Steinbruch Michelnau ist Geotop des Monats Oktober 2019

Freitag, den 11. Oktober 2019 um 03:26 Uhr News Ticker - Aktuelles
| Drucken |

Das Schlackenagglomerat von Michelnau ist Deutschlands Geotop des Monats Oktober 2019 (c) Lothar Noll[Vulkan Vogelsberg / Deutschland] Auszeichnungen, Plaketten, Prädikate... Wir Deutschen sind glühende Fans von Prämierungen. Wie bedeutsam so eine "Auszeichnung" in Wirklichkeit ist, wird in der Regel nicht hinterfragt. Wir bei HESSENMAGAZIN.de aber machen für den kleinen besonderen Steinbruch im Wetterauer Teil des Vogelsbergs wenigstens einmal den Versuch, einen Zusammenhang für seine "Belobigung" herzustellen.

Vorweg: Im Steinbruch Michelnau wurde bis in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts besondere Steine aus dem rötlichen Lavagestein gesägt (!). Man verwendete sie u. a. für Fassadenplatten, Skulpturen etc.. Im Zuge des wachsenden Bewusstsein für den "Vulkan" Vogelsberg kaufte die Stadt Nidda den stillgelegten Steinbruch von seinem damaligen Besitzer. Heute pflegt und fördert dieses Geotop und Zeugnis der Industriekultur ein Verein (Freunde des Steinbruchs Michelnau e.V.) als eine Art "touristische" Anlage.

Nun schreibt der 1. Vorsitzende des Vereins, Lothar Noll, seinen Mitgliedern (auch uns) am 10.10.2019:

Liebe Freunde des Steinbruchs Michelnau,
wie aus dem Mail des Hessischen Landesamt für Natur, Umwelt und Geologie zu ersehen ist, hat man den Steinbruch Michelnau zum Geotop des Monats Oktober 2019 festgelegt. Das ehrt uns sehr und freut uns, dass unsere Arbeit um das in Europa einmalige Geotop, in dieser Art gewürdigt wird.
So wollen wir als Verein, der Freunde des Steinbruchs Michelnau e.V weiterhin alles daran setzen, dass der Steinbruch Michelnau als Besuchersteinbruch erhalten bleibt und die Besucher dieses besondere Schaufenster in die Erdgeschichte anschauen können.
Dies geschieht mit den Mitgliedern des Vereins, den ehrenamtlichen Helfern unser Arbeitsgruppe, sowie den vielen Sponsoren und Unterstützer und den vielen Besucher die unseren Steinbruch besuchen kommen.
Mit einem herzlichen Glückauf grüßt Sie
Lothar Noll
Erster Vorsitzender Freunde des Steinbruchs Michelnau e.V.


Mehr dazu: www.steinbruch-michelnau.de


HESSENMAGAZIN.de stellt den Kontext her

Wer zeichnet aus?

Die Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung - DGGV, eine Interessenvertretung der deutschen Geologen, die mit dem Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) kooperiert.

Wer oder was wird ausgezeichnet?

Zwölf Mal im Jahr wird seit 2017 einmal im Monat ein Geotop in Deutschland vorgestellt.

Warum - wer hat etwas davon?

Man macht PR und informiert die Öffentlichkeit.

Wie kam die Belobigung zustande?

Wissen wir nicht. Die Information wurde durch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (www.hlnug.de) weitergereicht.


Um die Auszeichnung richtig bewerten zu können, müsste man nun wissen, aus welcher Masse von Geotopen das Objekt dadurch herausgehoben wird. Oder ob das Ganze eher als eine Art Auflistung anzusehen ist...

Übrigens wird im Jahr 2020 die DGGV ihre internationale Jahrestagung der "Fachsektion Geotope und Geoparks" vom 4. bis 7. Juni in Schotten im Vogelsberg abhalten. Dumm ist daran jedoch, dass bis dahin die in der Ankündigung <-KLICK genannten einzelnen Institutionen (Naturpark / Geopark / Touristik) wohl zu einer einzigen Organisation eingeschmolzen sein werden. Die Nachricht dazu: HIER <-KLICK.


Nein, wir bei HESSENMAGAZIN.de sind keine Spielverderber! Wir schauen nur GANZ GENAU hin :-)