Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leo vom HESSENMAGAZIN Seit 2014 - Leo, das Tier vom HESSENMAGAZIN - 01. April 2014

Seit 2014 - Leo, das Tier vom HESSENMAGAZIN - 01. April 2014

Beitragsseiten
Seit 2014 - Leo, das Tier vom HESSENMAGAZIN
Aller Anfang ist anstrengend
Die folgenden Wochen
Wir werden weltmännisch :-)
Intensive Lernzeiten brechen an
Alle Seiten

01. April 2014

Es gibt Läden, in die dürfen Hunde zusammen mit ordentlich erzogenen Menschen hinein. Dazu gehören in erster Linie Tierfachgeschäfte, z. B. zum Anprobieren des Halsbandes o. ä. - und natürlich auch zum Beschnüffeln von Futter in Nasenhöhe. Beißt Wuffi im unbewachten Moment ein Loch in die Tüte, sollte man den Inhalt kaufen. Oder schlimmer: Er pieselt gefrustet darüber. Dann MUSS man die Ware kaufen. Ob man sie dann aber noch mit nach Hause nehmen möchte, entscheidet jeder selbst :-)

Leo hat eingekauft (c) HESSENMAGAZIN.de
Kein Aprilscherz: Leo hat eingekauft (c) HESSENMAGAZIN.de

Baumärkte sind in der Regel nicht hundeabweisend. Wir haben trotzdem nach den Modalitäten gefragt und dabei viel lächelnde Freundlichkeit geerntet. Leo hat beim Betreten anfänglich zwar etwas irritiert in die Runde geschaut, ist aber brav neben dem Einkaufswagen mitgetappert. Im Futterparadies bei den Tierartikeln nahm sein Hals dann eine giraffenartige Länge an. Doch er bekam "nur" einen Ball am Bändel. Er durfte ihn selbst zur Kasse tragen. Das bereitete ihm sichtbar Freude - und dem zuschauenden Personal ebenfalls.


04.04.2014

Seit wenigen Tagen ist Leo "aufgestiegen". Er hat sich die hintere Rückbank im Auto erkoren und kraxelt inzwischen nur noch in den Beifahrerfußraum hinab, wenn er geschimpft wird (weil er z. B. in Abwesenheit der Chefin auf dem Fahrersitz gesessen hat). Der Anschnallgurt, der jetzt an dieser Position verhindern soll, dass unser vierbeiniger Mitarbeiter beim plötzlichen Bremsen zum Geschoss wird, ist schon besorgt.

Leo legt sich zurecht: Hinterteil an der Sitzlehne und gegen die Tür gestemmt, der Kopf hängt nach unten in den Fußraum (c) HESSENMAGAZIN.de
Leo legt sich zurecht: Hinterteil an der Sitzlehne und gegen die Tür gestemmt, der Kopf hängt nach unten in den Fußraum (c) HESSENMAGAZIN.de

Leo mag das Auto, wie man sehen kann. Er flirtet aus dem Fenster, schnappt spielerisch hin und wieder nach den tanzenden Einkaufstaschenkugeln, hat aber noch rein gar nichts kaputt gebissen: WOW, WOW :-)

Leo riskiert einen Blick zwischen den bunten Einkauftaschen (c) HESSENMAGAZIN.de
Leo riskiert einen Blick zwischen den bunten Einkauftaschen (c) HESSENMAGAZIN.de

Welch ein Zauber unserem kleinen Redaktionspanda innewohnt, vermag ich nicht zu sagen. Leo wartet darin geduldig nun bereits bis zu einer halben Stunde. Die Zeit reicht gerade, um im Laden frisches Obst, etwas Wasser, ein wenig Schinken und ein Brot zu kaufen. Immerhin.


05.04.2014

Unser Geheimnis für unseren zufriedenen vierpfotigen Mitarbeiter verraten wir gerne: Beschäftigung. Nur keine Langeweile aufkommen lassen, heißt das Motto. Dabei sind es gar nicht die großen Dinge des Lebens, sondern "die Leine selbst mal tragen" und die Erlaubnis, auf dem leeren (störungsfreien) Wächtersbacher Messeplatz mit "Bin dann mal kurz weg" die Chefin foppen zu dürfen, um dann doch wie ein Hase hoppelnd im großen Kreis zurückzukehren.

