Die kleine Welt des Internets: Mit 37.000 Seiten den Vogel abgeschossen

Samstag, den 23. Juli 2016 um 00:00 Uhr Gut zu wissen - Recht, Unrecht & Internet
| Drucken |

Nicht stimmig: Manches passt einfach nicht! (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessens Welt im Internet] Seitdem uns der liebe Gott (Programmierer?) das Briefeschreiben am Computer plus die elektronische Post geschenkt hat, gibt es jeden Tag neue Überraschungen. Am 24. Juli 2016 hat uns bei HESSENMAGAZIN.de eine eigentlich harmlos wirkende Pressemitteilung eines angesehenen Verbandes erreicht. Angehängt war ein Bild mit einem nett lächelnden Herrn und ein Word-Dokument, das sich nicht recht öffnen öffnen lassen wollte. Die Dateigröße betrug jeweils 2 bis 3 MB. Das machte uns zwar etwas stutzig, bereitete uns aber nicht darauf vor, was dann geschah.

So wie früher, als es noch (funktionierende) Kaugummiautomaten gab

Es dauerte fast 10 Minuten, bis das Word-Dokument geladen war. Trotzdem konnte man es nicht öffnen oder etwa lesen. Das Schreibprogramm klemmte und stürzte schließlich mehrfach ab. Als Anwort erhielten wir immer wieder: "Keine Rückmeldung".

Wie der Absender es fertig gebracht hat, so viele Seiten zu produzieren, wird wohl sein Geheimnis bleiben (c) Hardcopy
Wie der Absender es fertig gebracht hat, so viele Seiten zu produzieren, wird wohl sein Geheimnis bleiben (c) Hardcopy

Nach dem Aufbau von mehr als 37.000 Dokumenten-Seiten haben wir schließlich aufgegeben!