Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News Ticker Aktuelles Sternenklare Nächte im November

Sternenklare Nächte im November

Rhöner Sternenflamme – vom Verein Sternenpark Rhön als Bild des Monats November ausgewählt (c) Steffen KossatzDer Sternenpark Rhön informiert

[Landkreis Fulda] Spätestens seit Albert Einstein wissen wir, dass das, was uns der Sternenhimmel zeigt, nicht unbedingt dem entspricht, wie es dort gerade aussieht. Sternenlicht braucht Zeit, um die Erde zu erreichen. 25 Jahre ist es unterwegs von der Wega, dem hellsten Stern am westlichen Novemberhimmel. Mehrere hundert bis über tausend Jahre alt ist das Licht der Orion-Sterne, die ihre abendliche Herbstreise im Osten beginnen.

Ein Blick zur Milchstraße hoch, die das Himmelsgewölbe teilt, zeigt etwas unterhalb ihrer Mitte, im Zenit der ganzen Kuppel, ein nebliges Fleckchen. Es ist die Andromeda-Galaxie, eine riesige Insel im Weltall aus mehreren hundert Milliarden Sternen. Der neblige Schimmer hat fast drei Millionen Jahre gebraucht, um unsere Augen zu erreichen. Und so hat jeder Stern, den wir sehen und auf einer Sternenkarte identifizieren können, seine ganz eigene Wirklichkeit, je nachdem, wie lange sein Licht zu uns unterwegs war. Gegen den Uhrzeigersinn um den Polarstern kreisend, verabschieden sich im Westen allmählich die Lichter des Sommerdreiecks, während im Osten die Winterstrahler von Fuhrmann, Stier, Orion und den Zwillingen immer höher aufsteigen.

Schon am frühen Abend sehen wir die Planeten, obwohl zum Beispiel das ursprünglich von der Sonne stammende Licht von Jupiter und Saturn – das helle Duo frühabends im Südwesten – auch immerhin schon 45 beziehungsweise 86 Minuten alt ist. Hellrot wandert der Mars durch die Nacht, bis die silberhelle Venus den noch dunklen Morgenhimmel im Osten schmückt. Ebenfalls frühmorgens – aber nur in der ersten Monatshälfte – zeigt sich Merkur im Südosten als gelbliches Scheibchen. Er ist der kleinste der Planeten, etwas größer als unser Mond.

Mitunter lassen sich Planeten auch in optischer Nähe des Mondes finden, denn sie alle nehmen etwa denselben Himmelsweg, die Ekliptik. So kommt es dort zu Begegnungen des Mondes mit Venus am 12. November, Merkur am 13. November, Jupiter und Saturn am 19. November sowie Mars am 25. November. Vollmond ist am 30. November, Neumond in der Monatsmitte – eine günstige Zeit auch für die Sternschnuppen der sogenannten Leoniden (Maximum am 16./17. November). https://biosphaerenreservat-rhoen.de/sternenpark

Quelle: Landkreis Fulda


PS aus der Redaktion HESSENMAGAZIN.de

Das Foto ist keine echte Himmelserscheinung. Es zeigt ein Vertikalpanorama aus zwei Bildern übereinander | je 30 x 40 sek | ISO1600 | f/4 | Nachgeführt mit iOptron SkyTracker Pro | Bildbearbeitung: Gestackt mit Sequator, gestitcht mit PTGui, bearbeitet mit Lightroom und Photoshop.

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
wenn es morgens auf allen Wegen rutschig wird...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Landrat übergibt Kulturpreise im kleinen Rahmen ohne Publikum

Statt festlicher Verleihung werden in diesem Jahr Laudationes und Beiträge zu den Ausgezeichneten per Videoclips gezeigt: Ab 15. November online

[Main-Kinzig-Kreis] Auch in diesem Jahr wurden wieder außergewöhnliche Kulturschaffende und Künstler und Künstlerinnen für ihre besonderen Leistungen mit dem Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises geehrt. Die Kulturpreisträger und Kulturpreisträgerinnen sind Wilma Roth aus Hanau und Sascha Heberling aus Gelnhausen. Den Nachwuchsförderpreis erhält der Rodenbacher Lars Schönebeck. Der Kulturkreis Bad Orb und die Gelnhäuserin Silke Knoll erhalten den Sonderkulturpreis.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Alles auf der Welt kann lächerlich gemacht werden, nur das Lachen nicht. (Unbekannt)

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________