Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Kurznachrichten > > > Welt-Dürre-Tag: BUND fordert zügige Verabschiedung der Nationalen Wasserstrategie

Welt-Dürre-Tag: BUND fordert zügige Verabschiedung der Nationalen Wasserstrategie

[Deutschland] Pünktlich zum Welttag zur Bekämpfung der Wüstenbildung und Dürre am Freitag (17. Juni) steht Deutschland ein erstes Hitzewochenende bevor. Wenige Tage vor dem kalendarischen Sommeranfang werden regional Temperaturen nahe der 40 Grad-Marke erwartet. Angesichts der auch in diesem Jahr wieder viel zu geringen Niederschlagsmengen fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von Bund, Ländern und Kommunen gemeinsame Anstrengungen beim Umgang mit Niedrigwasser, Dürre und Grundwasserneubildung. Ein koordiniertes Vorgehen ist dringend notwendig.

Maßnahmen gegen Dürre müssen den direkten Wasserverbrauch, aber auch das indirekt genutzte Wasser berücksichtigen. In den vergangenen Monaten haben viele Regionen Deutschlands wieder länger andauernde Trockenheit erlebt, wie der „Dürremonitor Deutschland“ aufzeigt. Ob sich der diesjährige Sommer an extremen Sommern 2018 und 2019 anschließen wird, bleibt abzuwarten. Aber die Vorzeichen sind unheilvoll.

Zunehmende Dürreereignisse, erhöhte Verdunstung durch höhere Temperaturen und in der Folge gestiegene Wasserbedarfe wirken zusammen und lassen Grundwasserstände sinken. Im Extremfall trocknen Wälder, Bäche und Feuchtbiotope aus. Starkregenereignisse, eine weitere Folge der Klimakrise, führen jedoch kaum zur Grundwasseranreicherung, denn der überwiegende Teil fließt schnell ab. Ungezügelte Versiegelung und eine Entwässerungslandschaft verstärken diese Effekte.

Antje von Broock, BUND-Geschäftsführerin: "Wegen der Klimakrise werden Trockenperioden häufiger auftreten. Das verfügbare Wasser muss wieder länger in der Landschaft gehalten werden. Es braucht Maßnahmen, die den Landschaftswasserhaushalt stabilisieren und natürlichen Klimaschutz stärken. Wenn wir so weitermachen wie bisher, laufen wir mit unserem Wachstums-Luxusdampfer bald auf Grund.“

Die wichtigsten Wassernutzer in Deutschland sind verarbeitendes Gewerbe, öffentliche Wasserversorgung, Energieversorgung, Bergbau und Landwirtschaft

Die Wassernachfrage der unterschiedlichen Sektoren muss an die in Zukunft sinkende Wassermenge (Wasserdargebot) angepasst werden. "Dazu bedarf es vieler einzelner Maßnahmen, die koordiniert werden müssen. Umso wichtiger ist es, schnell die Nationale Wasserstrategie zu verabschieden und das zugehörige Aktionsprogramm in die Umsetzung zu bringen", so von Broock.

Der Entwurf der Nationalen Wasserstrategie liegt seit einem Jahr vor, wurde aber bislang nicht verabschiedet. Mit der Strategie sollen unter anderem die natürlichen Wasserreserven Deutschlands gesichert und Vorsorge gegen Wasserknappheit geleistet werden.

Aber auch jede*r Einzelne kann durch sorgsamen Umgang mit der Ressourcen zum Wassersparen beitragen. Wie viel Wasser jemand selbst – also direkt und virtuell – verbraucht, zeigt der „Wasserfußabdruck“.

Mehr Informationen:

BUND-Standpunkt (2022): Bewässerung landwirtschaftlicher Nutzflächen
https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/bewaesserung-landwirtschaftlicher-nutzflaechen/

BUND-Kurzgutachten (Stand Januar 2019): Die Wasserentnahmeentgelte der Länder
https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/publikationen/fluesse/fluesse_wasserentnahmeentgelt_studie.pdf

Wasserfußabdruck messen (über ein Tool des Weltfriedensdienst e.V.):
https://wasserampel.wfd.de/

Quelle: BUND

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
Juni ist, wenn du versucgst Surfen zu lernen ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Britische Regierung will Assange ausliefern

[Vereinigtes Königreich / USA] Reporter ohne Grenzen (RSF) ist bestürzt über die Entscheidung der britischen Regierung vom 17. Juni, die Auslieferung von Julian Assange an die USA zu erlauben. Dort würden dem WikiLeaks-Gründer wegen der Veröffentlichung von Informationen von großem öffentlichen Interesse bis zu 175 Jahre Haft drohen. Assange hat nun 14 Tage Zeit, gegen die Entscheidung von Innenministerin Priti Patel vorzugehen. RSF dringt darauf, den seit über einem Jahrzehnt andauernden, zutiefst politischen Prozess gegen Assange endgültig einzustellen und ihn aus der zermürbenden Haft zu entlassen.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Das Reden über Probleme schafft Probleme, das Reden über Lösungen schafft Lösungen. (Steve de Shazer, amerikanischer Psychotherapeut)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________