schulen abgeschafft. Nun bereiten die Gesundheitsämter im Rhein-Main-Gebiet doch wieder die Einführung der Mund-Nasenbedeckung in den Bildungsstätten vor. Die Überschrift dazu lautet: „Zugang zu Präsenzunterricht absichern“.

Weiterlesen...
 

Unterstützung zur Pandemiebewältigung im Amt (Corona)

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Das ungebremste Wachstum bei den Coronavirus-Neuinfektionen hat die Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises veranlasst, weitere interne Maßnahmen zu treffen, um die Arbeitsbelastung im Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr zu entschärfen. So wird in diesen Tagen Personal aus anderen Bereichen der Verwaltung abgezogen, um in der Abarbeitung der Fälle mitzuhelfen. Das wiederum kann bedeuten, dass die Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten in anderen Teilen der Kreisverwaltung sowie an Außenstellen eingeschränkt werden müssen.

Weiterlesen...
 

Interview mit einem Amtsarzt zur aktuellen Lage (Corona)

Anstatt lediglich auf eine realitätsferne Obrigkeit zu hören, ist es sinnvoll in Sachen Corona jene zu befragen, die täglich mit der Situtation live zu tun haben

Amtsarzt Dr. Reinhold Merbs (c) Wetteraukreis[Wetterau und Drumherum] Amtsarzt Dr. Reinhold Merbs aus Friedberg bestätigt im Interview, dass die Infektionszahlen auch in der Wetterau massiv nach oben gehen und sich die Inzidenz gegenüber vor einem Monat mehr als vervierfacht hat: "Das bedeutet natürlich auch, dass wir in der Kontaktnachverfolgung viermal so viele Menschen ansprechen müssen. Das ist eine hohe, kaum noch zu leistende Menge. Dazu kommen unzählige Quarantäneverfügungen, Rückfragen, die Kontakte mit den Schulen usw.. Das hat jetzt wieder dazu geführt, dass wir das Verfahren vereinfachen mussten und aus den anderen Dienststellen der Kreisverwaltung Personal abziehen, um diese Aufgabe bewältigen zu können."

Weiterlesen...
 

UPDATE: Immun ist also doch nicht! (Corona)

Weitere Positivbefunde nach Corona-Ausbrüchen
Zu den drei größeren Ausbruchsgeschehen in Freigericht, Hanau und Steinau sind dem Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr weitere Positivbefunde übermittelt worden. In direkten Zusammenhang mit einem 2G-Chorkonzert in Freigericht können mittlerweile 35 Corona-Neuinfektionen gebracht werden. In Folge eines Ausbruchs in einer Hanauer Kita sind mittlerweile 25 Infektionen ermittelt. In einem Pflegeheim in Steinau sind 26 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Stand 11.11.2021)

Weiterlesen...
 

Forderung nach kostenfreien Bürgertests (Corona]

Bei eben war das Allheilmittel noch IMPFEN - Grafik (c) Brigitta Möllermann[Main-Kinzig-Kreis] Eine Häufung von Corona-Ausbrüchen beschäftigt derzeit das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr. Nach einer Kulturveranstaltung in Freigericht, in einer Kita in Hanau und in einer Pflegeeinrichtung in Steinau sind jeweils eine größere Zahl von Menschen betroffen. Für Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler ist das der Ausdruck eines erhöhten Infektionsdrucks. „Eine hohe Zahl an Neuinfektionen jeden Tag, eine hohe Mobilität und eine hohe Kontaktzahl der Infizierten erhöhen gleichzeitig das Risiko für jeden und jede Einzelne, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Eine Impfung schützt in hohem Maße gegen schwere Krankheitsverläufe, eine Impfung verhindert aber eben nicht immer die Weiterverbreitung“, so die Erste Kreisbeigeordnete.

Weiterlesen...
 

Nö, wir veröffentlichen keine Veranstaltungen mit G-Einschränkungen mehr!

Alles wieder im grünen Bereich? Symbolbild aus dem Archiv (c) HESSENMAGAZIN.de-
Alles wieder wie früher im grünen Bereich? Symbolbild aus dem Archiv (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen in Deutschland] Viele (zu viele) Veranstalter sind der Überzeugung, ihre kommerziellen Veranstaltungen müssten kostenfrei von den Medien angepriesen werden, obwohl sie selbst natürlich keine Besucher eintrittsfrei zu ihren Events hineinlassen. (An dieser Stelle geht unser "herzlichster" DANK an facebook und Konsorten, die Inhalte / Content gerne entgegennehmen, weil sie ihn brauchen, um hintenherum Daten über die Benutzer sammeln zu können und damit dann ihr Geschäft zu machen. HESSENMAGAZIN.de spielt da nicht mit. Wir setzen nicht einmal Cookies :-)
Und nun gibt es noch eins obendrauf: Es wird der unbedarfte Teil der Menschheit mit einer vorgegaukelten "Normalität" bei Veranstaltungen angelockt, indem durch G-Einschränkungen andere Leute davon ausgeschlossen werden.

Weiterlesen...
 

Post-COVID-19: Gesundheitliche Auswirkungen auch bei Kindern und Jugendlichen (Corona)

[Deutschland] COVID-19-Patienten erhielten mehr als drei Monate nach der akuten Infektion häufiger ärztliche Diagnosen physischer und psychischer Symptome und Erkrankungen als Menschen ohne COVID-19-Diagnose. Das ergeben Analysen von umfangreichen Krankenversicherungsdaten. Nicht nur Erwachsene, auch Kinder und Jugendliche sind demnach potenziell von Post-COVID betroffen.

Weiterlesen...
 

80 % sind geimpft. Wie viele brauchen wir denn noch? (Corona)

Symbolbild: Ein Hoffnungsstreifen am Horizont (c) HESSENMAGAZIN.de
Symbolbild: Ein Hoffnungsstreifen am Horizont (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Es ist nicht einmal eine drei-minütige Nachricht im ZDF-Morgenmagazin, die uns aufmerksam werden läßt. Und doch verdammt wichtig für uns alle, wo gerade jetzt in Hessen sogar Aldi & Co. die 2G-Regel anwenden könnten, das heißt: Ungeimpfte vor verschlossenen Türen unversorgt stehen lassen könnten. Jens Spahn möchte die epidemische Lage beenden. Doch die Bundesländer sind damit noch nicht recht einverstanden. Dann könnte man ja keine Einschränkungen mehr vornehmen...

Weiterlesen...
 

Nun schlägt's 35: Auf dem Weg zurück in die Normalität (Corona)

Die Inzidenz hat sich weiterhin als "Marke" gegen die Hospitalisierungsrate durchgesetzt

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Die Vorlage eines negativen Testergebnisses bzw. eines Impf- oder Genesenennachweises ist ab Mittwoch, den 13. Oktober 2021, in Brandenburg nur noch nötig ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Das gilt bis zum 9. November in der Innengastronomie, bei touristischen Übernachtungen und bei Reisebusreisen, in Indoor-Sportanlagen oder Museen, Theatern, Kinos und Schwimmbädern sowie für Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe erforderlich ist. Bei Open-Air-Veranstaltungen, wie Volksfesten oder Jahrmärkten und Konzerten, tritt die 3G-Regel erst wieder ab 1000 Teilnehmern in Kraft.

Weiterlesen...
 

Ggf. Kontaktnachverfolgung anhand geeigneter Maßnahmen (Corona)

Das muss mal gesagt werden

Wer hat hier einen Vogel? (c) HESSENMAGAZIN.de[Gelnhausen] Der Schelmenmarkt in Gelnhausen findet 2021 nun doch wieder statt. Und das nicht nur wie sonst von Freitag bis Montag. In Kooperation mit der Stadt konnte der Geselligkeitsverein „Die Schelme“ in Gelnhausen das Volksfest in aller Schnelle organisieren. Schon vom Mittwoch, den 6., bis Montag, den 11. Oktober 2021 wird sogar fast die ganze Show geboten: Rummel (Fahrgeschäfte), Verzehr- und Verkaufsstände plus verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr in der Stadt.

Weiterlesen...
 

Virus-Ausbruch unter jungen Leuten im Raum Schlüchtern (Corona)

Der Landkreis erlässt eine Verfügung für neun Schulen

Impfzentrum: Wird bald geschlossen (c) HESSENMAGAZIN,de
Symbolbild - Impfzentrum: Wird bald geschlossen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Main-Kinzig-Kreis] Der Main-Kinzig-Kreis hat gemeinsam mit Schul- und Kita-Leitungen im Raum Schlüchtern über ein Coronavirus-Ausbruchsgeschehen informiert. Hintergrund ist eine größere Zahl an Fallmeldungen am Wochenende, die möglicherweise auf eine gemeinsame Infektionsquelle zurückzuführen sind. „Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat am Samstag mit den Ermittlungen begonnen, zu denen wir bisher nicht viel mehr sagen können, als dass es Coronavirus-Infektionen an mehreren Schulen und auch an einer oder mehreren Betreuungseinrichtungen gegeben hat. Wir können aber aufgrund dieser einen wesentlichen Gemeinsamkeit bei mindestens 28 Neuinfizierten annehmen, dass sie sich vergangene Woche auf einer Busfahrt angesteckt haben. Ein großer Teil der Kinder besucht die Bergwinkel-Grundschule“, erläuterte Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler.

Weiterlesen...
 

Der Main-Kinzig-Kreis hebt Allgemeinverfügung auf (Corona)

Reaktion auf Änderung der rechtlichen Grundlagen durch das Land Hessen

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Der Main-Kinzig-Kreis hebt seine Allgemeinverfügung zur aktuellen Corona-Lage mit Wirkung zum Donnerstag, 16. September 2021, vorzeitig auf. Hintergrund ist die vom Land Hessen überarbeitete Corona-Schutzverordnung <-KLICK, die am selben Tag in Kraft tritt und die Bewertungsgrundlagen des Infektionsgeschehens neu fasst. Ausschlaggebend ist demnach nicht mehr alleine und nicht mehr in erster Linie die Sieben-Tages-Inzidenz, also die Zahl der Fälle binnen einer Woche pro 100.000 Einwohner in einem einzelnen Kreis. Vielmehr soll das landesweite Geschehen in den Krankenhäusern maßgeblich berücksichtigt werden.

Weiterlesen...
 

Update: Sollen die Daumenschrauben angezogen werden? (Corona)

So what: Redaktionshund guckt symbolisch nach oben (c) HESSENMAGAZIN.de[Armes Deutschland] Jeder will bei wichtigen Themen unbedingt mitreden und seine Meinung verbreiten, auch wenn er nicht mehr in der blühenden Mitte des Lebens steht, einen gänzlich unmodernen grauen Schnurrbart unter der Nase trägt und wohl längst eine unsportliche körperliche Breite angenommen hat. Um Gehör zu finden, braucht es lediglich einen erhöhten Posten (Vorsitzender von XY) plus ein paar eifrige Medienvertreter. Die verbreiten - wie zum Beispiel heute Morgen - sensationsgierig das Plädoyer von Herrn Montgomery, der sich für eine weitreichende 2G-Regel ausspricht.

Weiterlesen...
 

Corona Chaos ante Portas: 2-3-G und Leute zählen

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen / Deutschland] Die Barockstadt Fulda wird oft und gerne von Touristen besucht und meldet ebenso wie Wiesbaden, Frankfurt und Offenbach eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 100. Daher wird in Fulda jetzt auch Kraft des Amtes allgemein verfügt, dass ab dem 9.9.2021 strengere Regeln gelten. Um nicht wieder die Notbremse ziehen zu müssen (Geschäfte zu schließen, Veranstaltungen abzusagen und nachts Ausgangssperren zu verordnen) wird bei Zusammenkünften, Messen und Kulturangeboten im Innen- und Außenbereich die 3G-Regel angewendet. Das heißt: Zutritt haben ausschließlich Personen, die geimpft, genesen oder getestet sind.

Weiterlesen...
 

Und dann sagt Herr Spahn: "Wir streichen die 50er Inzidenz

aus dem Gesetz." Das solle zügig möglichst noch vor der Wahl geschehen, denn sie galt für die ungeimpfte Bevölkerung. Dafür werde dann die Hospitalisierungsrate als Maß genommen. Tja, immer noch will unser Gesundheitsminister mehr IMPFEN IMPFEN IMPFEN, denn er glaubt, dass sich mit der Deltavariante des Coronavirus die Nicht-Geimpften wohl mit 100 % Sicherheit anstecken und im Krankenhaus landen werden. Deswegen sei es immens wichtig für ihn, dass das Gesundheitssystem nicht wieder so "brutal" überlasted werde wie im Anfang.

Weiterlesen...
 

Ist der Kellner geimpft? Corona und die trügerische Sicherheit

Fast den ganzen Sommer über ist es bisher ruhig gewesen und viele "Ansteckungshotspots" hatten wieder geöffnet. Doch das ändert sich gerade.

So geht es auch (c ;-) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Obwohl man sich ja angeblich nicht mehr an das Inzidenz-Maß halten will, beschert genau das uns nun doch wieder Einschränkungen: "Sollte die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt über die 35-Marke steigen, kommt es entsprechend des Eskalationskonzepts vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Sollte das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar sein, werden gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen. Ab einer Inzidenz höher 50 bzw. 100 greifen weitergehende Maßnahmen. Dazu zählen bspw. verschärfte Kontaktregeln und eine erneute Ausweitung der Maskenpflicht." (Zitat hessen.de)

Weiterlesen...
 

Nächste Stufe des Eskalationskonzepts erreicht - UPDATE II

Inzidenz bleibt als Messwert doch wichtig

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Gold-Standard oder Königsweg wird der Ausweg aus der Pandemie genannt: damit ist das Impfen gegen den Corona-Virus gemeint... demnächst sogar zum dritten Mal! Da das aber doch nicht alleine gegen eine Ansteckung nützt, werden nun wieder Risikogebiete in Hessen aufgezeigt mit der täglich aktualisierten Übersicht über die 7-Tage-Inzidenz in den hessischen Städten und Landkreisen inklusive entsprechender Einschränkungen.