Für Junghunde ein Bedürfnis: Austoben (c) HESSENMAGAZIN.de
Für Junghunde ein Bedürfnis: Austoben (c) HESSENMAGAZIN.de

Wenn Leo lachen könnte, täte er das sicher ab und zu. Sein Zurückkommen haben wir ständig (an der langen Leine) trainiert. Zudem befolgen wir selbstverständlich die Hundeschule-Ansage: "FREUEN!!!", wenn er sich auf den Zuruf "KOMM" zu uns in Bewegung setzt. Auch ein Stückchen getrocknetes Fleisch wartet zusätzlich immer zur Belohnung in unserer Hand.

Von Anfang an im Café dabei: Leo neben dem Tisch (c) HESSENMAGAZIN.de
Von Anfang an im Café dabei: Leo neben dem Tisch (c) HESSENMAGAZIN.de

Als Wächter unserer Habseligkeiten ist Leo leider nicht einsetzbar. Im Café oder im Restaurant legt er sich nach einer kleinen Weile des Herumzappelns (und dem Ausweichens von Wasseradern?) schlafend unter den Tisch. Natürlich muss dabei die Leine gespannt bleiben, damit er gewahr wird, wann wir uns bewegen (fort wollen?).


07.04.2014

Wie wir nun zum zweiten Mal bemerkt haben, sind Veranstaltungen mit vielen Besuchern nicht Leos Ding. Er absolviert den Gang über einen Markt zwischen all den Menschenbeinen zwar relativ ruhig, zeigt aber hinterher sonderbare Verhaltensweisen. Er kraucht dann auf dem Bauch hinter Bänke, versucht Ameisen und andere Krabbeltiere zu fressen und mag überhaupt gar nicht mehr still liegen. Seine Gelassenheit ist futsch und unsere Geduld ebenfalls.

Gefällt ihm gar nicht: Krammarktgasse beim Ostermarkt (c) HESSENMAGAZIN.de
Gefällt ihm gar nicht: Krammarktgasse beim Ostermarkt (c) HESSENMAGAZIN.de

Wie wir solche Situationen in den Griff bekommen, werden wir mit unserer Hundetrainerin üben. Für die übernächste Einzelstunde ist ein Gang über einen belebten Bahnhof vorgesehen. Im übrigen sind wir mit unseren Trainingsfortschritten nicht unzufrieden. Leo hat eine Zehnerkarte für Spielstunden mit anderen Hunden bekommen. Seine Sozialverträglichkeit gilt also als erwiesen, trotzdem sich hund mit hund einige Male das Fell langezogen hat :-)


09.04.2014

Neulich lag eine Zecke in unserer Büroküche. Die muss Leo "verloren" haben. Er sammelt sie wohl bei dem momentanen Frühsommerwetter ein im hoch gewachsenen Gras. Also kauften wir das Beste vom Besten: Teure Tropfen, bei deren intensivem Kräutergeruch Leo allerdings am zweiten Tag Reißaus nahm. Einen Tag später fing sein Fell, das vorher schön geglänzt hatte, an, auffallend schuppig zu werden. Wir fragten also herum, bis uns "Frontline" als zufrieden stellend genannt wurde. Dass es apothekenpflichtig ist, vergaß man uns jedoch zu sagen :-o

Leo schnüffelt beim Stadtbummel intensiv: Woher kennt er Hasen? (c) Privat
Leo schnüffelt beim Stadtbummel intensiv: Woher kennt er Hasen? (c) Privat

Im Tierfachgeschäft fragten wir also nach Frontline. Statt dessen wurde uns ein "fast identisches, aber viel preiswerteres" Mittel empfohlen. Weitere Informationen klangen zwar überzeugend, aber einige Sätze (Juckreiz... nicht das Fell streicheln...) ließen uns aufhorchen. Unsere nachfolgenden Recherchen im Internet machten uns noch nachdenklicher. Die Untersuchung von Stiftung Warentest (KLICKmal) ist zwar von 2003, aber durchaus noch aktuell. Fazit: Das Ungeziefer-Halsband (wasserfest, fünf Monate wirksam), das wir gekauft hatten, werden wir nicht anwenden. Es enthält 3,6 Gramm Dimpylat und muss "vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen" abgegeben werden. Autsch!


