Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News Ticker Aktuelles BlühbotschafterInnen für die Insektenvielfalt gesucht

BlühbotschafterInnen für die Insektenvielfalt gesucht

Pflegeeinsatz auf der BUND-Fläche in Gelnhausen: Aufbau der Wildstaudenpflanzung (c) Günter Bornholdt
Pflegeeinsatz auf der BUND-Fläche in Gelnhausen: Aufbau der Wildstaudenpflanzung (c) Günter Bornholdt

Bewerbungsphase für den dritten Lehrgang startet in Kürze

[Main-Kinzig-Kreis] Pflanzenkunde und Pflege von Lebensräumen, Aufwertung von Grün- und Blühflächen, insektenfreundliche Beleuchtung, Schutz von Feldwegen, Vernetzung mit anderen Fachleuten: Diese Inhalte und noch viele mehr werden im Lehrgang „Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter für die Insektenvielfalt“ vermittelt. Dieser Lehrgang richtet sich an Menschen, die sich ehrenamtlich und aktiv für den Natur- und Insektenschutz im Main-Kinzig-Kreis engagieren möchten. Nachdem die Vorgängerkurse im Sommer 2021 und im Frühjahr 2022 mit jeweils 15 Teilnehmenden stattgefunden haben, startet Ende September die Bewerbungsphase für den dritten Lehrgang.

Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler ist sicher, dass auch dieser Kurs auf gute Resonanz stoßen wird. „Die Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter sind eine zentrale Säule in unserem Naturschutzprojekt „Main.Kinzig.Blüht.Netz“. Lehrgangsteilnehmende sind nicht nur Teil eben dieses Netzes, sondern tragen aktiv dazu bei, es zu erweitern und enger zu knüpfen. Von den Anregungen und dem Engagement vor Ort profitiert nicht nur das Projekt, sondern davon profitiert der gesamte Main-Kinzig-Kreis. Genau deshalb ist es so wichtig, dass es uns gelingt, Bürgerinnen und Bürger zu begeistern,“ sagt die Umweltdezernentin.

Projektleiterin Mascha Wiegand ergänzt: „Wir haben durch die 30 Lehrgangsteilnehmenden ein Netz aus Ansprechpersonen in vielen Gemeinden entwickeln können. Wir würden uns freuen, insbesondere aus den Gemeinden Birstein, Flörsbachtal, Gründau, Hammersbach, Hasselroth, Jossgrund, Linsengericht, Neuberg, Ronneburg, Schlüchtern und Wächtersbach Bewerbungen zu erhalten. Willkommen ist natürlich jede Bewerbung aus unserem Landkreis. Auch Kommunen wie Bruchköbel, Brachttal, Freigericht, Erlensee oder Niederdorfelden könnten noch Unterstützung gebrauchen.“

Ende September werden die Bewerbungsunterlagen an alle Personen verschickt, die bereits auf der Interessierten-Liste stehen. Bewerbungsfrist ist bis 17. Oktober 2022. Im Januar 2023 wird die neue Gruppe mit Lehrgangsleiterin Dorothee Dernbach starten. Die Lehrgangsleiterin sagt: „Unser Ansatz, ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer mit naturschutzfachlichem Wissen auszurüsten und in das wachsende Netzwerk einzubinden, ist auf fruchtbaren Boden gefallen.“

Das Interesse, am Erhalt der lebendigen biologischen Vielfalt im Kreis mitzuwirken, sei spürbar und groß. Zum Lehrgang selbst erläutert sie: „Der Kurs dauert etwa zehn volle Tage. Theoretisches Wissen wird in leichtverdaulichen Häppchen an Werktagen abends online vermittelt. Die Praxiseinheiten finden als Tagesexkursionen unter der Woche oder am Wochenende statt. Hier ist Flexibilität gefragt.“ Ziel des Lehrgangs sei, „dass sich die Teilnehmenden in ihrer Funktion als ehrenamtliche Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter dauerhaft und aktiv für den Insekten- und Naturschutz vor Ort einsetzen und das Naturbewusstsein der Menschen im Kreisgebiet stärken“.

Der Lehrgang „Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter für die Insektenvielfalt“ wird im Rahmen des Projekts „Main.Kinzig.Blüht.Netz“ durchgeführt. Das Verbundprojekt von Main-Kinzig-Kreis und Landschaftspflegeverband MKK e.V. wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) gefördert. Die Projektpartner setzen sich zum Ziel, die Biodiversität im Kreisgebiet zu fördern und dem anhaltenden Insektenrückgang entgegenzuwirken.

Dafür werden im Rahmen des Projekts neben dem Lehrgang „Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter für die Insektenvielfalt“ 500 Flächen in insektenfreundlichen Lebensräume umgewandelt und mehr Naturbewusstsein sowie Akzeptanz für „wildere Flächen“ in der Bevölkerung aufgebaut.

Projektleiterin Mascha Wiegand ermuntert Interessierte, sich telefonisch oder per E-Mail über den Lehrgang zu informieren oder Bewerbungsunterlagen anzufordern: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und 06051 85 15627.

Umfangreiche Informationen zum Projekt und zum Engagement als „Blühbotschafterin oder Blühbotschafter für die Insektenvielfalt“ sind auf der Website von Main.Kinzig.Blüht.Netz“ zu finden: www.mainkinzigbluehtnetz.de/engagieren.

Quelle: MKK

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
Oktober ist, wenn du den Nachbarkindern zeigen willst, wie man Drachen steigen lässt...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Kurzzeitpflege wird eingestellt

Patienten bevorzugen Plätze in Pflegeeinrichtungen

[Vogelsbergkreis] Die Kurzzeitpflege im Kreiskrankenhaus Alsfeld wird sukzessive eingestellt. Dies hat der Aufsichtsrat in seiner Sitzung in dieser Woche beschlossen. Die Patienten, die im Moment das Angebot der AMANDUS Pflege- und Dienstleistungsgesellschaft nutzen oder für die nächsten Wochen und Monate angemeldet sind, werden selbstverständlich weiterhin betreut. Allen Mitarbeitern der Gesellschaft wurde eine Arbeitsplatzgarantie gegeben, sie können in den stationären Bereich des Krankenhauses beziehungsweise in die ambulante Pflege wechseln.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz KLICK -> HESSEN-FORST.de___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Zum Schummelmelder.de

Sich über dreiste Werbelügen beschweren (c) foodwatch <-KLICKmal___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt-Gedern.de <-KLICK

Physiopraxis Hanau

Handzettel (c) Emocion

KLICK für mehr Informationen!

___________________________

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Sapere aude (lateinisch) bedeutet: Wage es, weise zu sein!
Immanuel Kant machte diese Aussage
1784 zum Leitspruch der Aufklärung: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

Direkter Draht zum Naturschutz <-KLICK für mehr___________________________________

Klimawandel Anpassung

Kohlekraftwerk Staudinger bei Hanau - KLICK zum Klimawandel___________________________________

Starkregen Ereignisse

www.starkregen-fulda.de <-KLICK zum Frühwarnsytem für Bürger___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________