Weiterlesen...
 

Der nächste Lockdown kann kommen - Update: Inzidenz?

Neue Kuschelhausschuhe (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen / Deutschland] Die warmen Füße sind gesichtert. Manche Läden haben jetzt - mitten im Sommer schon - klugerweise vorgesorgt und halten Puscheliges für uns Kunden bereit. Wenn die Coronazahlen wie erwartet weiter steigen, werden eventuell auch wieder die Schuhgeschäfte geschlossen. Obwohl kaum jemand verstehen kann, warum genau dort mehr Ansteckungsgefahren lauern als in einem Lebensmittelgeschäft.

Weiterlesen...
 

Aktionstage: Main-Kinzig-Kreis erweitert sein Impf-Angebot

Impfbus - Kampagne 'Dein Pflaster' (c) MKK[Main-Kinzig-Kreis] Das Angebot „Dein Pflaster“ wird erweitert. Schon an den nächsten Aktionstagen: Dienstag, den 10. August 2021,  in Freigericht und Dienstag, den 17. August 2021, in Biebergemünd-Roßbach, werden neben dem Vakzin von Johnson & Johnson für die Einmalimpfung auch Zweitimpfungen mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna angeboten. Zudem sind Impfungen von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren möglich.

Weiterlesen...
 

Eintritt ja oder nein oder mit Impfpass... Aktuelle Coronaregeln in HESSEN

Redaktionhund Leo vor einem Plakat mit Corona-Eintrittsregeln bei einer Veranstaltung (c) HESSENMAGAZIN.de
Redaktionhund Leo (ungeimpft ;-) vor einem Plakat mit Corona-Eintrittsregeln bei einer Veranstaltung (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Weil wohl niemand die "Konsolidierte Lesefassung (Stand 22. Juli 2021) - Verordnung zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV (Coronavirus-Schutzverordnung -CoSchuV -)" mit ihren 21 Seiten lesen mag, hat die Hessische Landesregierung eine übersichtliche Kurzfassung der momentanten Regeln erstellt.

Weiterlesen...
 

CORONA - FFP2-Masken im Test: Vier von 20 Masken sind empfehlenswert

[Deutschland] Die Stiftung Warentest hat zum zweiten Mal FFP2-Masken untersucht. Die Filterwirkung ist bei allen – nun insgesamt 20 geprüften Masken – hoch. Manche können aber das Atmen stark beeinträchtigen. Andere sitzen nicht bei jedem optimal. Vier FFP2-Masken können die Tester rundum empfehlen.

Weiterlesen...
 

Corona: Regeln für Veranstaltungen

Veranstaltung - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Landkreis Fulda] Was Veranstalter bei der Planung von Veranstaltungen in der Region beachten müssen und welche Events vom Gesundheitsamt genehmigt werden müssen, erläutert der Landkreis Fulda am 9. Juli 2021: Zusammenkünfte und Kulturangebote, an denen mehr als 25 Personen teilnehmen, sind gestattet, wenn in geschlossenen Räumen die Teilnehmerzahl 250 und im Freien 500 (jeweils zuzüglich Geimpfte und Genesene) nicht übersteigt. Wichtig ist, dass in Innenräumen nur Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Negativnachweis eingelassen werden dürfen.

Weiterlesen...
 

Wissenschaftler entdecken neuen Therapieansatz für COVID-19

Universitätsmedizin Mainz Haupteingang © Universitätsmedizin Mainz / Markus Schmidt[Mainz] Ein Forscherteam der Universitätsmedizin Mainz hat einen neuen Ansatz zur medikamentösen Behandlung von SARS-CoV-2-Infektionen entdeckt. Die Wissenschaftler konnten zeigen, dass das gerinnungshemmende Protein rNAPc2 (recombinant Nematode Anticoagulant Protein c2) eine vielversprechende Behandlungsoption bei schweren COVID-19-Verläufen darstellt. Der Wirkstoff wirkt direkt auf die Blutgerinnung und hat das Potenzial, Gerinnungsstörungen und damit einhergehende Entzündungen bei SARS-CoV-2-Infektionen zu verhindern. Diese scheinen eine zentrale Rolle für die Prognose von COVID-19-Patienten zu spielen.

Weiterlesen...
 

Corona Impfchaos: Versuch einer (Ver-)Ordnung im MKK

[Hessen / Welt] Während hierzulande noch die Vollimpfung hochgejubelt wird - auch als wirksam gegen die Delta-Variante des Coronavirus, melden die ersten Medien bereits das Gegenteil... *seufz* Der mRNA-Impfstoff von Biontech sollte eigentlich - ebenso wie auch der Vektor-Impfstoff von Astrazeneca - nach der zweiten Impfung effektiv wirken. Doch im Vorzeigeland Israel hat man festgestellt, dass "die Wirksamkeit der Biontech/Pfizer-Impfung gegen das Coronavirus offenbar nachgelassen" hat, also sich nur bis zu 64 (anstatt 95) Prozent auswirkt.

Weiterlesen...
 

Steuern wir mit Malle gerade auf die vierte Coronawelle zu?

Doch lieber nur: Sonnen auf Balkonien? Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Deutschland und Drumherum] Mallorca, die Lieblingsinsel der Deutschen, weist zurzeit schon wieder eine Inzidenz von 100 auf. Da ist für den oder die Einzelne/n eine Coronaansteckung nicht weit. Doch man hört, die Polizei unternähme zu wenig, denn die Hoteliers und Gastromen bräuchten einen guten Sommerumsatz. Und so fragt man sich, ob es nur die "angriffslustige" Delta-Variante ist oder wohl eher die vielen jungen Spanier schuld sind, die gemeinsam ihren Schulabschluss auf der Insel feierten und sich dabei zum Teil auch infizierten.

Weiterlesen...
 

CORONA aktuell: Kontrollen für Flugreisende nach Deutschland

Verreisen ja, aber zurückkehren nur unter Auflagen

Schlechte Nachrichten? Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Wer gedacht hat, der Urlaub im Ausland ist jetzt wieder genauso möglich wie früher, hat sich geirrt. Trotz Impfung und Genesungsnachweis müssen Reisende sich bei der Rückkehr nun samt Reise- und Kontaktdaten outen und bei den Gesundheitsämtern registrieren lassen. Also schnell alles absagen, versuchen, noch ein Hotel in Deutschland oder einen Campingplatz zu buchen und Ferien per Auto zu machen?

Weiterlesen...
 

Delta-Virus im Landkreis Fulda nachgewiesen

[Landkreis Fulda] Bei einem Elternpaar und seinem Kind aus dem Landkreis Fulda ist die mutierte Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Die Familie hatte zuvor Besuch aus einem Risikogebiet in Afrika.

Weiterlesen...
 

CORONA: Schon von der Booster-Impfung gehört?

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de

[Hessen und Drumherum] Achtung, Delta kommt. Diese Virusvariante ist gefährlicher als Alpha, sagt RKI-Chef Wieler. Und deswegen sollten wir neben einem möglichen Verzicht auf die Sommerreise selbstverständlich weiter die Basics einhalten: Vom Händewaschen bis zum Masketragen und Testen. Und uns natürlich unbedingt impfen lassen. Am besten im Herbst dann zum dritten Mal. Der Vorgang heißt nun BOOSTER-Impfung.

Weiterlesen...
 

Macht ja nix, Merkt ja keiner: Die KULTUR nach CORONA ist wieder da

Picknick: Wie in alten Zeiten - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen und Drumherum] Das sagte neulich jemand voller Überzeugung: "Corona ist für mich vorbei", weil er nun geimpft sei. Schön, wenn es so wäre, denn die ersten Sommerevents ploppen gerade auf. Dabei hört man das Wort "Hygienekonzept" allerdings in diesem Zusammenhang nur noch selten. Am Eingang zu der Veranstaltung werden einfach Schilder aufgestell: Maske ja, Abstand nach Gefühl... oder so. Blöd ist jedoch, dass bei aller Veranstalterfreude auch viele weitere Informationen "zu kurz" kommen.

Weiterlesen...
 

Nach Kontrolle: Drei CORONA Schnelltestzentren geschlossen

Der MKK überprüft derzeit mit einem eigens gegründeten Teams die Schnelltestzentren im Landkreis

Plakat Testzentrum - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN,de

[Main-Kinzig-Kreis] Das Team aus dem Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat die im Main-Kinzig-Kreis registrierten rund 130 Schnelltestzentren zunächst angeschrieben und Fragebögen zur Qualitätssicherung verschickt. Als Folge der Fragebogenaktion haben sich sechs Schnelltestzentren abgemeldet beziehungsweise den Betrieb eingestellt, drei weitere Schnelltestzentren wurden nach Prüfungen vom Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr geschlossen. Grund hierfür waren Mängel bei der Qualität, aber auch bei der Hygiene.

Weiterlesen...
 

(Corona) Teste Dich... was das Zeug hält und das Geschäft hergibt

Corona Antigentest (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Dieser Selbsttest - als Geschenk erhalten beim Einkauf von über 30 Euro im Supermarkt - kostet zurzeit zwischen 0,80 Euro im Baumarkt (!) oder einer Drogeriekette und 800 Euro, wenn Sie gleich 320 Tests nehmen (Stückpreis: 2,50 Euro!) = tagesaktuell recherchiert :-)

Weiterlesen...
 

Nee, soonich: HESSENMAGAZIN.de zur CORONA-Lage

Die Arbeit ist nicht weniger geworden - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen und Drumrum] Es geht wieder los. Fast jeder will sich nun sein "Recht auf freies Eigenleben" zurückholen. Die Kids gehen gefälligst wieder zur Schule und wir mit Freunden in den Biergarten. Da man nun glauben möchte, Corona ist perdü, reden wir auch gleich über das "Kippen" von Masken- und Abstandspflicht. Dazu soll ja der digitale Impfnachweis für die Gruppe G (Geimpfte, Genesene und Getestete) dann noch ab nächsten Monat uns den Urlaub in aller Herren Länder ermöglichen. Dass jetzt noch Veranstaltungen abgesagt werden, ist ja wohl kaum noch hinzunehmen... Und im Homeoffice möchten wir auch nicht mehr versauern.

Weiterlesen...
 

Corona - Sachstand im Main-Kinzig-Kreis

Aktuelle Coronaregeln in Kürze - KLICK zum Vergrößern (c) MKK[Main-Kinzig-Kreis] Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Landkreises teilt mit, dass die Inzidenz auf 37 gesunken ist. Deswegen befindet sich man hier in der Stufe 2 nach der aktuellen Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung. Mehr ist auf der Internetseite des Sozialministeriums aufgelistet: www.soziales.hessen.de.

Weiterlesen...
 

Regelungen für Gastronomie, DGH und private Location (Corona)

Was für die Hochzeit, den runden Geburtstag oder die Taufe im Landkreis Vogelsberg gilt

Let's Party - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Vogelsbergkreis] Stabil niedrige Inzidenzwerte, schönes Wetter und die Landesstufe zwei im Vogelsbergkreis – die Überlegungen für verschobene Feiern, Hochzeiten, Geburtstage oder andere Familienfeste werden konkreter. Doch was ist erlaubt? Worauf muss ich bei der Veranstaltung achten? Müssen die Gäste Masken tragen, sich testen lassen und welche Regelungen gelten im Allgemeinen? In einer Pressemitteilung informiert das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises zu den aktuellen Vorgaben der Hessischen Landesregierung und wie diese im Einzelnen umzusetzen sind.

Weiterlesen...
 

Hinter dem Impfpieks muss die Freiheit grenzenlos sein (Corona)

Freitag, 21.05.2021: Spätnachmittag am Gederner See (c) HESSENMAGAZIN.de
Freitag, 21.05.2021: Spätnachmittag am Gederner See (c) HESSENMAGAZIN.de

[Gedern / Wetterau] Die Inzidenz im Wetteraukreis liegt seit fünf Tagen unter 50, deswegen sind dort ab dem 21. Mai 2021 Lockerungen der Stufe 2 des hessischen Pandemieplans in Kraft getreten. PENG! sind alle da, angereist auf dem leicht unterkühlten Campingplatz am See - und zwar aus "nah und fern", wie man an den KFZ-Schildern sehen kann.

Weiterlesen...
 

Zwölf Wochen warten bis zur zweiten Impfung (Corona)

Symbolbild Imfpspritze (c) Vogelsbergkreis

[Vogelsbergkreis] In jüngster Zeit wurde in verschiedenen Medien und von Seiten der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen mitgeteilt, dass wegen der Urlaubssaison der Abstand zwischen beiden Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff Vaxzevria auf vier Wochen verkürzt werden könne. „Aus Sicht des Gesundheitsamtes macht dies keinen Sinn“, erklärt Leiter Dr. Henrik Reygers. Der Leiter des Impfzentrums, Dr. Erich Wranze-Bielefeld, ergänzt: „Die zweite Impfung dient der Verstärkung des Impferfolges sowie der Abwehrsituation gegenüber SARS-CoV-2. Wird der Zeitraum - für den dieser Impfstoff auch zugelassen worden ist - verkürzt, kann dies dazu führen, dass die zweite Impfung nicht den ausreichenden Boosterungserfolg zeigt.“

Weiterlesen...
 

Impfpass fälschen ist strafbar (Corona)

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de

Covid-19: Nur Gesundheitszeugnis oder Urkunde, das war bislang die Frage

Nun hat der Bundestag im noch laufenden parlamentarischen Verfahren zu Änderungen des Infektionsschutzgesetzes Strafen beschlossen für das Fälschen von Impfpässen, Genesenen-Nachweisen sowie Testdokumenten. Wer also diese Dokumente nutzt, kann mit einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Das Fälschen selbst kann zwei Jahre Haft bedeuten. Und damit ist die Gesetzeslücke geschlossen - Gesundheitsminister Spahn sei Dank!

