Hot - hotter: Wer toppt unseren Temperaturhit im Büro?

Mittwoch, den 26. Juni 2019 um 08:20 Uhr News Ticker - Aktuelles
| Drucken |

Der Bürotag fängt schon afrikanisch an (c) HESSENMAGAZIN.de[Hanau / Büro] Die Wetterfrösche hatten recht: Die Saharatemperaturen haben uns erreicht. Ab Sonntag, den 23. Juni 2019, wurde es täglich wärmer und gerade steigern sie sich bis zu Unerträglichkeit. In der Stadt hält sich die Hitze sogar bis um Mitternacht. Nur wer das Glück hat, seinen Tag auf dem Land verbringen zu können, kann einen Abendspaziergang bei 21 Grad erleben.

Was man / frau macht, wenn man ohne "Hitzefrei" an seinen Schreibtisch muss

Feuchte Handtücher werden auf Bügeln an die Schränke gehängt und die Ventilatoren im Raum darauf ausgerichtet. Das soll angeblich kühlen...

Man darf einen Kaffee mehr als sonst trinken. Das Koffein darin erweitert die Blutgefäße. Das hilft meistens... Ansonsten weiß man: Wasser - Wasser - Wasser von innen mit Mineralien und von außen See- oder Duschwasser tut gut.

Besser ist es, jetzt keine großen körperlich anstrengenden Arbeiten zu verrichten. (Denken darf man, das geht gerade sowieso nur bedingt :-) Mehr dazu auf Zeit Online aus dem August 2018: HIER <-KLICK.

Abend-Temperaturen innen (blau) und außen: grün (c) HESSENMAGAZIN.de
Abend-Temperaturen um 23:16 Uhr: innen (blau) und außen: grün (c) HESSENMAGAZIN.de

Wir werden lernen müssen, mit solchen krassen Temperaturen umzugehen. So wie die Südländer es früher bereits machten, hält man sich tagsüber besser im Schatten auf, lässt Fenster und Rollläden geschlossen, geht nicht freiwillig in der Mittagshitze raus und genießt die kühleren Abendstunden außerhalb von Wohn-Betonschluchten.

Zu verdanken haben wir die neuen Sommrer all jenen, die auf ignorante Weise weiter an der Klima-Katastrophenschraube drehen!