Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gut zu wissen Natur und Umwelt Jakobskreuzkraut: Erkennbar an den 13 Blütenblättern

Jakobskreuzkraut: Erkennbar an den 13 Blütenblättern

Den gelben Blüten des Senecio jacobaea - Jakobskreuzkraut oder auch Jakob-Greiskraut - sieht man nicht an, dass sie giftig sind (c) HESSENMAGAZIN.de [Hessens Naturwelt] Seit vielen Jahren weiß man um die leberschädigenden Inhaltsstoffe des sommerblühenden Jakobskreuzkrautes: PA = Pyrrolizidin-Alkaloide. Sie verursachen beim Fressen durch Weidetiere einen bitteren Geschmack im Maul und werden deswegen in der Regel gemieden. Doch als Bestandteil von Heu und Silage bleiben sie nicht lange bitter und werden mitgegefressen.

Damit guter Rat nicht teuer wird, hatte Anfang 2017 der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) verschiedene Fachleute zu einer internationalen Tagung eingeladen, um die Grundlagen für einen Leitfaden "Kreuzkräuter und Naturschutz" <-KLICK zu erstellen.


Die Pressemeldung:

Wie gefährlich verschiedene Kreuzkraut-Arten für Menschen und Tiere sind und wie man deshalb mit ihnen umgehen muss, ist umstritten. Die Göttinger Erklärung zu Kreuzkräuter fasst nun zumindest den aktuellen Wissensstand zusammen und enthält konkrete Handlungsempfehlungen.

Expertenwissen für Handlungsempfehlungen

Für diese zusammenfassende Veröffentlichung stellten renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse auf der Tagung vor und diskutierten gemachte Erfahrungen mit rund 100 anderen Akteuren aus Naturschutz, Landwirtschaft und Landschaftspflege.

Referierende aus Deutschland, Italien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz gingen auf verschiedene Aspekte der Landwirtschaft, des Naturschutzes und des Gesundheitsrisikos für Menschen und Tiere ein.

Aufgrund der unterschiedlichen ökologischen Eigenschaften der Kreuzkräuter und der Bedeutung der heimischen Kreuzkraut-Arten sprachen sie sich am Ende für ein differenziertes Kreuzkraut-Management aus.

Wichtig sind Handlungsanleitungen, wo bis zur Einzelfläche geprüft wird, ob eine Zurückdrängung notwendig ist und wie eine solche schonend und nachhaltig zu erreichen wäre.

Auf dieser Basis erarbeiteten die Experten aus Wissenschaft, Naturschutz und Landwirtschaft in Abstimmung mit dem DVL die Erklärung zum Umgang mit Kreuzkräutern auf relevanten Flächen des Naturschutzes.

„Die Erklärung ist leicht verständlich formuliert und richtet sich an Praktiker vor Ort. Da die Handlungsempfehlungen auf wissenschaftlicher Basis beruhen und sowohl Aspekte des Naturschutzes als auch der Landwirtschaft aufnehmen, ist sie ein wichtiger Beitrag zur Versachlichung der Diskussion“, sagte Jürgen Metzner, Geschäftsführer des DVL.

Gut zu wissen

Das DVL-Projekt „Umgang mit Kreuzkräutern auf relevanten Flächen des Naturschutzes“ wird durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mittel des Bundesumweltministeriums gefördert.

Quelle: Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - www.lpv.de


Mehr über Kreuzkräuter: HIER <-KLICK.

44

 

Tipps gegen Langeweile

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
Juni ist, wenn du unbedingt surfen lernen möchtest...

___________________________________

Mehr über den Jungesellenkalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

BUND und über 100.000 Menschen fordern konsequenten Insektenschutz

[Deutschland] Es summt und brummt immer weniger in der Natur. Das Sterben der Insekten hat dramatische Ausmaße und ist wissenschaftlicher Fakt. Alle Forschungsergebnisse nennen für das Insektensterben zwei Hauptgründe: den Klimawandel und die intensive Landwirtschaft. Im Rahmen seiner Insektenkampagne „Lass‘ brummen!“ und des bundesweiten BUND-Kampagnentages in sieben Bundesländern fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) im Namen von über 100.000 Menschen von Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner eine gemeinsame Kraftanstrengung, um unsere Insekten und damit die Artenvielfalt zu retten.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Unser Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff - PR+Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________________

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Quick-Response-Code

Unser QR-Code und ein klares NEIN zur Content-Vermarktung (c) HESSENMAGAZIN.de

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________