Weiterlesen...
 

CORONA NEWS: Die Verwirrung nimmt zu...

Deutschland und die Notbremse: Es war vorauszusehen, irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem niemand mehr so richtig durchblickt. HESSENMAGAZIN.de hat für Sie entsprechende Belege gefunden... Cool

Weiterlesen...
 

Forget Corona? Deutschland startet durch... in die Verwirrung

Wann geht es weiter? Stauanzeige auf dem Navi - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de
Wann geht es weiter? Stauanzeige auf dem Navi - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Ab diesem Wochenende geht es wieder rund. Der Bundesrat hat als letzte Instanz der Verordnung zur Lockerung der Beschränkungen für Geimpfte zugestimmt. Mit dem Vorzeigen seines gelben Impfpasses (plus Ausweis zwecks Kontrolle) darf man nun ohne Negativtest beim Einzelhandel shoppen / sportlich trainieren / an Treffen teilnehmen und muss nachts im Lockdown nicht mehr zu Hause bleiben. Auch die Quarantänepflicht nach dem Kontakt mit Infizierten sowie bei der Einreise nach Deutschland fällt in der Regel weg.
Mal sehen, wie das von uns / Ihnen / Euch interpretiert wird, denn Abstandregeln und Maskentragen bleiben bestehen :-)

Weiterlesen...
 

CORONA: Impfpriorität No. 3 für 10,5 Millionen Menschen

Auch 1,3 Millionen Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel sind zur Impfung zugelassen

Einmal impfen bitte - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Die Ende 2020 gestartete Impfkampagne nimmt weiter an Fahrt auf. Während bereits mehr als ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland eine erste Impfdosis gegen Covid-19 erhalten hat, wurde nun damit begonnen, die Menschen zur Impfung zuzulassen, die zur Gruppe 3 mit erhöhter Priorisierung gehören. Damit sind unter anderem Menschen im Alter von 60 bis unter 70 Jahren impfberechtigt.

Weiterlesen...
 

Notiz am Rande: Laptop aus Impfzentrum geklaut (Corona)

Laptop - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Am Montag, den 3. Mai 2021, gab die Pressestelle des Main-Kinzig-Kreises bekannt, dass man bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet habe wegen des Diebstahls eines Laptops. Die Entwendung des hochwertigen Geräts hatte das Impfzentrum Gelnhausen in der Woche zuvor gemeldet. Und dazu heißt es etwas lapidar: "Der Laptop war technisch so gesichert, dass nach derzeitigem Kenntnisstand ein Datenmissbrauch als sehr unwahrscheinlich eingestuft werden kann."

Weiterlesen...
 

Sich selbst gegen Corona schützen, den Virus aber weiter übertragen...

Symbolbild Impfzentrum in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Nun sollen bald auch Kinder gegen den / das Corona-Virus geimpft werden. Alles klar, ganz easy, obwohl die ja nienichtwirklich schwer krank werden (glaubt man heute). Sie können aber trotzdem den Virus einfangen und weitergeben. Das ist die eigentliche Gefahr. Die besteht zwar auch bei allen anderen Geimpften, doch das wird momentan gerne ausgeblendet.

Weiterlesen...
 

Bürgertelefon des Landkreises + Hessen Hotline (Corona)

Das Bürgertelefon des Main-Kinzig-Kreises für Gesundheitsfragen rund um das Coronavirus ist auch an den anstehenden Wochenend-, Feier- und Brückentagen im Mai und Juni erreichbar von 9 bis 12 Uhr, Tel.: 06051-8510000 außer Pfingstmontag, 24. Mai 2021. Grundlegende Informationen zum Coronavirus, zu Testzentren in der Region und zu Impfungen gibt das Sozialministerium des Landes Hessen auf der Internetseite soziales.hessen.de sowie über eine separate Hotline: 0800-5554666.
Weiterlesen...
 

Gleich oder unfair: Einkaufen für die CORONA-Ferien zu Hause

Baumarkt-Werbung für Pools (c) HESSENMAGAZIN,de
Baumarkt-Werbung für Pools (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Sieht aus wie eine große himmelblaue Kaffeetasse, ist aber ein Gartenschwimmbad und gehört zu den Rennern der Saison. Baumärkte, die solcherlei verkaufen, verzeichnen laut Morgenmagazin-Nachrichten zurzeit ein Umsatzplus von mehr als 13 Prozent. Kein Wunder: Wenn jedermann/frau sich seit einem Jahr zu Hause wohlfühlen möchte, versucht er/sie, es sich so schön wie möglich zu machen...

Weiterlesen...
 

CORONA: Neue Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes ab Samstag

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Sie haben es geschafft: Die Obrigkeit hat sich endlich auf einheitliche Regeln festgelegt! Die haben aber bei variierenden Infektionszahlen in den Landkreisen unterschiedliche Auswirkungen. Nun heißt es für uns also: Achtung Landkreisgrenze beachten ;-(
HESSENMAGAZIN.de plädiert für Anzeigetafeln neben den (unsichtbaren) Schlagbäumen... *giggle*

Weiterlesen...
 

Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt (Corona)

Luca-App im Einsatz beim Gesundheitsamt (c) Vogelsbergkreis

[Vogelsbergkreis] Der Friseurtermin ist gebucht, mit Maske und gezücktem Smartphone geht es in den Salon. Einchecken am Tresen, einchecken am Platz, Waschen, Schneiden, Föhnen, bezahlen, auschecken – alles ohne lästige Zettelwirtschaft. Mithilfe der luca-App und der Anbindung ans Gesundheitsamt ist das nun auch im Vogelsbergkreis möglich. Die Schnittstelle zur Behörde erlaubt einen verschlüsselten Austausch von Daten, die für die Kontaktpersonennachverfolgung wichtig sind.

Weiterlesen...
 

Testpflicht ist wirtschaftlich unzumutbar (Corona)

[Hessen] Die Bereitschaft Corona-Tests am Arbeitsplatz durchzuführen wächst. Im Handel werden bereits vielerorts Corona-Tests durchgeführt. "Die allgemeine Verpflichtung für Unternehmen, ihren Beschäftigten Testangebote zu machen, ist überflüssig", meint der Handelsverband Hessen. "Die Wirtschaft ist bereits mit ihrer sehr erfolgreichen Selbstverpflichtung vorangegangen. Eine schnelle und effektive Bekämpfung der Pandemie liegt im Kerninteresse des Einzelhandels. Deshalb handeln die Unternehmer in diesem Bereich auch bereits seit Wochen ohne gesetzliche Verpflichtungen verantwortungsbewusst."

Weiterlesen...
 

Keine Fortsetzung des Alsfelder Modellprojektes (Corona)

[Alsfeld / Vogelsbergkreis] „So sind die Regeln, an die wir gebunden sind und halten müssen“, so Bürgermeister Stephan Paule enttäuscht in seinem Statement, „leider lässt das kreisweite, allgemeine Pandemiegeschehen eine Fortsetzung des Projektes nicht zu, da auch am Freitag, den 16.04.2021, die Kreisinzidenz nach den vorliegenden Ergebnissen des Gesundheitsamtes zum dritten Mal in Folge über 200 liegen wird.“

Weiterlesen...
 

Fulda verlängert die Ausgangsbeschränkung bis 2. Mai 2021 (Corona)

Ab Montag Distanzunterricht an Schulen

[Fulda] Auf der Basis des vom Land Hessen neu gefassten Präventions-und Eskalationskonzepts stellt der Landkreis Fulda in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt fest, dass nach den Osterferien in allen Jahrgangsstufen Distanzunterricht durchzuführen ist. Ausgenommen sind die Abschlussklassen und die Abschlussprüfungen. Die Regelung gilt zunächst bis zum 23. April. Den Schulen obliegt wie bisher die Gewährleistung einer Notbetreuung.

Weiterlesen...
 

Keine Ausgangssperre im Vogelsbergkreis (Corona]

Vogelsberg: Weites Land - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de
Vogelsberg: Weites Land - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de

[Vogelsbergkreis] Auch wenn die Inzidenz die 200er Grenze im Landkreis überschritten hat, eine Ausgangsbeschränkung wird es im Vogelsbergkreis vorerst nicht geben. Laut Eskalationskonzept des Landes Hessen darf die Ausgangsbeschränkung nur verfügt werden, um eine drohende Überlastung der Intensivstationen zu verhindern. Das ist im Moment nicht der Fall.

Weiterlesen...
 

Nächtliche Ausgangssperre im Main-Kinzig-Kreis - AUFGEHOBEN (Corona)

[Main-Kinzig-Kreis] Drei Tage nach dem Start des nächtlichen Corona-Hausarrestes wurde die vom Landkreis verordnete Ausgangssperre vom Verwaltungsgericht wieder gecancelt. Das Gericht war der Ansicht, die Obrigkeit hätte mögliche Alternativen zu dieser "letzten" Maßnahmen nicht ausgeschöpft. Und zudem nicht belegt, dass der Anstieg der Infektionszahlen aus nächtlichen Zusmmenkünften stamme.

Weiterlesen...
 

Corona-Dashboard für den MKK - GEFUNDEN :-)

AHA: Symbolbild zu Verwunderung und Staunen (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Täglich erreichen uns als öffentliches Medium (HESSENMAGAZIN.de) Meldungen aus verschiedenen Landkreisen mit den Corona-Zahlen der Neuinfektionen, Anzahl von Todesfällen sowie der momentanen Sieben-Tagesinzidenz. Die Fakten dazu werden von den regionalen Gesundheitsämtern geliefert, und die Pressestellen der Landratsämter fassen sie zusammen, um sie rauszuschicken. Viele Medien veröffentlichen das täglich - genauso wie den Wetterbericht oder das Tageshoroskop. Wer und ob das gelesen wird, weiß niemand. Denn schon am nächsten Tag gibt es Nachschub und alles kann sich geändert haben...

Weiterlesen...
 

Landkreis Fulda: Ausgangsbeschränkung vom 8. bis 18. April 2021 (Corona)

[Fulda] Der Landkreis Fulda erlässt eine neue Allgemeinverfügung zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus. Diese tritt am Donnerstag, 8. April 2021, um 0 Uhr in Kraft und gilt vorerst bis Sonntag, 18. April 2021 und verfügt eine Ausgangsbeschränkung für das gesamte Gebiet des Landkreises Fulda in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist während dieser Zeit untersagt.

Weiterlesen...
 

Corona: Hausarrest nachts für 2 Wochen = vorerst gecancelt (9.4.2021)

Nächtliche Ausgangssperre: Zunahme nicht ermittelbarer Infektionen

[Hessen] Im Main-Kinzig-Kreis gilt ab Dienstagabend, den 6.4.2021 eine nächtliche Ausgangssperre. Damit reagiert der Main-Kinzig-Kreis auf die stetig steigenden Infektionszahlen, die sich auch durch die ansteckendere britische Virusvariante ergeben. Dies geht einher mit einem zunehmend diffusen Infektionsgeschehen vor allem bei den jüngeren Jahrgängen - Kindern und Jugendlichen. Zudem sind in wachsendem Maße die Infektionsorte gemeinsam mit den Infizierten nicht mehr ermittelbar.

Weiterlesen...
 

Corona-Teststellen in Hanau flächendeckend

Teststelle im Nachbarachaftshaus Tümpelgarten von 07 bis 19 Uhr täglich geöffnet (c) HESSENMAGAZIN.de
Teststelle im Souterrain des Nachbarschaftshauses Tümpelgarten von 7 bis 19 Uhr täglich geöffnet (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau am Main] Kostenlose Corona-Schnelltests für alle: Innerhalb weniger Tage hat die Stadt Hanau ein stadtweit flächendeckendes Netz von Testmöglichkeiten geschaffen. „Unsere Strategie sah und sieht vor, dass alle Bürgerinnen und Bürger möglichst kurze Wege von Wohn- oder Arbeitsort zum nächsten Testzentrum in Hanau haben – und das ist uns gelungen. Im Moment registrieren wir rund 1.000 Testungen am Tag, Tendenz steigend“, lobt Oberbürgermeister Claus Kaminsky das Engagement beim Aufbau.

Weiterlesen...
 

Modellkommunen: Testen statt mehr Lockdown (Corona)

Alles stillgestanden für die Osteridylle (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Das "Tübinger Modell" macht es vor: Wer negativ (unter Aufsicht!) auf Corona getestet wurde, bekommt ein Tagesticket zum Bummeln und Shoppen in der Stadt oder auch Zutritt zu einer Veranstaltung. Fast wie früher und mit dem Segen der Obrigkeit erhält man nach Online-Registrierung, Test und und Ticket bzw. Bändchen mit QR-Code für die Doctorbox etwas Freiheit zurück. Allerdings immer noch unter strengen Schutzmaßnahmen und gegen die der Preisgabe seiner Daten.

Weiterlesen...
 

Oster-Lockdown oder auch: Ruhe im Corona-Sturm = abgesagt!

Frau Merkel hat einen Rückzieher gemacht

Osterhase: Bin dann mal weg... (c) HESSENMAGAZIN.de [Deutschland] Von Gründonnerstag bis Ostermontag sollte eine von der Obrikeit verordnete Zwangsruhe herrschen. Der Slogan "Wir bleiben zu Hause vom 1. bis 5. April 2021" wurde umgehend von manchen Kommentatoren als "primitives Verfahren" bezeichnet. Eine Notlösung wäre so ein Lockdown, hieß es, weil man sich bislang keine differenzierten Kenntnisse für mögliche Alternativen verschafft habe - also ein echter Fehler.

Weiterlesen...
 

