Kleine böse Geschenke aus dem Internet

Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 05:42 Uhr Gut zu wissen - Recht, Unrecht & Internet
| Drucken |

Hübsche Falle: (K)ein Gutschein - Hardcopy (c) HESSENMAGAZIN.de [Hessen - Internetwelt] Kaum hat man etwas online bestellt, auf eine Werbung im Browser geklickt oder ist anders - z. B. durch seine eigene Internet-Präsenz - ins Visier der bösen Buben geraten, knallen Offerten ins Postfach. Lautlos zwar, aber effektiv. Sobald man sich hinreißen ließe, auf eins dieser "Angebote" hereinzufallen und irgendwas herunterzuladen oder anzuklicken, hat man Schadsoftware auf dem Rechner.

Das geht ganz schnell und funktioniert von uns zunächst unbemerkt, mogelt sich an der Firewall und am Virenscanner vorbei - einfach dadurch, dass man neugierig auf einen der acht (!) Links in der Mail klickt.

Hinweise, die uns aufmerken lassen könnten, gibt es zwar, aber wer will die schon sehen, wenn es um einen Gutschein - GRATIS - 250€ bei REWE geht...

Aufwachen!

Geschenke von Fremden nehmen wir grundsätzlich nicht an - Hardcopy (c) HESSENMAGAZIN.de
Geschenke von Fremden nehmen wir grundsätzlich nicht an (c) HESSENMAGAZIN.de

Wenn man genau hinschaut, liest man "Zentrale in Berlin" und ganz unten als Impressum, Secret Deals auf der Insel MALTA. Ach, ach, wer hier pennt, hat selbst schuld, wenn der PC gehackt wird!

Aufwachhilfe bietet der Quelltext - Hardcopy (c) HESSENMAGAZIN.de
Aufwachhilfe bietet der Quelltext - Hardcopy (c) HESSENMAGAZIN.de

Gottlob steckt hinter jedem attraktiv zurecht gemodeltem elektronischem Brieflein immer noch "einfacher" Text. Den kann man sich als Quelltext anzeigen lassen und findet dort dann höchst interessante Unstimmigkeiten - so auch in anderen Beispielen, das uns schon mal als "Mailer-Daemon" unterkommen möchten.


Return-Path: <burda04 @ secretdeals . empfehlungsmail.de>
Received: from mx00 . secretdeals . empfehlungsmail.de ([185.171.225.45]) by
mx . kundenserver . de (mxeue111 [217.72.192.67]) with ESMTP (Nemesis) id
1Mwgeq-1em8h31g54-00xQbq for <XXXXXXXXXXXXXXx>; Tue, 16 Jan 2018
19:00:23 +0100
Received: from kajomimail (mailer4 . emailmarketing-gate . de [88.198.79.15])
by mx00 . secretdeals . empfehlungsmail.de (Postfix) with ESMTP id 2FEE91CDF9A
for <XXXXXXXXXXXXXXX>; Tue, 16 Jan 2018 19:00:23 +0100 (CET)
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed;
d=secretdeals . empfehlungsmail . de; s=mail; t=1516125623; r=y;
bh=IS+fQl/tys7R8phQa0SttvCZ4LI7HOS0S2tXvwtXZZM=;
h=Date:From:To:Subject:List-Unsubscribe:List-Id;
b=gAoaJ9yFD5WSiL11xQdMlDLJWpDgMjXB9KG1J7xh6brqCHkuzpQqQluB9zPuckSBY
b8H0acIGf7hLGgJ+Y/IYmk144LzMdDLQCW5tHrLpJPlnDtGkucvYnYRCEhXIjv75KK
XSph9zjvMAW+cfI8ALthVpnwbXE0fNINczrE3nI0=
Date: Tue, 16 Jan 2018 18:00:23 +0000
From: "Kundenservice" <news @ secretdeals . empfehlungsmail.de>
To: "Brigitta=?UTF-8?Q?=20M=C3=B6llermann?=" <XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX>
Subject: Dein REWE-Gutschein=?UTF-8?Q?=20f=C3=BCr=20?=Hasselroth


Abgesehen davon, dass es in Hasselroth keinen REWE-Markt gibt (lediglich einen NETTO-Supermarkt :-), machen uns die unterschiedlichen Absenderadressen sehr misstrauisch. Ebenso die Tatsache, dass einmal geduzt wird (Betreffzeile) und dann wieder oldschool mit "Sehr geehrte" angeredet wird...

By the way

In die Böse-Buben-Mail-Adressen haben wir Leerzeichen eingefügt, damit man nicht bei einem versehentlichen Klick in eine Falle tappt!

116