Wirtschaftlichkeit energetischer Sanierungen jetzt online berechnen

Freitag, den 09. Mai 2014 um 07:52 Uhr Gut zu wissen - Notiert !
| Drucken |

Modernisieren und Energieverbrauch reduzieren (c) DENA

[Hessen - Deutschland] Architekten und Energieberater können die Wirtschaftlichkeit energetischer Sanierungen in Ein- und Zweifamilienhäusern ab sofort online berechnen. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat dazu ein kostenfreies Angebot im Internet entwickelt. Es unterstützt bei konkreten Sanierungsvorhaben. Das Onlinetool stellt für Bauherren sowohl die Sanierungskosten für die Instandsetzung als auch die energieeffizienzbedingten Mehrkosten dar.

Die Mehrkosten werden mit der prognostizierten Energiekosteneinsparung verglichen. Das Tool berücksichtigt dabei auch Vorteile aus einer Förderung, wie etwa einen Tilgungszuschuss aus einem KfW-Kredit. Die Experten können so darlegen, ob sich die angedachten Investitionen in energetische Sanierungsmaßnahmen rechnen und erleichtern den Hauseigentümern die Entscheidungsfindung.

Bei der Berechnung helfen voreingestellte, wissenschaftlich fundierte Kostendaten für Energiesparmaßnahmen, die bei Bedarf verändert werden können. Gleichzeitig werden die laufenden Kosten im Betrieb des Gebäudes für Heizenergie und Instandhaltung zum Vergleich herangezogen. Das Onlinetool berücksichtigt noch weitere Faktoren, die für die Wirtschaftlichkeitsberechnung relevant sind, beispielsweise Betrachtungszeitraum, Inflation, Kalkulationszins und Energiepreissteigerung.

Die Online-Arbeitshilfe berechnet sowohl verschiedene Einzelmaßnahmen, wie auch komplette Sanierungspakete. Somit können verschiedene Sanierungsvarianten miteinander verglichen werden. Die Anwender können die Resultate für eine erneute Betrachtung zu einem späteren Zeitpunkt online speichern oder als PDF-Datei ausdrucken.

Quelle und mehr: DENA / www.zukunft-haus.info - HIER <-KLICK