HESSENMAGAZIN.de - Bühne betreten erlaubt

Mittwoch, den 17. Juli 2019 um 00:00 Uhr Gut zu wissen - Neues aus der Redaktion (bm)
| Drucken |

Redaktionshund Leo wundert sich über das Schild: Bühne betreten verboten (c) HESSENMAGAZIN.de[In eigener Sache] Wir bei HESSENMAGAZIN.de lieben und besuchen Veranstaltungen <-KLICK, und zwar solche, die immer mal wieder anders arrangiert sind und uns auf diese Weise ein kleines Staunen abringen. Mainstream und zum 300sten Mal ist für uns nur interessant, wenn das Programm Neues bietet. Was uns dabei aber gar nicht freut, sind die neuen Preise. Nein, die sind nicht niedriger als zuvor - sondern höher, klar! Der Griff in die Besuchertaschen wird immer dreister: Was eben noch 5 oder 7 Euro kostete, wird in letzter Zeit einfach mal zu 10 Euro, dann zu 12 und 15 Euro.

Auf dieser steigenden Einnahme-Welle schwimmern leider sogar Vereine, private Naturführer, Waldbade-Schlaumeierinnen, Kräuterköche und Pilzesammler. Eigentlich ist das schade, denn die Natur sollte nicht kommerzialisiert werden.

Die Großen der Zunft (Veranstalter ;-) haben allerdings längst begriffen, dass das schnöde bzw. horrende Eintrittkassieren irgendwann die motiviertesten Gäste vertreibt.

Wer jedoch Mühen und - vor allem - Kosten nicht gescheut hat, um als GAST-Geber etwas Gutes zu bieten, verkauft nun möglicherweise Getränke im gestalteten Werbebecher, nette kleine Fan-Buttons oder Anstecker für freiwillig Zahlende. Woanders heißt so etwas: Um Spenden wird gebeten.

Wir machen es öffentlich

Da wir bei HESSENMAGAZIN.de neben unseren interessanten Neuigkeiten und handverlesenen Kunden-Empfehlungen zusätzlich einen Veröffentlichungsservice <-KLICK bieten, muss jetzt mal was ganz deutlich gesagt werden:

KOMMERZIELLE EVENTS werden von uns NICHT KOSTENFREI veröffentlicht.

Das heißt im Klartext: Wer Eintritt oder Teilnahmegebühren nimmt, zahlt auch bei uns für seine Präsentation. Basta!
Da hilft auch kein Geheule - von wegen "ehrenamtlich" :-)

Als Ausnahmen gelten für uns: Bagatellgeschichten, hochinteressante und / oder wirklich wichtige Veranstaltungen.

Alles kapiert?

Dann sparen Sie sich in Zukunft BITTE Ihre diesbezüglichen Mails an uns sowie die Einladungen zu Ihren Pressekonferenzen zwecks unserer Berichterstattung.

Bezahlen Sie lieber unseren Aufwand, und wir kommen :-)

68