Wiederaufnahme der Schutzimpfungen mit AstraZeneca (Corona)

Lehrkräfte und Erzieherpersonal können neue Termine buchen – MKK bindet Hausarztpraxen ein

[Main-Kinzig-Kreis] In den beiden Impfzentren im Kreisgebiet wird ab sofort wieder Impfstoff von AstraZeneca verimpft. Damit setzt der Main-Kinzig-Kreis die Empfehlung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) unmittelbar um. Seit 19.03.2021 vergibt der Kreis auch wieder Termine für das Impfprogramm für Lehrkräfte und Erzieherpersonal; das Programm wurde bis in die erste Osterferienwoche ausgedehnt. Beim Land Hessen werden ebenfalls wieder Termine mit AstraZeneca an jene vergeben, die sich dort über die zentralen Adressen registrieren lassen.

Weiterlesen...
 

Impfung mit AstraZeneca gestoppt - Update (Corona)

Impftermine werden storniert

[Hessen] Das hessische Innenministerium hat am 15.03.2021 mitgeteilt: Personen, die bereits eine Termin-Zusage zur Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff erhalten haben, werden vom Land Hessen darüber informiert. Sobald für diese Impfberechtigten Ersatztermine angeboten werden können, bekommen sie Bescheid.

Weiterlesen...
 

Angebot im MKK: Freie Kapazitäten in Schnelltestzentren nutzen (CORONA)

Sechs Schnelltestzentren öffnen übergangsweise für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises

Schnelltestmöglichkeit in Schlüchtern (c) Main-Kinzig-Kreis[Main-Kinzig-Kreis] Der Main-Kinzig-Kreis wird seine freien und zusätzliche Kapazitäten in den sechs Corona-Schnelltestzentren der breiten Öffentlichkeit anbieten. Damit reagiert die Kreisspitze auf die „unerträgliche Situation, dass die Menschen durch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Schnelltests versprochen bekommen, aber offenbar keiner einen Plan hat, wie das in der Fläche geregelt werden soll“. Daher haben der Landrat Thorsten Stolz und die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler darüber gesprochen, die Testzentren zu öffnen, bis Lösungen in der gesamten Fläche des Landkreises vorhanden sind.

Weiterlesen...
 

Corona-Kontaktnachverfolgung: Datenschutz ade?

Symbolbild: Spaziergänger in Pandemiezeiten (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen / Deutschland] Da steckt Sprengstoff drin: Um Kontakte effizienter nachzuverfolgen und den Informationsaustausch zwischen den Behörden zu erleichtern, hatten Bund und Länder die deutschlandweite Einführung der Software „Sormas“ bis Ende Februar beschlossen.
Dieses einheitliche (systemübergreifende) Computerproramm (Software) soll es Gesundheitsämtern ermöglichen, die Menschen aufzuspüren, mit denen infizierte Leute in Kontakt gekommen sind. Die werden ja sowieso komplett digital erfasst, da Corona eine meldepflichtige Krankheit <-KLICK ist.

Weiterlesen...
 

Corona-Schutzmaßnahmen: Neue Beschlüsse der Landesregierung

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Die Hessische Landesregierung hat am 4.3.2021 in einer Kabinettssitzung über die Ergebnisse der gestrigen Bund-Länder-Konferenz beraten und entsprechende Beschlüsse gefasst. „Worauf wir uns von Seiten der Länder in den langen Verhandlungen mit dem Bund verständigt haben, ist ein Kompromiss. Denn wir müssen weiterhin vorsichtig sein, um das Erreichte nicht zu gefährden. Wichtige Teile des hessischen Perspektivplans finden sich in dem Beschluss wieder. Die möglichen Öffnungsstufen sind nun definiert. Und die Instrumente Impfen und Testen werden helfen, den Weg aus dem Lockdown behutsam und Schritt für Schritt zu gehen“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier im Anschluss an die Kabinettsitzung.

Weiterlesen...
 

Coronazahlen: Warum sie wohl bei schönem Wetter stagnieren

Ungestörter Treffpunkt Schlossgarten Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de
Treffpunkt am Wochenende im Schlossgarten von Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] "Sonne satt" war das Motto der letzten Tage. Unter dem strahlend blauen Himmel wirkte der kalte Winter besonders verlockend, so dass es kaum jemanden im Haus hielt. Man traf sich draußen in der "Natur"-  auf Eisflächen und an den üblichen Ausflugszielen. Mancherorts schritt die Polizei ein, um das "unbrave" Volk zur Ordnung zu rufen.

Weiterlesen...
 

Corona-Schutzmaßnahmen: Beschlüsse der Landesregierung

Nicht aufregen, nur wundern - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Die Hessische Landesregierung hat am 11.02.2021 in einer Kabinettssitzung über die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz vom Vortag beraten und entsprechende Beschlüsse gefasst. „Die bisherigen Anstrengungen haben sich gelohnt, die Infektionszahlen sind deutlich gesunken. Diesen Erfolg dürfen wir aber nicht gefährden und deswegen haben sich Bund und Länder darüber verständigt, die allermeisten Regelungen bis zum 7. März zu verlängern“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier im Anschluss an die Kabinettsitzung.

Weiterlesen...
 

Schon gehört: Ärztehonorar in Höhe von 120 € / Std. zu wenig? (CORONA)

Einmal impfen bitte - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Sie sollen mithelfen, die Bevölkerung gegen Corona zu impfen, damit der Pieks fachlich richtig sitzt. Auch Beratung und Eingreifen im Notfall erledigen unsere Ärzte auf freiwilliger Basis, jedoch nicht ehrenamtlich (wo kämen wir denn da hin). Sie werden von den Betreibern der Impfzentren (Bund / Land - Landkreise / DRK ) bezahlt. Die meisten von denen halten jedoch die geforderten Honorare von 130 bis 150 Euro pro Stunde (Tagessatz / 8 Stunden = 1.200 Euro) für zu hoch.

Weiterlesen...
 

CORONA-Maßnahmen bis 14. Februar 2021 verlängert

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Die Hessische Landesregierung hat am 20.01.2021 in einer Kabinettsitzung zu den Ergebnissen der gestrigen Bund-Länder-Konferenz beraten und entsprechende Beschlüsse gefasst. „Die bisherigen Maßnahmen haben gewirkt, die Zahl der Neuinfektionen ist aber immer noch zu hoch. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen und werden deshalb die bestehenden Maßnahmen bis zum 14. Februar 2021 verlängern“, sagten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, Gesundheitsminister Kai Klose und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir im Anschluss an die Kabinettsitzung. Insbesondere die Ausbreitung der neuen Virus-Variante aus Großbritannien, die von Wissenschaftlern als ansteckender eingeschätzt wird als das Ursprungsvirus, gelte es zu bekämpfen.

Weiterlesen...
 

Keine Maske, eine Maske, FFP2 und dazu die neuen Corona-Varianten ...

Gesichtsmasken - Vielfalt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Anfänglich hieß es: "Masken bringen nix!" als die Corona-Misere begann. Als es aber immer klarer wurde, dass sich die Situation auswuchs zu einer echten Pandemie, sollten alle sich gegenseitig mit einer Mundnasenbedeckung schützen - wie auch immer. Auch wenn es nur der hochgezogene Rollkragen oder eine Selbstgenähte aus Stoff war. Nun lernen wir gerade von den Bayern: "Ohne FFP-Maske fährt man ab 18. Januar 2021 weder Bahn, noch darf man in den Supermarkt hinein!"

Weiterlesen...
 

Hanau: Nächtliche Ausgangssperre am 14.01.2021 beendet (Corona)

Banner in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Der Main-Kinzig-Kreis hebt die die Allgemeinverfügung vorzeitig und mit Wirkung zum Donnerstagmorgen auf, die für das Stadtgebiet von Hanau eine Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr beinhaltete. Fünf Tage in Folge lag die Sieben-Tagesinzidenz bei einem Wert unter 200, was der Verwaltungsstab des Kreises um Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann in seiner Sitzung am Mittwoch als konstanten Trend gewertet hat. Für den restlichen Teil des Main-Kinzig-Kreises war die Ausgangssperre bereits in der vergangenen Woche aufgehoben und nur für Hanau aufgrund des noch stark diffusen Infektionsgeschehens um eine Woche verlängert worden.

Weiterlesen...
 

15 Kilometer-Leine - Luftline (Corona) - UPDATE III vom 21.01.2021

Begrenzung der tagestouristischen Ausflüge: Nun wird es spannend :-)

Rückruftraing für Hunde mit 15 METER Schleppleine - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen / Deutschland] Die Obrigkeit hat für sogenannte "Corona-Hotspots" mit einer Inzidenz von über 200 eine Bewegungseinschränkung angeordnet. Rund um den Wohnort darf man sich maximal 15 Kilometer weit entfernen: Wie an einer Strippe zu allen Seiten hin. Nun steigt Verwirrung in uns auf: Wasn mitn Radius oder Umkreis? Und was hat denn die Himmelsrichtung damit zu tun? Wieso Luftlinie, ich will doch nicht fliegen? Und woher wollen die Polizisten ohne Navi und gemessene Straßenkilometer denn bitteschön wissen, wie weit entfernt meine Gemeinde ist, wenn sie mich auf einem Wanderparkplatz kontrollieren?

Weiterlesen...
 

Erweiterte Regeln in Hessen ab 11. Januar 2021 (Corona)

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Das Hessische Kabinett hat am 6. Januar 2021 im Nachgang zur Bund-Länder-Konferenz getagt und Beschlüsse für Hessen gefasst. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier nannte die Lage weiter ernst und sagte: „Wir müssen jetzt noch stärker eingreifen, um dann stufenweise wieder öffnen zu können. Dazu werden die Maßnahmen bis zum 31. Januar 2021 verlängert und die Kontakte weiter eingeschränkt."

Eskalationskonzept Hessen vom 07.01.2021 - 13 Seiten <-KLICK

Weiterlesen...
 

Regionale Impfzentren öffnen am 19. Januar 2021 (Corona)

Info: Start in sechs Impfzentren (c) Hessisches Innenministerium
Info: Start in sechs Impfzentren (c) Hessisches Innenministerium

[Hessen] Bürger aus Hessen, die der höchsten Priorisierungsgruppe nach der Corona-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums angehören, können sich ab dem 12. Januar 2021 für ihre persönliche Corona-Schutzimpfung anmelden. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Frauen und Männer, die 80 Jahre und älter sind. Die Impfungen werden ab dem 19. Januar 2021 in den sechs Regionalen Impfzentren Kassel, Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt beginnen.

Weiterlesen...
 

Eiskalt und neblig: Hessische Winterland-Hotspots gesperrt (Corona)

Seit dem 30. Dezember 2020 sind die Zufahrten zum Hausberg der Vogelsbergs von allen Seiten gesperrt (c) HESSENMAGAZIN.de
Seit dem 30. Dezember 2020 sind die Zufahrten zum Hausberg der Vogelsbergs von allen Seiten gesperrt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Nun wird es noch enger für Stadtflüchtlinge. Die ab 500 Meter mit Schnee bedeckten Berge sind dicht gemacht worden, weil zu viele gleichzeitig dorthin ausgeflogen sind. Remember: Wie aus Geheimtipps Hotspots werden <-KLICK. Das heißt also, mit allen anderen, die dieselbe Idee hatten, zusammen Rodeln, Schneemänner bauen, durch Schneewehen stiefeln und auf Langlaufskiern durch den Wald gleiten, das ist in Coronazeiten nun erstmal ausgeträumt!

Weiterlesen...
 

Wir Schafe: Vom Herdentrieb bis zur Herdenimmunität (Corona)

Bis abends: Voller Parkplatz auf dem Vogelsberger Hausberg (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Die Obrigkeit hat verfügt, dass viele unserer Ausflugsstätten trotz Hygienekonzept und Abstandsmöglichkeiten bis zum Januar schließen. Zudem müssen abends (fast) alle Leute wegen der Ausgangssperre brav zu Hause sein. Tja, genau das verursacht nun, dass das Volk tagsüber massenweise in die restlichen Ausflugsorte strömt, Staus verursacht und stundenlang eng nebeneinander dort mit Kind und Kegel rumquirlt. Und das sogar bei miesem Wetter :-)

Weiterlesen...
 

Gretchenfrage: Lassen Sie sich gegen Corona impfen?

Solarlampe - Symbolbild Erleuchtung (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Die ganze Zeit gehen alle vernünftigen Leute sich - wie von der Obrigkeit gefordert - brav aus dem Weg. Sie haben kapiert, dass Nähe und Kontakt zu anderen den Corona-Virus überspringen lässt. Genauso wie bei der Grippe. Nur dass es hier nicht die Schniefnase sein muss, die uns vor der Ansteckungsgefahr warnt. Nun endlich taucht jedoch Hoffnung auf einen Ausweg am Horizont auf: Der erste neue Impfstoff soll uns unsere "Normalität" wiederbringen.

Weiterlesen...
 

Anpassung der Corona-Verordnung

Christrosen im Gartenmarkt - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Das Wirtschaftsministerium hat Informationen zu Fernreisen, Blumenläden, Wettannahmestellen und Kantinen veröffentlicht.

Blumenläden und Blumenstände

Es wurde klargestellt, dass Verkaufsstellen für Schnitt- und Topfblumen sowie für Blumengestecke und Grabschmuck für den Publikumsverkehr öffnen dürfen. Dazu gehören demnach nicht nur Blumenläden und Blumenstände (auch auf Wochenmärkten), sondern auch Gartenfachmärkte und Gärtnereien, soweit zulässige Sortimente überwiegen.

Weiterlesen...
 

