Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leo vom HESSENMAGAZIN Seit 2014 - Leo, das Tier vom HESSENMAGAZIN - 16. März 2014

Seit 2014 - Leo, das Tier vom HESSENMAGAZIN - 16. März 2014

Beitragsseiten
Seit 2014 - Leo, das Tier vom HESSENMAGAZIN
Aller Anfang ist anstrengend
Die folgenden Wochen
Wir werden weltmännisch :-)
Intensive Lernzeiten brechen an
Alle Seiten

16.03.2014

Kaum jemand hier: Grünstreifen am Fallbach (c) HESSENMAGAZIN.de
Kaum jemand hier: Grünstreifen am Fallbach (c) HESSENMAGAZIN.de

Sonntag, das Wetter ist durchwachsen, die Arbeit stapelt sich im Büro, wir müssen raus, haben aber keine Lust auf Begegnungen. So fahren wir ins vergessene Fallbachtal bei IKEA in Hanau. Auf dem Rückweg schauen wir auf dem leeren Möbelhaus Parkplatz vorbei. Da stehen Sommermöbel... einfach so herum. Ist man bei Ikea erstaunlich vertrauensselig oder wird der Platz von einer Kamera bewacht?

Ausstellung der Sommermöbel (c) HESSENMAGAZIN.de
Ausstellung der Sommermöbel (c) HESSENMAGAZIN.de

Übrigens bin ich (!) jetzt stolzer Besitzer einer fünf Meter langen Biothaneleine. Das Kunststoff-Material mit hoher Reißfestigkeit nimmt weder Nässe noch Schmutz auf, ist leicht abzuwischen und macht sich ganz schlank in der Tasche. Es schimmelt nicht und bleibt auch bei Kälte flexibel. Jetzt müssen wir nur noch lernen, Leos übermütige plötzliche Bocksprünge zu unterbinden. Auch fünf Meter (doppelt 10 m) sind für ihn kein Hindernis, es von Null auf Maximalgeschwindigkeit zu schaffen - und zwar RUCKartig!


18.03.2014

Zum Thema Ernährung (das ja recht direkt auch mit dem Gegenaspekt zu tun hat ;-), wäre viel zu sagen und zu schreiben. Es gibt X Meinungen und noch mehr Ansichten, wenn man "hundeerfahrene" Menschen fragt. Vom "Reste-Verwerter" über den "MitamTischesser" bis hin zum "Discounter-Nassfutterfresser" oder dem edlen "HirschundKartoffel-Krokettenkauer" ist alles möglich. Der eine behauptet dies wäre optimal, der andere genau das Gegenteil.

Leo lässt nichts vom Hüttenkäse übrig (c) HESSENMAGAZIN.de
Alle Reste vertilgt: Leo lässt nichts vom Hüttenkäse übrig (c) HESSENMAGAZIN.de

Wir haben uns für den Anfang "sauberes" Trocken-Junghunde-Futter besorgt, das keine Zusatzstoffe (Farbe, Geschmacksverstärker, Füllstoffe und anderen Müll) enthält. Das haben wir halb und halb mit der getreidefreien Version gemischt und auf drei Tagesrationen aufgeteilt: Einen Teil morgens, einen abends, den Rest über den Tag verteilt als Belohnung beim Training.

Damit es nicht so "staubt" wurde das Morgenfutter mit etwas warmem Wasser eingeweicht, der Inhalt einer Kapsel Heilerde darüber gestreut und mit einem Esslöffel einfachem Hüttenkäse vermischt. Als Trainingsleckerlis gibt es dazu kleine getrocknete Fleischbröckchen, und zum Kauen sowie zwecks Gewöhnung an seine Box knochenhart getrocknete Rinderhaut- oder Hühnerfleisch-Streifen.

Leo vor seinem Abendfutter (c) HESSENMAGAZIN.de
Leo am Abend: In tiefen Gedanken versunken vor seinem Abendfutter (c) HESSENMAGAZIN.de

Plötzliche Futterumstellungen sind suboptimal für Tierheimhunde, die mehrmals hintereinander Wurmkurpillen und Antibiotika schlucken mussten. Um die kurze Nacht in eine normal lange Nacht zwischen den "Gassigängen" auszuweiten, haben wir Leo das Abendfutter in trockenem Zustand vorgesetzt. (Hat geklappt: Wir lassen uns jetzt erst gegen 7 Uhr morgens draußen sehen :-). Doch der Hit war eigentlich ein Fehlgriff. Statt Junghunde-Trockennahrung kauften wir die für erwachsene Hunde nach. Seither wir diese Brocken auch noch mit hineinmischen, ist Leos Verdauungswelt in Ordnung. So what!


