Regellos: Hanaus Verkehrsteilnehmer außer Rand und Band?

Sonntag, den 14. Mai 2017 um 06:12 Uhr Gut zu wissen - Verkehr
| Drucken |

Radfahrer im Stadtviertel Tümpelgarten (c) HESSENMAGAZIN.de
Ignorant: Radfahrer im Stadtviertel Tümpelgarten biegen auf einen für Radler verbotenen Weg ein (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau am Main] Schönes Wetter bedeutet in Hanau, dass man als Fußgänger gefährlich lebt, wenn man das Haus verlässt. Eigentlich heißt es, die meisten Unfälle passieren Zuhause. Doch in dieser Stadt ist das anders. Es gibt Tage, an denen wäre es besser, seine Wohnung sicherheitshalber nicht zu verlassen.

Radfahrer in aller Selbstverständlichkeit auf dem Gehweg unterwegs (c) HESSENMAGZIN.de
Who cares: Radfahrer in aller Selbstverständlichkeit auf dem Gehweg unterwegs. Auto: Der Linksparker riskiert ein Bußgeld (c) HESSENMAGZIN.de

"Die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) der Bundesrepublik Deutschland ist eine Rechtsverordnung, die Regeln für sämtliche Teilnehmer am Straßenverkehr auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen festlegt", weiß sogar Wikipedia und meint damit auch die Radfahrer!

Wir haben bisher nie gesehen, dass das verkehrswidrige Verhalten von Radfahrern in Hanau kontrolliert - geschweige denn geahndet wurde.

§ 1 StVO: Im ersten Teil der StVO geht es um das Verhalten im Straßenverkehr mit dem Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme.

Gar kein Radweg zu sehen: Hier müsste zwingend auf der Fahrbahn gefahren werden (c) HESSENMAGAZIN.de
Gar kein Radweg zu sehen: Hier müsste zwingend auf der Fahrbahn gefahren werden (c) HESSENMAGAZIN.de

Den Radlern geht zudem ein Unrechtsbewusstsein völlig ab. Im Gegenteil erwarten sie oft, dass Fußgänger ihnen Platz machen.

§ 2 StVO regelt die Straßenbenutzung. Im Jahr 2014 kam eine Neuerung speziell für die Pedalritter noch hinzu. Sie begehen jetzt eine Ordnungswidrigkeit, wenn sie einen Radweg in nicht zulässiger Richtung befahren (§ 2 Abs. 4 Satz 4 StVO).

Wen kümmert's schon, wenn solche Radfahrerinnen nicht regelkonform unterwegs sind (c) HESSENMAGAZIN.de
Wen kümmert's schon, wenn solche Radfahrerinnen nicht regelkonform und auch noch gegen den Verkehrsfluss unterwegs sind (c) HESSENMAGAZIN.de

Vielleicht ist es deswegen in Hanau Usus, gleich auf den Fußgängerwegen / Bürgersteigen zu fahren..?

Er schoss den Vogel ab, als er sich kurz zuvor auf dem linken (!) Gehweg zwischen Leuten an der Bushaltestelle durchquetschte (c) HESSENMAGAZIN.de
Er schoss den Vogel ab, als er sich kurz zuvor auf dem linken (!) Gehweg zwischen Leuten an der Bushaltestelle durchquetschte (c) HESSENMAGAZIN.de

By the way: Zudem erlaubt sich eigentlich jeder von den besonders "eigen-sinnigen" Radfahrern auf Fußgänger-Zebrastreifen selbstverständlich fahrend (!) die Straße zu überqueren.


Nachtrag mit Auto zum Foto der Kreuzung vor der Hähnchenbraterei Leidl's

Sekunden später wendete mitten im Samstagverkehr verbotenerweise auf dieser Kreuzung (c) HESSENMAGAZIN.de
Rechts im Bild: Sekunden später wendete mitten im Samstagverkehr dieses KFZ = verbotenerweise auf der Kreuzung (c) HESSENMAGAZIN.de

Hinweis:

Alle Fotos entstanden auf einem etwa einstündigen Rundgang durch das Hanauer Stadtrandviertel Lamboy am 13. Mai 2017.


Gut zu wissen

Die aktuellen Regeln der StVO:

Weitere Tipps und einen entsprechenden Bußgeldkatalog für Radfahrer laden Sie: HIER <-KLICK

2037