Corona: Ausgangssperre nachts verlängert

Winternacht in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Der Main-Kinzig-Kreis hat seine am 11. Dezember 2020 verabschiedete Allgemeinverfügung zur nächtlichen Ausgangssperre bis zum 10. Januar 2021 verlängert. Damit folgt die Kreisspitze den Vorgaben aus dem hessischen Eskalationskonzept anlässlich der Corona-Pandemie. „Die aktuellen Infektionszahlen im Main-Kinzig-Kreis lassen bis auf eine Öffnung an den Weihnachtstagen keine weiteren Lockerungen zu. Aufgrund der verbindlichen Vorgaben des Landes bei einem Inzidenzwert von über 200, erfolgt an Silvester keine Aufhebung der nächtlichen Ausgangssperre“, erklären Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann.

Weiterlesen...
 

Überlegungen zur Situation: Lockdown 2020 Nr. 2 (Corona)

Besorgt: Redaktionshund Leo (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Erinnern Sie sich an Omas Spruch: Wer nicht hören will, muss fühlen? Das heißt, wer bisher nicht kapiert hat, dass man sich in Pandemiezeiten besser aus dem Weg geht, muss nun zu Hause bleiben. Und wir anderen alle mit, denn die Angestecktenzahlen schnellen täglich auf einen neuen Höchststand. Also, kurz vor 12 (sagt man so zu: Katastrophe kommt gleich), werden Einkaufsmeilen - und diesmal sogar Männerspielzeugläden - geschlossen. Man könnte sich ja zu sehr im Baumarkt oder beim Klamotten-aussuchen amüsieren, sich treffen, Spaß haben...

Weiterlesen...
 

Konsequenter Lockdown auch in Hessen (Corona)

Vorbei: Es hat sich ausgeshoppt - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de
Vorbei: Es hat sich ausgeshoppt - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Das hessische Kabinett hat am 14.12.2020 im Nachgang zu den Bund-Länder-Beschlüssen am Sonntag getagt und die Maßnahmen für einen konsequenten Lockdown ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020, auch für Hessen beschlossen.

Weiterlesen...
 

Wird Deutschlands Weihnachten wegen Corona diesmal eine Luftnummer?

Aufgeblasen: Santa Claus - Symbolfigur für Weihnachten (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen / Deutschland] Angesichts weiter steigender Infektionszahlen hatte das hessische Corona-Kabinett schon am 8. Dezember 2020 das etablierte Eskalationsstufenkonzept erweitert, weil die bisherigen Beschränkungsmaßnahmen nicht wie erhofft greifen. Vielmehr gibt es Hotspots mit sehr hohen Inzidenzen von über 200 Neuinfektionen binnen sieben Tagen bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und -Einwohner.

Kontaktvermeidung: Weitere Einschränkungen wurden zusätzlich am Sonntag, den 13. Dezember 2020 beschlossen!

Weiterlesen...
 

SOS - HELP - Hilfe - in Corona-Zeiten

[Main-Kinzig-Kreis] Obwohl das öffentliche Leben wegen der Kontaktbeschränkungen zurzeit nicht wie gewohnt verläuft, sollen von Gewalt betroffene Menschen wissen, dass Beratungs-und Hilfeangebote uneingeschränkt offen stehen. Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete im Main-Kinzig-Kreis, betont, das sei gerade deshalb von großer Bedeutung, weil das Risiko, in den eigenen vier Wänden Opfer von häuslicher Gewalt zu werden, durch die Pandemie steige: „Das gemeinsame Leben auf engem Raum, Existenzängste und Kontakteinschränkungen – all das kann dazu führen, dass sich Frust anstaut, der sich dann in gewalttätigen Handlungen entlädt.“

Weiterlesen...
 

Neue Schutzmaßnahmen für Schulen und Kindertageseinrichtungen (Corona)

[Main-Kinzig-Kreis] Parallel zu den weiterhin sehr hohen Infektionszahlen und einem neuen Höchststand der Inzidenz hat der Main-Kinzig-Kreis in seinem Verwaltungsstab weitere Maßnahmen für Schulen und Kindertageseinrichtungen auf den Weg gebracht. Diese notwendigen Schritte wurden in Abstimmung mit anderen Landkreisen und kreisfreien Städten in der Rhein-Main-Region und dem Staatlichen Schulamt beschlossen.

Weiterlesen...
 

Sport, Musik- und Kunstunterricht: Verordnung gelockert (Corona)

[Hessen] Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat die bestehenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus im Bereich Sport und Kunst- und Musikschulen verändert. Demnach ist es ab dem 6.11.2020 für Amateur- und Freizeitsportler möglich, alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands auf und in allen Sportanlagen Sport zu treiben. Gleichzeitig können die Musik- und Kunstschulen wieder geöffnet werden.

Weiterlesen...
 

Maskenpflicht für belebte Orte in Büdingen und Bad-Vilbel (Corona)

Ab Samstag, 7.11.2020, Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung auf bestimmten Plätzen und Straßen zu tragen

Symbolträchtig: Ritter am Eingang des Büdinger Schlosses (c) HESSENMAGAZIN.de

[Wetteraukreis] Auf Wunsch und Vorschlag der beiden Städte hat der Wetteraukreis eine  Allgemeinverfügung erlassen: In Bad Vilbel gilt die Maskenpflicht im Bereich der Straßen „Marktplatz“ und „Frankfurter Straße 1 -133“ sowie des „Niddaplatzes“ in der Zeit von Montag bis Samstag 8:00 Uhr bis 21:00 Uhr. In Büdingen ist im Bereich der Straßen „Bahnhofstraße“, „An der Fahrbach“, „Vorstadt“, „Neustadt“ und „Altstadt“ sowie „auf dem Verbindungsweg von der Eberhard Bauner Allee (zwischen Hausnummer 25 und 29) und der Bahnhofstraße (zwischen Hausnummer 28 und 30) in der Zeit von 8:00 Uhr morgens bis 19:00 Uhr eine Mund-Nasen-Bedeckung bis einschließlich 31. Januar 2020 zu tragen.

Weiterlesen...
 

Bundeswehr hilft bei der Nachverfolgung von Kontakten (Corona)

Begrüßung der Bundeswehrangehörigen des Bataillons Elektronische Kampfführung 932 (c) MKK
Begrüßung der Bundeswehrangehörigen des Bataillons Elektronische Kampfführung 932 (c) Main-Kinzig-Kreis

[Main-Kinzig-Kreis] Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises wird bei der Kontaktpersonennachverfolgung ab sofort durch die Bundeswehr unterstützt. „Die Soldatinnen und Soldaten verstärken unser Gesundheitsamt, das seit Monaten hart an der Belastungsgrenze arbeitet. Mit dieser personellen Unterstützung, die wir gezielt im Bereich der Kontaktnachverfolgung einsetzen, wird ein wichtiger Beitrag dazu geleistet, die Containment-Strategie fortzusetzen, um so Infektionsketten zu durchbrechen, Absonderungen vorzunehmen und Kontaktpersonen zügig zu informieren“, erklärte Landrat Thorsten Stolz, der die Bundeswehrkameraden und –kameradinnen im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums zusammen mit Erster Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler begrüßte.

Weiterlesen...
 

Main-Kinzig-Kreis: Regelungen ab 2.11.2020 rund um COVID-19 (Corona)

Nur nicht den Spaß verlieren: Pitschedabber - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis liegt zurzeit bei über 150

[Main-Kinzig-Kreis] Ab Montag, 2. November 2020, greift die neue Landesverordnung mit nahezu identischen Regelungen wie nach der Allgemeinverfügung des Main-Kinzig-Kreises. Aus diesem Grund wird der Kreis seine Anordnungen zu den Kontaktbeschränkungen aufheben beziehungsweise werden diese durch die Landesregelungen ersetzt. Entsprechend der Vorgaben aus Wiesbaden sind dann unter anderem nur noch Treffen mit maximal zehn Personen aus höchstens zwei Hausständen erlaubt.

Weiterlesen...
 

Bundesweiter Teil-Lockdown mit Kontaktbeschränkungen (Corona)

Sich schlau machen - Grafik (c) Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de[Hessen / Deutschland] Für vier Wochen wird ab Montag. den 2. November 2020, das öffentliche Leben wieder eingeschränkt. Das wurde von der Obrigkeit so beschlossen. Bei beinahe 20.000 neu Infizierten pro Tag ist diese Reaktion kein Wunder. Geschlossen werden alle Freizeiteinrichtungen sowie Gaststätten, Schulen und Kindergärten bleiben offen. Das hessische Corona-Kabinett hat weitreichende Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie vereinbart und setzt damit die einstimmigen Beschlüsse der  Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin um.

Weiterlesen...
 

Landkreis Fulda hebt Allgemeinverfügungen auf (Corona)

Jetzt gelten die Regelungen des Landes

FULDA, 30.10.2020 – Wegen der dramatischen Entwicklung der Infektionszahlen hatte der Landkreis bereits vergangene Woche durch Allgemeinverfügungen Maßnahmen auf den Weg gebracht. Nun hat das Land Hessen Verordnungen erlassen, die am 2. November in Kraft treten. „Aus Gründen der Rechtsklarheit und des Vorrangs des Landesrechts hat der Landkreis jetzt entschieden, seine Allgemeinverfügungen aufzuheben. Allein gültig sind damit die Regelungen des Landes“, erklärt Landrat Bernd Woide.

Weiterlesen...
 

Corona: Landkreise bestimmen nun nicht mehr die Regeln - UPDATE

Hat sich erledigt: Ab Montag, den 2. November 2020 übernimmt wieder das Land!

Hessen (c) TUBS / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

[Hessen] Im Sinne einer angeblichen / gedachten / erhofften Fairness verordnen seit neustem die 21 Landkreise und 5 kreisfreien Städte unserers Bundeslandes allen Bürgern und Besuchern / Gästen / Durchreisenden etc. unterschiedlich "angepasste" Einschränkungen. Der Witz daran ist, dass kaum jemand weiß, wo genau die Kreisgrenzen verlaufen. Wer also irgendwo "übertritt", hat immer wieder andere Regeln zu befolgen.

Weiterlesen...
 

Neue Allgemeinverfügung für dem Main-Kinzig-Kreis (Corona)

Inzidenzwert über 100 - zusätzliche Maßnahmen: Erweitere Maskenpflicht und noch weniger Kontakte

[Main-Kinzig-Kreis] Die Verwaltung des Landkreises hat weitere Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus auf den Weg gebracht, um Kontakte und damit die Übertragungswege weiter zu reduzieren. Derzeit liegt die Infektionsrate im Main-Kinzig-Kreis auf einem anhaltend hohen Niveau mit erneut zusätzlichen 137 laborbestätigten Fällen am Montag, den 26. Oktober 2020.

Weiterlesen...
 

Wie viele Kamele gehen durch ein Nadelöhr (Corona)

Nadelöhr: Engstelle auf dem Bürgersteig - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de
Nadelöhr: Engstelle auf dem Bürgersteig - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau im Main-Kinzig-Kreis] Nach dem 23. Oktober 2020 wurden vom Robert-Koch-Institut 14.714 neue Coronafälle in Deutschland gemeldet - davon wohnen knapp 100 im Main-Kinzig-Kreis. Der ist zwar flächenmäßig nicht gerade klein, doch es besteht grundsätzlich immer die Möglichkeit / Gefahr, dass einer der mehr als 2.000 momentan Erkrankten im Landkreis vor kurzem noch jemanden angesteckt hat, den man heute trifft. DAS scheint hier allerdings in manchen Köpfen nicht angekommen zu sein.

Weiterlesen...
 

Vierte Warnstufe: 14 Tage lang verschärfte Regelungen (Corona)

Covid: Allgemeinverfügung des Landkreises

[Main-Kinzig-Kreis] Als Reaktion auf die steigenden Infektionszahlen und weil der Main-Kinzig-Kreis mit 75 Neuinfektionen und einem Inzidenzwert von 53,7 die vierte Coronawarnstufe des Landes Hessen überschritten hat, gilt seit Montag, den 19. Oktober 2020, eine neue Allgemeinverfügung. Dieses Maßnahmenpaket, das vor allem gesellige Zusammenkünfte stärker einschränkt, hat der Verwaltungsstab des Kreises geschnürt.

Weiterlesen...
 

Herbstferien 2020: Kalte Luft und Nieselregen (Corona)

Herbstferien in Hessen auf dem Campingplatz (c) HESSENMAGAZIN.de
Herbstferien in Hessen auf dem Campingplatz (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen / Deutschland] Erst hieß es, Leute, macht Urlaub in Deutschland. Nun überschatten Beherbergungsverbote hierzulande die diesjährigen Herbstferien. Da weichen manche auf Campinplätze aus. Denn schon das amtliche klingende, altertümliche Wort "Beherbergung" missfällt. Und in Kombination mit "Verbot" erinnert es uns dann auch noch an Lehrer Lämpel aus Wilhelm Buschs Max und Moritz. Zwar stammt die Geschichte ihrer Streiche aus jener Zeit, als der Zeigestock auch zum Kinderverhauen benutzt werden durfte und unser späterer Großvater ungestraft der Überzeugung sein durfte: "Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen die Denkfähigkeit." Doch 6.638 getestete Neuinfizierte am 15.Oktober 2020 in Deutschland sprechen für sich.

Weiterlesen...
 

Marburger Forscher an klinischer Studie zu Impfstoff beteiligt (Corona)

Impfstoff gegen das Covid-19-Virus geht in die klinische Prüfung

[Hessen] „Das ist ein Meilenstein auf dem Weg zur Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs gegen Corona – ich gratuliere zu diesem Erfolg“, erklärt Hessens Wissenschaftsministerin Angela Dorn. „Das Institut für Virologie der Philipps-Universität Marburg ist an der Erforschung des Covid-19-Virus maßgeblich beteiligt und baut dabei auf seine langjährige Erfahrung in der Diagnostik und Erforschung hochinfektiöser Erkrankungen auf. Klar ist aber auch: Forschung braucht einen langen Atem; ein Impfstoff entsteht nicht von heute auf morgen.“

Weiterlesen...
 

