Schwarzstörche - Seltene Vögel auf dem Golfplatz zwischengelandet

Mittwoch, den 10. August 2011 um 00:00 Uhr Gut zu wissen - Dossier: Natur und Umwelt
| Drucken |

Schwarzstörche (c) HESSENMAGAZIN.de
Schwarzstörche (c) HESSENMAGAZIN.de

[Main-Kinzig-Kreis / Gründau] Adebars schwarze Brüder, die sonst so scheuen Schwarzstörche, inspizierten am Sonntag, den 7. August 2011, frisch angelegte Rasenflächen nach dem Regen. Wo vorher Acker war, dehnen sich seit einiger Zeit zukünftige Putting Greens eines Golfplatzes in Gründau.

Schwarzstörche (c) HESSENMAGAZIN.de

Noch sind die Flächen nicht in Betrieb, keine Golfer sondern Baumaschinen dominieren die Hügel neben der Landstraße nach Büdingen. Nachdem sie eine Weile gekreist waren, landeten zwei Paare auf den riesigen Grünflächen, aus denen zur Zeit noch Rohre herausschauen. Eilig staksten sie auf der (vergeblichen) Suche nach Nahrung weiter. Mäuse und andere Beutetiere wie z. B. Regenwürmer haben auf solchen "Nicht-Wiesen" keine Überlebenschancen. Aber das kann Storch ja nicht wissen.

Schwarzstörche (c) HESSENMAGAZIN.de

Hinter den Masten der Überlandleitung lugt das Gewerbegebiet von Lieblos hervor. Waldnah kann man das nicht nennen. Doch ihr Instinkt zeigte ihnen den Weg. Die seltenen Vögel starteten durch nach links in Richtung Vogelsberg. Vermutlich waren es ein paar flügge gewordene Jungstörche, die umherzustreifen pflegen, bevor sie im September mit den anderen zum Überwintern nach Afrika aufbrechen.

Der Schwarzstorch ist in Hessen noch selten. Doch durch den strengen Artenschutz nimmt der Bestand der früher als Fischräuber ausgerotteten Vögel jedoch langsam wieder zu. Ihre Brutstätten werden von Vogel- und Naturschützern in der Regel geheimgehalten. Die Waldbewohner sind scheu und flüchten, wenn Menschen sich ihnen bis auf ca. 500 Meter nähern. Die Gefahr dabei ist, dass brütende Vögel durch solche Störungen manchmal nicht zurückkehren und ihr Gelege im Horst verlassen.


HINWEIS: Alle Berichte - Texte + Fotos auf HESSENMAGAZIN.de sind lt. UrhG geschützt: Die Rechte liegen bei den angegebenen Urhebern / Quellen bzw. (c) HESSENMAGAZIN.de. Sämtliche Seiteninhalte dienen unseren Lesern zur persönlichen Information. Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke sowie Archivierung / Kopieren und die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet! Gegen einen Link zu www.HESSENMAGAZIN.de ist jedoch nichts einzuwenden (bm ;-) © 2011

2033