10.04.2014

Zwischen allen geschäftlichen Terminen haben unser Redaktionshund und ich es geschafft, am Abend die Spielstunde aufzusuchen. "Toll," meinte Leo, "toben, rennen, hapsen, schubsen, übereinanderkugeln, knäulen, rumknurren... Kann mir ja kein Zweibeiner so auf diese Weise bieten :-)))"

Hundeschule, Spielstunde... Leo lacht (c :-) HESSENMAGAZIN.de
Hundeschule, Spielstunde... Leo lacht (c :-) HESSENMAGAZIN.de

Anmerkung von Chefin: Nein, von wegen, der Hund wäre nach einer Dreiviertelstunde erschöpft... Er hätte noch gerne weiter gemacht!


12.04.2014

Leo entwickelt sich. Das heißt, er probiert neue Dinge aus. Das ist nicht immer gut, sondern teilweise auch richtig ärgerlich. Was eben noch problemlos funktionierte (eine halbe Stunde brav im Auto warten), ist vorbei, seit er seinen Spielball zwischen den Sitzen entdeckte. Eine Schachtel Papiertaschentücher musste ebenfalls daran glauben und einiges andere mehr. So flogen in unserem Redaktionspanda neben einigen Wölkchen seines Winterfells eine Menge Papierfetzen, Stoffreste, angenagte Gummihandschuhe etc. herum. Aufseufzend wurde ein Samstag-Putztag anberaumt.

Autobox im Hasenkasten-Look (c) HESSENMAGAZIN.de
Autobox im Hasenkasten-Look (c) HESSENMAGAZIN.de

Am Abend vorher ging ich auf die Suche nach einer durchguckfähigen Hundebox für den Fiat Panda. Kein einfaches Unterfangen: Mittelgroßer Hund mit Wachstumspotential, kleines Auto gänzlich ohne. Eine andere Möglichkeit wäre ein Hundegitter gewesen, doch der Kofferraum ist definitiv zu winzig, um Leo darin abgesperrt zu platzieren. Also erstand ich eine Gitterbox, die an einen Kaninchenkäfig erinnert. Ich stattete sie mit Kuscheldecke und Wuschelkissen (gut waschbar!) aus, und - oh, wie schön - Leo fand sie sofort toll!

Wie in Abrahams Schoß: Leo im Tiefschlaf (c) HESSENMAGAZIN.de
Wie in Abrahams Schoß: Leo im Tiefschlaf (c) HESSENMAGAZIN.de

Bereits während der Putzaktion, nagte er zufrieden seine Kauknochen in der Box - jedoch bei offener Tür. Als Stunden später der Panda grundgereinigt, fertig gepflegt war und das Teil endlich darin befestigt werden konnte, stieg er freiwillig und locker ein. In seinem Übermut zupfte er jedoch sogleich an den Fensterjalousien herum. Daraufhin schloss ich die Gittertür. Und wie man sieht, hatte er gar nichts dagegen (zumindest vorerst :-).



 

Tipps gegen Langeweile

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
Juni ist, wenn du unbedingt surfen lernen möchtest...

___________________________________

Mehr über den Jungesellenkalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Bands gesucht für Contest auf Point Alpha

[Wartburgkreis / Landkreis Fulda] Der Wartburgkreis und der Landkreis Fulda suchen Bands, die bei dem Fest „Grenzenlos feiern!“ auf Point Alpha am Freitag, 23. August 2019, am Bandcontest teilnehmen möchten. Um eine Vorauswahl zu treffen, können Musiker ihre Musik einreichen.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Unser Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff - PR+Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________________

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Quick-Response-Code

Unser QR-Code und ein klares NEIN zur Content-Vermarktung (c) HESSENMAGAZIN.de

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________