Repaircafé Hanau wieder offen (Corona)

Besucheranmeldung und Vorsichtsmaßnahmen ermöglichen Betrieb

Wie repariere ich meine LED-Lampe? Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Hanau] Mit Unterstützung des Corona-Hygieneteams der Stadt Hanau startete das Repaircafé Hanau seinen Betrieb am Freiwilligentag Hanau am 19. September 2020. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation arbeitet die Initiative Repaircafé allerdings nur mit Voranmeldung und fest zugewiesenen Zeitfenstern. Die Besucherinnen und Besucher müssen spätestens zwei Tag vorher per E-Mail oder telefonisch einen Termin zu vereinbaren, um Wartezeiten zu vermeiden.

Weiterlesen...
 

Sachgerechtes Lüften senkt das Infektionsrisiko (Corona)

Lüften - auch an einer viel befahrenen Straße? (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Am 16. September 2020 hat die Bundesregierung eine "Empfehlung zum infektionsschutzgerechten Lüften" beschlossen, denn in der kalten Jahreszeit wird regelmäßiges und richtiges Lüften noch wichtiger für den Infektionsschutz. An der Erarbeitung der Maßnahmenempfehlungen war auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) beteiligt. Sie hat ein Zusammenfassung unter dem Titel "Infektionsschutzgerechtes Lüften – Hinweise und Maßnahmen in Zeiten der SARS-CoV-2-Epidemie" veröffentlicht.

Weiterlesen...
 

Absagen sind immer noch an der Tagesordnung (Corona)

Symbolbild: Hanau Goldschmiedehaus (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Wer in diesen Zeiten, in denen das Damoklesschwert Corona weiterhin über uns allen schwebt, die Möglichkeit hat, viel Platz bei Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen, hat längst schon wieder geöffnet und losgelegt. Mit Mundschutz und auf Abstand kommen dort alle in den Genuss von Kultur, die bereit sind, ihre Adressdaten abgeben. Ob das die Sache wert ist, entscheidet jeder für sich selbst.

Weiterlesen...
 

CORONA Maßnahmenpaket im Main-Kinzig-Kreis und der Stadt Hanau

Die meisten infizierten leben in Hanau - Symbolbild: Freiheitsplatz Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de
Die meisten Infizierten des Landkreises leben in Hanau - Symbolbild: Freiheitsplatz Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de

Neue Infektionen am Montag, den 24.08.2020

[Main-Kinzig-Kreis] Am Montag haben die Labore für den Main-Kinzig-Kreis weitere 20 neue Infektionen mit Covid-19 bestätigt. Erneut liegt der Schwerpunkt mit 9 Fällen in Hanau. Jeweils zwei betroffene Personen kommen aus Maintal, Rodenbach und Bruchköbel. Jeweils eine Meldung kommt aus Nidderau, Langenselbold, Gelnhausen, Steinau und Schlüchtern. Damit steigt die Zahl der „aktiven Fälle“ jetzt auf aktuell 186.

Weiterlesen...
 

Baden gehen mit Abstand (Corona)

Nidda-Talsperre bei Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Nichts geht an heißen Sommertagen über ein Sprung ins kalte Nass. Doch nicht alle schwimmen gerne in Chlorwasser, zudem sind die aktuellen Corona-Auflagen zwar notwendig, können den Badespaß diesen Sommer für manche jedoch erheblich trüben. Eine Alternative bieten daher Seen und andere Naturgewässer in Wohnortnähe. Allerdings ist es nicht überall erlaubt zu baden, an manchen Orten kann es sogar gefährlich werden.

Weiterlesen...
 

Damit sich das Virus nach dem Urlaub nicht verbreitet (Corona)

Infektionsschutz - Reiserückkehrer aus Risikogebieten: Allgemeinverfügung im MKK gilt ab Mittwoch, 8. Juli 2020

Strenge Regeln für Reiserückkehrer aus Risikogebieten - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Mit Beginn der Sommerferien steht für viele Familien der Urlaub an. Durch die Corona-Pandemie müssen Reisende dabei einige Hinweise und Verpflichtungen dringend beachten. Das Gesundheitsamt bittet darum, dass sich alle Reisenden am besten vorher über das Auswärtige Amt (www.auswaertiges-amt.de) und das Robert-Koch-Institut (www.rki.de) über die Hinweise zum Zielland informieren. Für die Rückkehr aus dem Ausland gelten ansonsten insbesondere für sogenannte Risikogebiete besondere Auflagen, die der Main-Kinzig-Kreis mit Blick auf sensible Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Pflegeheime und Krankenhäuser per Allgemeinverfügung noch einmal verschärft hat.

Weiterlesen...
 

Landesregierung beschließt weitere Lockerungen (Corona)

Biergartenbesuch: Mit Abstand möglich (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat entschieden, die Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus weiter zu lockern. Diese betreffen insbesondere die Kontaktbeschränkungen bei Veranstaltungen, in Theatern oder Kinos sowie die Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern, Rehakliniken und Behindertenwerkstätten.

Weiterlesen...
 

Neues Beherbergungsverbot in Hessen (Corona)

Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose wollen Ansteckungsgefahr verhindern

Symbolbild - Kleiner Kurort: Nidda-Bad Salzhausen (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat seine Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung überarbeitet. Neu ist: Übernachtungsbetriebe dürfen ab Samstag, 27.06.2020, keine Personen aufnehmen, die aus Gebieten mit erhöhtem Infektionsrisiko kommen. Das sind Regionen, in denen in einer Zeitspanne von sieben Tagen mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner aufgetreten sind. Sie werden auf den Homepages des Robert-Koch-Institutes und des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration gelistet.

Weiterlesen...
 

Jetzt schlägt's 14: Kunst - Keramik - Durcheinander (Corona)

Man sieht den Wald vor lauter Bäumen (Verordnungen) nicht mehr... Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen und Drumrum] Unsere Obrigkeit hat es geschafft. Mit einem überaus verwirrenden Durcheinander von Einschränkungen, Lockerungen, Quadratmeterangeben bzw. Kontaktverboten oder eben nicht mehr... ist alles nun unklar. Oder?

Weiterlesen...
 

Landesregierung beschließt die nächsten Anpassungen (Corona)

Sozialminister Kai Klose und Ministerpräsident Bouffier (rechts) © Staatskanzlei

[Hessen] Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat weitere Anpassungen der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus verabschiedet. Diese betreffen insbesondere die Regelungen zu Besuchen in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Lockerungen für Veranstaltungen und den Einzelhandel.

Weiterlesen...
 

Landesregierung beschließt weitere Anpassungen (Corona)

Von links nach rechts: Kultusminister Alexander Lorz, Präsident des Hessischen Städtetags, Christian Geselle, Sozialminister Kai Klose, Ministerpräsident Volker Bouffier, Dr. Thomas Stöhr, Präsident des Hessischen Landkreistages und Bernd Woide, der Präsident des Hessischen Städte- und Gemeindebundes © Staatskanzlei
Von links nach rechts: Kultusminister Alexander Lorz, Präsident des Hessischen Städtetags, Christian Geselle, Sozialminister Kai Klose, Ministerpräsident Volker Bouffier, Dr. Thomas Stöhr, Präsident des Hessischen Landkreistages und Bernd Woide, der Präsident des Hessischen Städte- und Gemeindebundes © Staatskanzlei

[Hessen] Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat weitere Anpassungen der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus verabschiedet. Diese betreffen insbesondere die Kontaktbeschränkungen bzw. Lockerungen sowie den Bereich der Kitas und Schulen, der Schwimmbäder und des Sportbetriebs.

Weiterlesen...
 

Ist nach Corona vor Corona?

Picknick bei schönem Wetter am Bach (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen / Deutschland] Sorglosigkeit breitet sich aus seit Pfingsten. Als wäre jetzt alles gut und sicher und niemand könnte sich noch mit dem unsichtbaren Virus infizieren. Die Menge der Ansteckungen war gesunken, aber noch nicht auf Null. Trotzdem trifft man sich wieder mit Freunden zum Spaziergang, sitzt in Cafés, (mit etwas Abstand) oder in Parks (je nach Laune) und fährt gemeinsam Rad. Raus ins Grüne - und das alles oft und gerne und viel. Immerhin hat man ja etwas nachzuholen.

Weiterlesen...
 

Sommerliche Hitze: Öffnung der Freibäder und Badeseen in Hessen?

Spielende Kinder am Flussufer (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Während in einigen anderen Bundesländern die Schwimmer bereits wieder ins kühle Nass dürfen, hat das Land Hessen bisher noch keinen Beschluss bezüglich der Schwimmbäder und Badeseen gefaßt. Bis zum 5. Juni 2020 sollen sie aber während der momentanen Corona-Krise auf jeden Fall noch geschlossen bleiben. Und doch wird überall schon geputzt: Man bereitet sich vor Ort trotz allem auf die Badesaison vor, allerdings mit Einschränkungen.

Weiterlesen...
 

Let's Party trotz Abstandsgebot - Update III nach dem Wochenende

Der Spaß beginnt: Stühle raus, Getränke auf den Tisch, die Nachbarn kommen auch (c) HESSENMAGAZIN.de[Verrückte Welt / Main-Kinzig-Kreis - Hotspot Hanau] Schönes Wetter, die Stimmung steigt, ab Freitag, den 15. Mai 2020, darf man sich wieder in die Kneipen und auf Spielplätze begeben. Und genau das tun jetzt alle wieder mit Begeisterung. Wer will denn jetzt noch mehr als nötig wissen von der "Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte und des Betriebs von Einrichtungen". Und außerdem: Das mit den nachgeschobenen Infos über "Aerosole" kapiert doch sowieso niemand!

Weiterlesen...
 

Corona: Verstehen Sie das mit der Infizierten-APP?

Von links: Dr. Bernd Hölper, Einrichtungsleiterin Sophia Büdel und Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (c) Gelnhausen
Von links: Dr. Bernd Hölper, Einrichtungsleiterin Sophia Büdel und Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (c) Gelnhausen

MyBodyPass = ready to take off

[Hessen] Wir sind die Ersten und damit auch gleichzeitig die Besten... Das ist oft das Credo (die Überzeugung) von Politikern. Man glaubt offenbar, als einflussreiche Führungskraft immer vorne dran sein zu müssen. So profiliert sich mancher Bürgermeister mit besonderen Entscheidungen. Nach dem Hanauer OB Kaminsky, der als erster in Hessen schon Mitte April 2020 die Maskenpflicht in "seiner" Stadt anordnete, ist es nun der Gelnhäuser Rathauschef Glöckner, der auf eine vor Ort im "Kinzig-Valley" programmierte Corona-App einlässt. Und das lange, bevor die offzielle Staats-App an den Start geht - gehen kann -> KLICKmal!

Weiterlesen...
 

Kreative Geschäftsideen während der Corona-Krise

Eisstand vom Rummel auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Ob neuerdings temporäres Autokino auf der Festwiese oder riesiger Eisstand am Supermarkt: Mobil ist jetzt scheinbar Trumpf. Es erstaunt ein bisschen, wie mutig manche Geschäftsleute "rangehen", während die Polizei zur selben Zeit noch eifrig Drei-Leute-Partys auseinanderjagt.

Weiterlesen...
 

Landesregierung unterstützt Vereine, die in Not geraten (Corona)

[Hessen] Das Land Hessen stellt ein millionenschweres Sofortprogramm zur Unterstützung von Vereinen und Kulturbetrieben zur Verfügung, um die finanziellen Folgen der Corona-Virus-Pandemie zu minimieren. Davon werden auch und ganz besonders die vielen Kulturbetriebe und Spielstätten, Festivals sowie in der Laienkultur und der Kulturellen Bildung engagierte Vereine profitieren, die es in Hessen gibt. Wenn sie in Folge der Corona-Virus-Pandemie in eine existenzbedrohliche finanzielle Notlage geraten sind, können sie für den Bereich des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs und des Zweckbetriebs beim Regierungspräsidium Kassel Soforthilfe beantragen. Für den ideellen Bereich besteht zudem ab sofort über das Vereins- und Kulturhilfeprogramm die Möglichkeit der Beantragung einer Zuwendung in Höhe von 1.000 bis zu 10.000 Euro. Dafür stehen aktuell sieben Millionen Euro zur Verfügung.

Weiterlesen...
 

Drosten macht klare Ansagen zu Corona

Hardcopy - NDR Drosten Podcasts (c) www.ndr.de[Deutschland] In den Interviews mit dem Berliner Virologen Prof. Dr. Christian Droste, die der NDR immer aktuell dienstags und donnerstags anbietet, gibt es verständliche Erklärungen zu Corona. Im Podcast 36 zum Beispiel widmet er sich der Situation mit den Kindern, von denen es bisher zu wenige Daten gibt. Er äußert sich auch kritisch zu dem angedachten "Immunitätsausweis" und spricht von geplanten Medikamententests gegen das Virus.

Weiterlesen...
 

Corona-Verordnung - Auslegungssache...?

Parken rund um den gesperrten Parkplatz (c) HESSENMAGAZIN.de
Die Verwaltung denkt / lenkt und die Menschen parken, wo sie wollen: an der Landstraße am Büdinger Tierpark (c) HESSENMAGAZIN.de

[Büdingen] Am 7. April 2020 meldete der Kreis-Anzeiger in der Wetterau, dass der Parkplatz am Wildpark beim Büdinger "Traumwald" <-KLICK, einem beliebten Ausflugsziel, ab sofort gesperrt wird. Der "notwendige Schritt im Kampf gegen das neuartige Corona-Virus zum Schutz der Bevölkerung" wurde aufgrund einer Empfehlung von Hessens Innenminister Beuth zu den Osterfeiertagen tatsächlich noch von der Stadtverwaltung umgesetzt - doch in etwas eigenmächtiger Auslegung. Darauf folgte einiges an Kritik, was widerum der Bürgermeister nicht verstehen kann / will :-)

Weiterlesen...
 