18.03.2014 - POST :-)

Yankee, eine niedliche Braune mit sorgenvollem Blick (c) PrivatLiebe Frau Möllermann, lieber Leo,

auch wir haben seit etwa 6 Wochen ein inzwischen 7-monatiges rumänisches Hundemädchen zu Hause. Weil die beiden aus demselben Tierheim kommen und offenbar mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben, lese ich die neuesten Nachrichten über Leo immer ganz gespannt. Auch Yankee, so heißt unser Hundemädchen, hatte am Anfang mit Durchfall zu kämpfen und war sehr, sehr ängstlich. Auch sie hat immer noch Angst vor fremden Leuten, besonders dunkel gekleideten Männern, und erschrickt bei ungewohnten Geräuschen. Hanaus Innenstadt findet sie ganz schrecklich, aber auf den Mainwiesen geht sie gern spazieren, allerdings auch meistens noch an der Leine. Aber wir arbeiten dran, dass sie den sorgenvollen Blick hoffentlich nach und nach verliert.

Ganz liebe Grüße

Gaby und Yankee

Liebe Gaby, wir danken ganz herzlich für das Feedback. Es tut gut zu lesen, dass Leo und ich nicht die einzigen sind, die sich Mühe geben wollen (und müssen).


19.03.2014

Als ich Leo im Gelnhäuser Tierheim übernahm, bekam ich einige gute Ratschläge mit auf den Weg. Zum Beispiel: "Zeigen Sie ihm von Anfang an, wie es wo lang geht. Nach vier Wochen bekommen Sie einen rumänischen Hund nicht mehr von der Couch." Nun merke ich, dass das auch bedeutet, Leo seine kreativen "Machenschaften" nicht zu gestatten. Couch war sowieso nicht, meine privaten Zimmer sind durch ein Absperrgittertürchen tabu. Aber das Wasserschüsselchen auskippen und damit wegrennen, im Treppenhaus auch mal wieder spontan nach unten laufen, sich seit Neustem morgens regelrecht bitten zu lassen rauszugehen, draußen ausgedehnt Grashalme anzuknabbern, sich in der Box (in der hund eben noch selig geschlafen hat) in dramatischer Panik gegen die Tür zu werfen...

Leo verschleppt die Wasserschüssel (c) HESSENMAGAZIN.de
Leo verschleppt die Wasserschüssel (c) HESSENMAGAZIN.de

Darüber staunt frau erst einmal, lacht vielleicht (FEHLER!!!), und zeigt eventuell Verständnis (lernt er sicher noch). Immerhin will man ja kein "Schleifer" wie bei der Bundeswehrgrundausbildung sein. Erst wenn man miterleben muss, wie das arme "Viecherl" bei einem Feldspaziergang (ausgehungert?) blitzschnell einen Berg Pferdemist runterschlingt und man anschließend (selbst über und über mit Schlamm bespritzt) nach dem Regenspaziergang zusehen muss, wie er das ganze Auto vollschmiert, weil er einen "Flash" hat und nicht sitzen bleiben will, DANN beginnt man zu verstehen, was mit "Durchgreifen" gemeint ist.

Oberhessen hat ihm nicht geschmeckt (c) HESSENMAGAZIN.de
Oberhessen hat ihm nicht geschmeckt (c) HESSENMAGAZIN.de

Wenn ich jetzt sage KOMM oder SITZ, meine ich SOFORT! Erstmal gähnen und recken ist nicht, ich hole ihn mir. Leo ist durchschaut, gelobt wird nur noch, wenn er WIRKLICH etwas GUT gemacht hat. Und so lange ich nicht sicher bin, dass er sich nicht wieder ein Buch aus dem Regal klaut, um es zu zerbeißen, bleibt er ständig im Visier. Im Moment schläft er übrigens in seiner Box bei geschlossener Tür ohne Randale. Na bitte geht doch :-).

Lesen Sie mal zum Thema einen tollen Artikel über rumänische Hunde - stoisch mit dickem Fell - die uns beobachten und denen man mit Konsequenz begegnen sollte: HIER <-KLICK.


21.03.2014

Leo entspannt: Er macht es sich bequem (c) HESSENMAGAZIN.de
Leo entspannt: Er macht es sich bequem (c) HESSENMAGAZIN.de

Unser Büromitarbeiter Leo hat sich gefügt. Seine aufmüpfige Phase des "Über-die-Stränge-schlagens" ist erstmal vorbei. Wir freuen uns, dass er in der Tagespflege auf dem Land lediglich mal einen unaufmerksamen Moment im Garten ausnutzte, um auf der anderen Straßenseite herumzuschnüffeln, sich jedoch schnell wieder einfangen ließ und nur hin und wieder eine vorbeilaufene Katze anbellte. Ansonsten er aber die Hausleine* nicht abknabberte und sich auch friedlich und freundlich einem anderen Tagesablauf mit kleinem Kind und fremden Besuchern anpassen konnte.


