LEADER-Beirat ruft zur Einreichung von Förderanträgen auf

Freitag, den 08. Juni 2018 um 08:10 Uhr News Ticker - Aktuelles
| Drucken |

Mitglieder des LEADER-Beirats in Bad Salzhausen (c) Wirtschaftsförderung Wetterau[Wetterau / Oberhessen] Der LEADER-Beirat aus der Wetterau meldet: Für das Jahr 2018 stehen Fördermittel in Höhe von 492.000 Euro zur Verfügung. Lokale Akteure - Bürger, Vereine, Unternehmen und Kommunen mit guten Projektideen, die einen Beitrag zur positiven Entwicklung der Region leisten möchten, können sich an die Wirtschaftsförderung Wetterau wenden. Ziel ist es, Städte und Dörfer in der Wetterau lebenswert für alle Generationen zu machen.

Wie die "Heimat mit Zukunft" konkret aussehen soll, wurde im öffentlichen Beteiligungsprozess in der Region Wetterau/Oberhessen bereits 2014 thematisiert und mündete im 153-seitigen Entwicklungskonzept (REK): HIER <-KLICK.

LEADER in der Region

LEADER nennt sich ein Entwicklungsprogramm der Europäischen Union und des Landes Hessen zur Stärkung und Weiterentwicklung ländlich geprägter Regionen. Für die Förderperiode von 2014 bis 2020 stehen der Region Wetterau / Oberhessen insgesamt 2,1 Millionen Euro zur Unterstützung von regionalen Projekten zur Verfügung. Träger ist die "Wirtschaftsförderung Wetterau".

Der Ablauf ist wie folgt: Dem LEADER-Beirat als Entscheidungsgremium werden konkrete Projektideen vorgestellt. Er entscheidet über die Realisierungsmöglichkeiten. Nach einer Befürwortung erfolgt die Einreichung der Antragsunterlagen bei der Bewilligungsstelle des Wetteraukreises. Diese berät die Antragsteller und prüft die Förderfähigkeit der Projekte: Bis zu 75% der Kosten können übernommen werden.

Zwischenbilanz nach vier Jahren

Im Frühjahr 2018 fand in Butzbach ein Workshop zwecks Reflexion statt. Zur Selbstevaluierung wurde von einem beauftragten Fachbüro eine Online-Befragung der Mitglieder des Entscheidungsgremiums sowie der Projektträger durchgeführt. Zudem wurden die Monitoring-Daten, Jahres- und Geschäftsberichte systematisch analysiert. Die Ergebnisse fielen überwiegend positiv aus.

In den meisten Punkten liegt die Bewertung des Regionalmanagements über dem hessischen Landesdurchschnitt. Bemerkenswert ist, dass zusätzlich zu den 2,1 Millionen Euro LEADER-Fördermittel weitere 1,3 Millionen Euro aus anderen Förderprogrammen generiert werden konnten, die ebenfalls der Umsetzung der REK-Ziele dienen. Hierdurch entsteht für die Region ein größerer finanzieller Handlungsspielraum.

Ebenfalls als Vorteil  wurde die Bündelung verschiedener Entwicklungsaufgaben bei der Wirtschaftsförderung Wetterau gesehen. Die Befragung der Projektträger ergab eine hohe bis sehr hohe Zufriedenheit für Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Wetterau. Der LEADER-Beirat spricht sich für einen personellen Ausbau des Regionalmanagements aus.

Insgesamt wurden bisher 65 Projektberatungen durchgeführt und 24 Projekte in der Beantragungsphase begleitet. Davon konnten bereits 11 mit LEADER-Mitteln und 10 mit anderen Förderprogrammen umgesetzt werden. 710.440,50 € Fördermittel flossen in bedeutende Maßnahmen der Region.

Das regionale Entwicklungskonzept (REK) teilt sich ein in die Handlungsfelder

Im Handlungsfeld für regionale Wirtschaft, Bildung, Mobilität, erneuerbare Energien wurde die Neuanschaffung einer CNC-Brückensäge für einen Handwerksbetrieb realisiert.

Weiterhin gab es Arbeitsschwerpunkte in sechs durchgeführten Wirtschaftsforen

Zudem erfolgten Öffentlichkeitsarbeit, Durchführungen von Veranstaltungen, Teilnahme und Mitwirken an regionalen und überregionalen Netzwerkveranstaltungen und vieles mehr.

Zurzeit ruft der LEADER-Beirat erneut alle lokalen Akteure auf, Förderanträge zu stellen. Ideen für Projekte können jederzeit bei der Wirtschaftsförderung Wetterau eingereicht werden. Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen auf www.wfg-wetterau.de.

Gut zu wissen

Die Wirtschaftsförderung Wetterau (wfg) mit den beiden Geschäftsführern Bernd-Uwe Domes und Klaus Karger ist der zentrale Dienstleister für alle Unternehmen und wirtschaftlich Aktiven im Landkreis. Zu den Gesellschaftern der wfg mit Sitz in Friedberg gehören der Wetteraukreis, die Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, der Energieversorger OVAG, die Sparkasse Oberhessen, die Volksbanken im Wetteraukreis und der Verein Wirtschaft.Regionalentwicklung.Wetterau.

Quelle: Wirtschaftsförderung Wetterau GmbH.