Keine Lockerung beim Abstandsgebot

Hausgenossen oder Doppelpack: Nur nicht erwischen lassen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Das schöne Wetter und die steigenden Temperaturen sowie die leicht zurückgehenden Neuansteckungen mit dem Corona-Virus lassen viele Menschen unvorsichtig werden. Mittlerweile gibt es Anfragen, ob auch wieder größere Veranstaltungen erlaubt seien. So ging bei der Polizei die Anfrage ein, ob man zu einer „Abstandsparty“ gehen könne, bei der der Mindestabstand zwischen den Gästen eingehalten werden kann.

Weiterlesen...
 

Corona und der Gaststättenservice

Wer's mag: Nordsee-Scholle mit Reis und Gemüse (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Seit Mitte März waren die Gaststätten geschlossen und durften ihre Speisen nur noch zum Abholen oder zum Liefern anbieten. Ein findiges, pensioniertes Kerlchen mit viel freier Zeit aus der Wetterau hatte auch gleich damit begonnen, entsprechende Listen dafür zu erstellen ... nach Landkreis und Postleitzahl sortiert. Das macht echte Arbeit, aber wenig Sinn :-)

Weiterlesen...
 

Hanau hat die meisten Coronafälle im Landkreis

Von ferne: Warteschlange vor einem Hanauer Gartenmarkt (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Der Landkreis an Main und Kinzig im Osten der Rhein-Main-Region erstreckt sich von Maintal und Hanau bis Birstein, Steinau und Schlüchtern und umfasst 29 Kommunen auf knapp 1.400 Quadratkilometern. Er ist nicht nur der bevölkerungsreichste Landkreis Hessens mit seinen rund 419.000 Einwohnern. Sondern vereint auch auch die meisten Infizierten. Bis jetzt (Stand 24.04.2020) gibt es 555 Covid-19-Fälle zusammen mit den neuen laborbestätigten aus Hanau (7), Erlensee (4), Maintal (je 3), Langenselbold, Nidderau (je 2), Freigericht, Gelnhausen und Schöneck.

Weiterlesen...
 

Corona: Nun doch auch Maskenpflicht im Vogelsbergkreis

Landrat Manfred Görig mit Maske (c) Vogelsbergkreis

[Vogelsbergkreis] „Eine Maskenpflicht wird es im Vogelsbergkreis zunächst nicht geben“, hatte Landrat Manfred Görig vor wenigen Tagen noch hoffnungsfroh verkündet. „Die Situation in den Städten ist mit der im Vogelsbergkreis nicht zu vergleichen. Dort leben 100.000e Menschen auf einem viel engeren Raum zusammen als hier“, so der Landrat. Da es nun ab Montag, den 27.04.2020, aufgrund der ersten Lockerungen im Einzelhandel eine Maskenpflicht in ganz Hessen gibt, wird das Tragen eines Mund-NasenSchutzes im ÖPNV (öffentlichen Personen-Nahverkehr) und beim Einkaufen im Vogelsbergkreis jedoch ebenfalls zur Pflicht.

Weiterlesen...
 

Corona Nachrichten: Mit Handstand und Überschlag

Hinweisschild vor dem Eingang eines Bau- und Gartenmarktes in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de
Hinweisschild vor dem Eingang eines Bau- und Gartenmarktes in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de

[Armes Hanau in Hessen & Deutschland] Irgendwie kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass unsere Obrigkeit ein bisschen torkelt. Wer die Nachrichten zu Anfang der Corona-Krise nicht vergessen hat, erinnert sich, dass man über Fußballspiele diskutierte: Mit Publikum oder als "Geisterspiele" ohne. Das ist noch gar nicht so lange her! Später kamen ständig Hinweise zu dem jetzt angeordneten Mund-Nasen-Schutz. Es hieß: "Der bringt doch nix, könnt ihr gleich lassen!" Und jetzt auf einmal ist er unabdingbar und Pficht!?!

Weiterlesen...
 

Eins plus eins bis zum 3. Mai im Vogelsberg - und ein Irrtum vom Amt

Alles dabei für das Essen draußen (c) HESSENMAGAZIN.de[Vogelsbergkreis] „Trotz aller Lockerungen gilt weiterhin unser strenges Kontaktverbot. Bis zum 3. Mai 2020 sind wir bei eins plus eins, das bedeutet, dass man sich im öffentlichen Raum nur mit einer einzigen weiteren Person aufhalten darf, die nicht im eigenen Haushalt lebt“, erklärt Landrat Manfred Görig in einer Pressemitteilung. Da offensichtlich Unklarheit bestehe wegen der in dieser Woche umgesetzten Lockerungen, hat der Landrat am Dienstag die Vogelsberger Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aufgefordert hat, verstärkt Kontrollen in ihren Kommunen durchzuführen.

Weiterlesen...
 

Corona und unsere Umwelt: Schlägt die Natur zurück?

Redaktionshund Leo oben im hohen Gras (c) HESSENM;AGAZIN.de
Redaktionshund Leo oben auf einer Treppe an der krummen Kinzig im hohen Gras (c) HESSENMAGAZIN.de

[Kranke Welt] Da sagte jemand neulich, man hätte doch eigentlich gedacht, wir Menschen wären die Beherrscher der Welt. Und nun erklärt uns ein klitzekleiner Virus den Krieg - gnadenlos. Verzweifelt suchen wir Zweibeiner Auswege, sperren uns freiwillig zu Hause ein, vergessen unsere mühsam erarbeiteten Grundrechte, versammeln uns wochenlang nirgends mehr gemeinsam, stehen in Abständen brav Schlange mit Stofffetzen um Nase und Mund, und nutzen hilflos geworden immer mehr Technik und Labore, um irgendwie über die Runden zu kommen. Und das alles, ohne den (oder das) Virus besiegen zu können. Während derweil Hund, Katze, Maus fröhlich ein lustiges Vierbeinerleben unbesorgt weiterleben...

Weiterlesen...
 

Wer öffnen darf und welche Geschäfte vorerst geschlossen bleiben

Corona-Verordnung für den Handel wurde aktualisiert

Shopping (im Kleinformat) wieder erlaubt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Mit der vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus lockert Hessen ab Montag, den 20. April 2020, auch einige der bestehenden Schutzmaßnahmen für den Handel. Um den örtlichen Behörden die Anwendung zu erleichtern, haben Wirtschafts- und Sozialministerium ihre Auslegungshinweise aktualisiert. Sie sind gültig bis 3. Mai 2020.

Weiterlesen...
 

Corona 1:1 - Ein Infizierter steckt laut Statistik einen anderen an

Die Epidemie lebt weiter: Inkognito beim Spaziergang (c) HESSENMAGAZIN.de[Hanau-Hessen-Deutschland] Enttäuschung bei den Großen des Einzelhandels, sie dürfen ihre Läden noch nicht wieder öffnen. Die "Kleinen" mit einer Verkaufsfläche bis 800 qm* sind jedoch wieder dabei. So haben es Bund und Länder am Mittwoch, den 15. April 2020, gemeinsam beschlossen. Auch die Geschäfte der Autohäuser, Fahrradläden und Buchhändler starten ab Montag, den 20.04.2020, wieder.

Weiterlesen...
 

Justiz oder Corona beim Nichteinhalten des Mindestabstandes

This Town Ain't Big Enough for Us

Abstand gewahrt beim Schwätzen - nur nicht für Vorbeikommende (c) HESSENMAGAZIN.de
Abstand gewahrt beim Schwätzen - ABER nicht für Vorbeikommende (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau in Hessen] Die Stadt Hanau kann man nicht wirklich als klein bezeichnen. Hier leben fast 100.000 Einwohner auf xn qkm. Und doch scheint sie so eng zu sein, dass man sich nicht überall aus dem Weg gehen kann. So müssen in Corona-Zeiten Fußgänger zwischen uneinsichtigen Leuten durchlaufen, anstatt außen herum gehen zu können.

Weiterlesen...
 

Am Ende von Corona: Wissen Sie eigentlich, was Beatmung bedeutet?

Symbolbild: Den Frühling genießen statt krank zu werden (c) HESSENMAGAZIN.de[Kranke Welt] Alle reden von der Rettung der Corona-Kranken durch Beatmung. Doch es muss erst ein Palliativmediziner die Stimme erheben, damit wir uns darüber klar werden, was dieser medizinische Akt bedeutet. Im Deutschlandfunk erwähnte Dr. med. Matthias Thöns, Facharzt für Anästhesiologie, Notfall-, Palliativmedizin - speziell Schmerztherapie, erstmals die Gefährlichkeit dieser Intensivmethode. Es können dadurch u. a. dauerhafte Schäden und Behinderungen entstehen.

Weiterlesen...
 

Unglaublich: Leere Straßen am Karfreitag - Corona sei Dank

Die A5 bei Bad Nauheim Richtung Taunus am Karfreitag (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] So etwas hat man schon lange nicht mehr erlebt. Statt Staus sind hier gemütliches Fahren und freie Bahn angesagt. Im Autoradio werden derweil die Enkel-Oma-Chats gesendet und erklärt, wie Ostereier bemalt werden :-)

Weiterlesen...
 

Nach dem ersten Corona-Schock springt die Denkmaschine wieder an

Erste kritischen Stimmen werden laut

Schafe oder Ziegen? (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland - Welt] Wir Menschen haben oft Ähnlichkeit im Verhalten mit Schafen. Wir tun gerne, was alle machen und hauen zusammen ab, wenn es gefährlich wird. Das nennt man Herdentrieb oder Schwarmintelligenz... oder so. Ziegen dagegen gelten als neugierig und kritisch und gehen auch mal alleine einer Sache auf den Grund. Dafür werden sie dann oft "zickig" genannt :-) Ohne jetzt einen Politiker aufs Treppchen heben zu wollen, möchten wir einen Artikel im TAGESSPIEGEL empfehlen, in dem von der Kritik des FDP-Bundesvize über die fehlende Debatte zu den Grundrechtseingriffen berichtet wird.

Weiterlesen...
 

Corona: Irrtum vom Amt, Camping und das Wetter von unten

Zwei beim Picknicken am Parkplatz der Keltenwelt auf dem Glauberg (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Picknick in der Sonne: Die Verwirrung ist groß. Manche der hastig gestrickten Anordnungen unserer Obrigkeit lassen viel Spielraum für unterschiedliche Interpretationen zu. So meinten bislang unsere Freude und Helfer, die Verbrecher-jagende Polizei, es wäre Bürgern VERBOTEN, im Park herumzusitzen, sich dort zu sonnen oder draußen mit der Familie zu picknicken. So ist es aber nicht, wie die FAZ berichtet <-KLICK!

Weiterlesen...
 

Frisch auf den Tisch: Corona-Bußgeldkatalog für Verstöße in Hessen

Grüppchenbildung kostet jetzt Geld (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Ab heute, Freitag, den 3. April 2020, werden unsere Ordnungshüter in Hessen wahrscheinlich "Knöllchen" verteilen. Wie fürs Falschparken ist jetzt das Unterlaufen des Kontaktverbotes eine der Ordnungwidrigkeiten.

Weiterlesen...
 

Corona Zwangsmaßnahmen - Blüten am Rande der Krise

S.N.A.F.U. (c) Funkerspruch[Deutschland - Welt] Damals, als man noch keine SMS schicken konnte, weil das Handy noch nicht erfunden war, gab es für überregionale Nachrichten FUNK. Musste man etwas schnell übermitteln, wurde mit standardisierten Codes abgekürzt. Die versteht heute bis auf wenige Ausnahmen* wohl kaum noch jemand. Umso interessanter ist diese "Geheimsprache" und ihre Anwendung: Obwohl wir nicht im Krieg leben wie die Erfinder des nebenstehenden Akronyms, passt der Begriff m. E. absolut auf die momentane Situation.

Situation Normal, All Fucked Up

Weiterlesen...
 

30. März 2020: Corona Nebenschauplätze

Virus: Keep out Türaufkleber - Foto (c) HESSENMAGAZIN.de[GB + D] Die 1. Nachricht ist von Ende letzter Woche: Boris Johnson hat sich den Corona-Virus eingefangen und keiner weiß, wen er wohl bereits angesteckt hat, bevor er sich letztendlich in sein Home-Office begeben hat. Sie wissen schon, hier ist die Rede von Großbritanniens Premierminister mit der blonden Strubbelfrisur. (UPDATE 8.4.2020: Er befindet sich jetzt auf der Intensivstation im Krankenhaus.)

Weiterlesen...
 

Das Sonntagsfahrverbot für LKW wurde aufgehoben (Corona)

Elefantenrennen über mehrere Kilometer (c) HESSENMAGAZIN.de
"Elefantenrennen" über mehrere Kilometer (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen - Deutschland] Nun sind sie auch am Sonntag auf unseren Straßen unterwegs. Um die Versorgung der Bevölkerung (und den Nachschub von Klopapier :-) sicherzustellen, wurde das Fahrverbot für LKW mit mehr als 7,5 Tonnen bis mindestens Ende April 2020 in ganz Deutschland aufgehoben.

Weiterlesen...
 

1 - 2 - doof: Wieviel Ignoranz & Dummheit brauchen wir? (Corona)

Um als klug dazustehen, braucht es die Dummen, denn es ist die Diskrepanz, die den Unterschied sichtbar macht!

Hanau in Hessen: Es gilt ein Kontaktverbot für Gruppen über 2 Leute (c) HESSENMAGAZIN.de
Hanau in Hessen: Es gilt ein Kontaktverbot für Gruppen über 2 Leute - außer für Familien und Angehörige im selben Haushalt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau - Welt] Der größte Teil der Hanauer kann bis zwei zählen. Einige jedoch scheinen das nicht zu schaffen. Vielleicht ist es aber auch eine LMA-Haltung, der sogenannte Wohlstandstrotz oder die arrogante Gewissheit, dass man in Hanau eigentlich nie erwischt wird.

