Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gut zu wissen Natur und Umwelt Es summt und brummt in Wächtersbach

Es summt und brummt in Wächtersbach

Die Initiatoren der Blühaktion (c) Stadt Wächtersbach
Die Initiatoren der Blühaktion (c) Stadt Wächtersbach

[Wächtersbach] Die Blühinseln und die neu angelegten Wildblumenwiesen in Wächtersbach duften, sind bunt und allseits umschwärmt. Viele Bürger der Innenstadt und der Stadtteile haben sich der Kampagne „Wächtersbach blüht“ angeschlossen. In Eigeninitiative, mit Unterstützung der Stadt und beim Einrichten von Wildblumenwiesen mit Hilfe ortsansässiger Landwirte wurden Blühinseln geschaffen, die als Lebensraum für Insekten deren Bestand schützen und erhalten. Sie sind kleine Ökosysteme, die die Nahrungskette für Vögel und andere Insektenfresser wie Igel, Maulwürfe, Spitzmäuse, Amphibien etc. sichern.

Ein derzeit besonders herausragendes Beispiel für den Erhalt von Wildblumen und Lebensraum für Insekten sind drei Wiesen in der Ortslage Wittgenborn. Durch Gespräche der Initiatoren Werner Jung und Gerhard Werthmann mit Bürgern und den Grundstückbesitzern Anfand des Jahres, konnten diese Flächen dem Artenschutz gewidmet werden.

Die Flächen haben Ralf Nagelschmidt, Gerhard Werthmann und Holger Kauer kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf ca. 13.000 Quadratmetern wurden die Flächen durch den Landwirt Ralf Nagelschmidt zur Einsaat vorbereitet und schließlich ein empfohlenes Wildblumen- und kräutergemisch mit dem Namen „Bienenschmaus“ ausgebracht. Auch die notwendige Pflege der Wiesen wird von Landwirt Nagelschmidt übernommen.

Wer sich in den nächsten Wochen am Anblick artenreicher Blumenwiesen, deren Duft und dem geschäftigen Treiben zahlreicher Insekten erfreuen möchte, ist herzlich zu Spaziergängen in Wittgenborn eingeladen. Die Lage der Wiesen wird noch auf der Internetseite der Stadt Wächtersbach bekanntgegeben, außerdem stehen Hinweistafeln dort bzw. werden noch aufgestellt an den jeweiligen Flächen..

Wächtersbach geht mit diesen Flächen einen großen Schritt voran – angelehnt an das Projekt „MKK blüht“

Dieser Tage kamen Bürgermeister Andreas Weiher, der Ortsvorsteher Gerhard Werthmann, Stadtrat Werner Jung gemeinsam mit den Schatzinsel-Kindern in den Hollerstrauchweg, um sich ein Bild vom „Blumenmeer“ in Wittgenborn zu machen. Mit großer Neugierde beobachteten die Kinder die geöffneten Blüten und die fleißigen Insekten, die den Nektar und Pollenstaub einsammelten.

Weitere städtische Grünflächen sind in der Innenstadt als „Wildblüherwiesen“ vorgesehen. Im Bereich „Zur Wolferburg“ und „Am Roten Berg“ wurde der Boden vorbereitet und „abgemagert“, um die ideale Bodenbeschaffenheit für Wildblumen herzustellen. Die Einsaat ist kürzlich – auch unter großer Mitwirkung der katholischen Pfadfinder im Rahmen der „72-Stundenaktion“ - erfolgt. Dazu werden zu gegebener Zeit Blühstauden gepflanzt und Blumenzwiebeln gesteckt.

„Wächtersbach blüht“ zeigt einmal mehr, wie durch Ideen, gemeinsames Handeln der Bürger und der Stadt Refugien für die für uns so wichtige Natur entstehen. Ein indianischem Ursprung zugeordnetes Zitat sagt dazu passen: Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt – wir haben sie von unseren Kindern geliehen.

Quelle: Wächtersbach

 

NewsFlash - Kurz & Knapp

'Sommerbräune' für den Rasen

[Hessen] Die Hitze der letzten Wochen hat sichtbare Spuren in Hessens Gärten hinterlassen: Wo sich die Menschen sonst über grünen Rasen freuen, befinden sich zurzeit oft nur noch trockene, braune Flächen. Thomas Norgall, Naturschutzreferent beim hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) rät zur Gelassenheit: „Wässern Sie Ihren Rasen nicht mit wertvollem Trinkwasser, sondern ertragen Sie seine ‚Sommerbräune‘“.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Schotten & Vulkaneum

Einladung: Gaumenschmaus on Tour <-KLICK
Mehr Interessantes dazu <-KLICK

Nieder-Mooser Konzertsommer: KLICK

Fragen? Mailen Sie uns einfach <-KLICK

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Quick-Response-Code

Unser QR-Code und ein klares NEIN zur Content-Vermarktung (c) HESSENMAGAZIN.de

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________