22.03.2014

An diesem verregneten Wochenende könnten wir eigentlich im Frankfurter Palmengarten die Grüne Börse aufsuchen... Wäre da nicht Leo, der als Hund dort leider keinen Zutritt Hat. Sicher zu Recht. Denn dort stehen und wachsen eine Menge Bäume, die überaus reizvoll sein könnten :-)

Leo trocknet sich selber nach dem Regenspaziergang ab (c) HESSENMAGAZIN.de
Leo trocknet sich selber nach dem Regenspaziergang ab (c) HESSENMAGAZIN.de

By the way: Ich werde mir ein Buch über Hundepsychologie besorgen. Leo ist ein interessanter "Fall", den man studieren sollte: In der Hundeschule benimmt er sich vorbildlich, so wie ein Streber. Das macht uns etwas stutzig, denn ohne beobachtende Hundetrainerin läuft da einiges anders... Hm.


26.03.2014

Seit Neustem randaliert Leo in seiner Box nicht mehr. Im Gegenteil, er rennt (mit einem Kauknochen) wie der wilde Watz von selbst hinein. Die Tür zuzumachen ist für ihn auch nicht mehr schlimm. Ab jetzt können wir beginnen, immer mehr die Zeiten zu verlängern, die er darin bleibt.

Leo trägt die Zeitung (c) HESSENMAGAZIN.de
Leo trägt die Zeitung (c) HESSENMAGAZIN.de

Fast sieht es nun so aus, als könnten wir unserem Mitarbeiter langsam einige Botengänge anvertrauen. Merke: Sieht so aus! Hier trägt er den Hanauer Anzeiger zwar brav die Treppen zum Büro hinauf, meinte kurz danach aber, zerfleddern wäre doch soooooooooo viel schöner. Tja, eben gerade noch konnten wir ihm unsere Morgenlektüre entreißen ;-)


31.03.2014

Die erste Übernachtung in ungewohnter Umgebung hat Leo prima gemeistert. Er ist nachts nicht herumgestromert und hat sogar brav auf seinem Platz gewartet, wenn die Chefin kurz mal raus musste. Seine eventuelle Zappeligkeit haben wir dabei durch die Hausleine abgemildert, sogar ohne ihn anbinden zu müssen.

Noch auf sicherem Abstand: Neue Bekanntschaft mit einer Katze (c) HESSENMAGAZIN.de
Noch auf sicherem Abstand: Neue Bekanntschaft mit einer Katze (c) HESSENMAGAZIN.de

Was manche Leute an "fremden Gestaden" leider nicht so recht kapieren wollen: Leo wird nicht ungefragt angefasst! Auch Kinderfingerchen bleiben bitte weg. Unser kleiner Rambo könnte mit seiner Rumpelpumpel-Freundlichkeit und seinen nagelartigen Zähnen den Winzlingen richtig weh tun! Seine "Liebenswürdigkeit" besteht aus Raufen, sich Hinschmeißen, mit den Pfoten "stumpen", sich blitzschnell auf den Rücken drehen und die Beine (mitsamt Krallen) in die Luft strecken. Damit wäre ein menschlicher "Meter", der babyartig langsam reagiert, sofort im Nachteil.




 

Tipps gegen Langeweile

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
Juni ist, wenn du unbedingt surfen lernen möchtest...

___________________________________

Mehr über den Jungesellenkalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Wetterauer Familiensommer - Preiswerte Ferienangebote für Familien

[Wetteraukreis] Ferienzeit ist Familienzeit. Aber nicht alle Familien haben die Möglichkeit und die finanziellen Mittel, um mehrere Tage wegzufahren. Der Wetterauer Familiensommer – ein Zusammenschluss mehrerer freier Träger bietet Eltern gemeinsam mit ihren Kindern die Möglichkeit für kleines Geld einen erlebnisreichen Ferientag oder eine Freizeit zusammen zu verbringen. Alle Aktionen werden aus Mitteln des Wetteraukreises gefördert. Bei einigen Angeboten gibt es noch freie Plätze.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Unser Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff - PR+Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________________

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Quick-Response-Code

Unser QR-Code und ein klares NEIN zur Content-Vermarktung (c) HESSENMAGAZIN.de

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________