Weiterlesen...
 

Wenn Regina duftet und demnächst Dosengemüse auf den Tisch kommt

Das allerletzte: Toilettenpapier mit aufdringlichem Duft (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Da war es wieder, tauchte für einen Tag im Supermarktregal auf und bot sich mit 6 Rollen á 150 Blatt dreilagig geprägt und niedlichen Blümchen bedruckt für 3,29 Euro an. Hamstern ist nicht mehr: Jeder Kunde durfte jetzt für seinen Haushalt nur eine einzige Packung kaufen.

Weiterlesen...
 

Montag, 23. März 2020: Was jetzt Sache ist (Corona)

Mit dem Hund Gassi gehen (c) HESSENMAGAZIN.de Fotos machen, ohne Persönlichkeitsrechte zu verletzen (c) HESSENMAGAZIN.de Joggen oder Rad fahren (c) HESSENMAGAZIN.de
Draußen in der Natur spazieren gehen (c) HESSENMAGAZIN.de In der Altstadt gut verteilt herumsitzen und auf dem Handy daddeln (c) HESSENMAGAZIN.de Per Auto unterwegs sein... (c) HESSENMAGAZIN.de

14 Tage Beschränkung: Was wir noch dürfen, erfahren Sie, wenn Sie mit der Maus auf die Fotos zeigen :-)

[Deutschand] Es gibt Leute, die erfreuen sich an der Macht. Darunter sind viele Papis, Chefs und Politiker. Und wenn sie können und man sie gewähren lässt, machen sie solche Ansagen: Geht nicht, darfste nich, es gibt was auffe Finger... und ab jetzt sogar Strafanzeigen (nix Ordnungswidrigkeiten!) für uns kleine Leute, die sich nicht an das nun geltende Kontaktverbot von mehr als zwei (2) Personen halten.

Weiterlesen...
 

22. März 2020: Am Rande des Geschehens (Corona)

Auffallend leer: Eine von Hanaus Einfallstraßen in die City (c) HESSENMAGAZIN.de
Auffallend leer: Eine von Hanaus Einfallstraßen in die City am Nordbahnhof (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Am ersten Sonntag mit Ausgangsbeschränkung wollen Deutschlands Musiker um 18 Uhr aus ihren Fenstern zu "Freude schöner Götterfunken" Musik machen und wir anderen sollen um 21 Uhr allen Helfern der Krise zusätzlich vom Balkon herab Applaus spenden... Mal sehen, ob das klappt.

Weiterlesen...
 

Und was ist mit unserem Hund in Zeiten von Corona?

Redaktionshund Leo wartet ab (c) HESSENMAGAZAZIN.de [Hessen - Welt] Angenommen, die Obrigkeit verhängt eine strengere Ausgangsgeschränkung als bisher, müssen ab dann alle vierbeinigen Hausgenossen aufs Katzenklo? Tztztzzz, Leo findet das unmöglich - und es hat nichts mit gehamstertem Toilettenpapier zu tun. Es geht ihm mehr um seine Schnüffeltouren, die für ihn so etwas wie Zeitungslesen sind. (Weiß ja jeder ;-). Und deshalb haben wir nachgeschaut: So lange für Frauchen oder Herrchen keine Quarantäne angeordnet ist, darf man mit dem Hund Gassi gehen. Allerdings nicht in einer größeren Gruppe.

Weiterlesen...
 

Wenn der Virus über uns siegt (Corona)

Endstation - Friedhof (c) HESSENMAGAZIN.de[Welt] Man hört und sieht es bzw. ihn nicht. Das (oder der) Corona-Virus ist für das menschliche Auge nicht sichtbar, also winzig klein, sorgt aber ohne Zweifel dafür, dass wir krank werden. Die Minipartikel entern unsere Zellen und vermehren sich von selbst massenhaft und unkontrolliert. Unser Körper kann sich schlecht zur Wehr setzen. Ihm fehlen - je nach unserem Alter oder Konstitution - bislang entprechend trainierte Abwehrkräfte. Und Medikamente dagegen gibt es noch keine. So kann es sein, dass wir zum Schluss nicht mehr atmen können, weil unsere Lunge versagt.

Weiterlesen...
 

Natur ja - Kontakte nein, sonst steht die Ausgangssperre an (Corona)

Mit viel Abstand: Spaziergang am Ober-Mooser See im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschand] Falls sich die bisherigen Maßnahmen gegen die Coronakrise nicht bewähren, braucht es Ausgangssperren, hieß es heute Morgen in den Nachrichten aus dem Munde eines Mitgliedes der Obrigkeit*. Verhängt wurden sie bereits für die deutsche Stadt Freiburg (vorläufig in beschränktem Maße bis 3. April 2020), zwei bayrische Orte, Italien und einige andere Länder. Doch die Auswertung von Handydaten zeigt, dass sich nicht jeder den Anordnungen fügt, Kontakte einzuschränken. Tja, Volkssouveränität* eben...

Weiterlesen...
 

Tschüss Shoppingbummel: Tag 1 in Hanaus City (Corona)

Hanaus Innenstadt am Forum (c) HESSENMAGAZIN.de
18. März 2020: Hanaus Innenstadt am Forum (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau] Wie gehen die Bürger der Stadt Hanau mit der Tatsache um, dass man seine neue Jacke vor Ort nur noch beim Discounter kaufen kann? Da fast alle Läden des Einzelhandels geschlossen sind, ist es in der City zurzeit ausschließlich möglich, durch die Straßen zu flanieren und im Café herumzusitzen...

Weiterlesen...
 

Quo vadis: Das öffentliche Leben soll eingeschränkt werden (Corona)

Die Stadt Hanau hat Spiel-, Bolz- und Sportplätze geschlossen (c) HESSENMAGAZIN.de
Die Stadt Hanau hat Spiel-, Bolz- und Sportplätze geschlossen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen und Hanau] Da die netten-zarten Versuche, an die Vernunft der Menschen zu appellieren, nicht viel gebracht haben, wurde die Situation gestern vom Robert-Koch-Institut neu eingestuft zum HOHEN Risiko. Deshalb werden nun etwas krassere Massnahmen angeordnet. Es gibt zwar noch keinen "Hausarrest", aber die Türen und Tore von Freizeiteinrichtungen und nicht notwendigen Shoppingtempeln bleiben ab jetzt erst einmal zu.

Weiterlesen...
 

Frühlingsgefühle contra Abstand halten (Corona)

Vorfrühling im März: 18 Grad locken erste Bienen an (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat uns in seinem täglichen Pressebriefing heute Morgen noch einmal klar gemacht, wann wir erkennen, ob die Maßnahmen gegen die Corona-Epedemie greifen: In den nächsten Wochen und Monaten wird man vielleicht sehen, ob die Zahlen der Neuerkrankungen heruntergehen.

Weiterlesen...
 

Schlaglichter: Am Rande der Krise (Corona)

Mehr als gesund - eine Beschwörungsformel? (c) HESSENMAGAZIN.de[Deutschland] Die Anti-Corona-Strategie wurde gerade wieder rucki-zucki von der Obrigkeit geändert, seit die Verbreitung des Virus zu einer Pandemie geführt hat. Nach dem Stand von 5.800 Infizierten in Deutschland hat man jetzt aufgegeben, auf die Pirsch nach einzelnen Infizierten zu gehen. Stattdessen wird unser Kontakt zu anderen Menschen stark eingeschränkt, indem man größere Veranstaltungen verbietet und neue Regeln herausgibt: 1,50 bis 2 oder mehr Meter Sicherheitsabstand zu anderen Leuten halten, über Deutschlands Grenzen kommt man nur mit einem "triftigem" Grund, und die Nord- und Ostseeinseln wurden gerade abgeschottet.

Weiterlesen...
 

In eigener Sache: Medien - News Overkill (Corona)

ES IST NICHT MEHR ZU BEWÄLTIGEN!

Ist die Welt ver-rückt? Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de
Ist die Welt ver-rückt? Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Seitdem es ernst geworden ist und unsere Obrigkeit sich statt auf Virenkrise auf "Pandemie" geeinigt hat, ist Corona zum Synonym für ein neues allumfassendes neuartiges Gesellschaftsexperiment geworden. Bemerkenswert ist dabei, dass ALLE und JEDER seine Meldungen darüber an uns Medien schickt. Abgesehen davon, dass wir Redaktionsmenschen von den Viren ja ebenfalls bedroht sind, wird NIEMAND und KEINER dieser Nachrichtenflut mehr Herr!

Weiterlesen...
 

Bürgertelefon für Fulda (Corona)

LANDKREIS FULDA, 09.03.2020 – Der Landkreis Fulda richtet ab Dienstag, 10. März 2020, ein Bürgertelefon zum Thema Corona ein. Unter der Rufnummer (0661) 6006-6009 können sich Bürgerinnen und Bürger von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr informieren.

 

Der Hype: Informationen . / . Nachrichten (Corona]

Desinfektionsmittel: Auch schon längst wieder zu bekommen (c) HESSENMAGAZIN.deZum Thema Coronavirusepedemie

[Deutschland] Guter Journalismus hat mit Wahrheit zu tun und beginnt manchmal mit Kritik, um Schwachpunkte, Mängel und Probleme aufzuzeigen. Dabei ist eine klare, verständliche Sprache genau so wichtig wie eine gründliche Recherche im Vorfeld. Leser bzw. Zuhörer sollen in der Lage sein, sich eine eigene Meinung zu bilden. Doch genau das ist für viele im Moment extrem schwer, wo doch alle möglichen Medien und Politiker mitmischen und jeder Doktor coronamäßig mitredet.

Weiterlesen...
 

Kauf es, sagte die Schwarmdummheit (Corona)

Wieder da: Toilettenpapier in rauen Mengen (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen - Deutschland] Wenn wir jetzt alle in Quarantäne müssen und nicht mehr vor die Tür kommen, um unserem Shopping-Vergnügen <-KLICK nachzugehen, wird es wohl Engpässe geben. Zumindest auf der Toilette und beim wöchentlichen Nudelessen. Also kauft der Durchschnittsdeutsche blitzschnell auf Vorrat ein und damit plötzlich alle Regale leer. Das Nachkriegswort "Hamstern" taucht in den Medien auf, aber auch nachdenklich machende Tipps zum Anlegen von "Notvorräten" für den Ernstfall werden verbreitet.

Weiterlesen...
 

MKK: Bürgertelefon geschaltet - UPDATE 10.03.2020 (Corona]

Hanau - Forum - Symbolbild (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau / Main-Kinzig-Kreis] Im Main-Kinzig-Kreis gibt es den ersten bestätigten Fall einer am Coronavirus erkrankten Person. Das hat Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler am 3. März 2020 in einer Pressekonferenz bestätigt. Die Frau ist Jahrgang 1967 und zeigt derzeit nur milde Symptome. Wo sie sich angesteckt haben könnte, befindet sich noch in der Abklärung.

Weiterlesen...
 

Historischer Tiefstand bei Spritpreisen (Corona)

Erstaunter Blick durch die regennasse Frontscheibe auf die Spritpreise (c) HESSENMAGAZIN.de
Erstaunter Blick durch die regennasse Frontscheibe auf die Spritpreise an der Tankstelle (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau und Umgebung] Kaum zu glauben, zurzeit kostet der Liter Diesel 114,9 und Super E10 um 1,30 €. Angeblich hat die Angst vor dem Corona-Erreger den Grundstoff Rohöl auf dem Weltmarkt billiger gemacht.

Weiterlesen...
 

Essen unterwegs: Hallo Virus (Corona)

Tourenschmaus: Ein belegtes Brötchen (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen - Welt] Wir alle lieben es, unterwegs zu essen. Es ist eine Errungenschaft der moderen Welt, für unser leibliches Wohl spontan und jederzeit sorgen zu können. Was früher undenkbar war und auf dem platten Land maximal in einer "Bifi an der Tanke" gipfelte, wird heute genussvoll zelebriert. Belegte Brötchen werden bei nahezu allen Bäckern über die Theke gereicht, salatgarniertes Fingerfood wird ohne Besteck gegessen, aufgepeppte Stullenversionen bekommt man im Kühlregal von Supermärkten... Das alles schmeckt gut und ist schnell verfügbar. Doch wie steht es um die Hygiene des handgemachten Fastfoods in Zeiten einer Virenepedemie?

Weiterlesen...
 


Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
November ist, wenn es morgens auf dem Weg zur Arbeit oft spiegelglatt ist  ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Erdgas-Preise steigen - Strompreise bleiben stabil

[Hanau] Die Stadtwerke Hanau GmbH erhöhen zum 1. Januar 2022 die Bezugspreise für Erdgas. Die Stromtarife hingegen bleiben stabil. „Dank einer nachhaltigen, vorausschauenden Einkaufsstrategie können wir beim Erdgas die Preise moderater anpassen als andere Versorger und beim Strom auf eine Anpassung verzichten“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführerin Martina Butz. Wie beim Erdgas seien auch beim Strom die Großhandelspreise stark gestiegen, zugleich sinke 2022 aber im Strom die Umlage im Zusammenhang mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

In eigener Sache

Die Corona-Zeit hat uns fast unser letztes Geld gekostet. Da unsere Kunden (Veranstalter / Gastgeber etc.) selbst die Füße stillhalten mussten, konnten sie bei uns leider weder werben noch Texte schreiben / Fotos bzw. Reportagen machen lassen: Was das heißt <-KLICK

Das könnte jetzt anders werden :-)

Wir bieten: Verträge ab 100 Euro im Monat = Button (verlinktes Bannerchen).

Wer also richtig "ins Gerede kommen möchte", mailt uns an: bm@HESSENMAGAZIN.de.

Quelle: Sie wissen schon... Cool


PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste davon nichts und hat es einfach gemacht :-)

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________