Die Spatzen pfeifen es nicht mehr von den Dächern

Samstag, den 11. August 2012 um 00:00 Uhr Gut zu wissen - Dossier: Natur und Umwelt
| Drucken |

Spatz: Kleiner aufgeplusterter Geselle (c)HESSENMAGAZIN.de
Spatz: Kleiner aufgeplusterter Geselle (c)HESSENMAGAZIN.de

[Hessen - Deutschland] Unsere städtischen und auch ländlichen Mitbewohner, die "Haussperlinge", auch Spatz genannt, sind weniger an der Zahl geworden. Man hört sie selten und sieht sie kaum noch. Und wenn sie doch einmal zum Krümel-aufpicken vorbeikommen, sind sie sehr scheu.

Aufgeregt wird der Spatz ganz dünn (c) HESSENMAGAZIN.de
Aufgeregt wird der Spatz ganz dünn (c) HESSENMAGAZIN.de

Sie sind weniger "frech" als früher. Fast aufdringlich kamen sie in Schwärmen mit bis zu 20 "Kollegen" angeflogen, wenn einer der unscheinbar gefiederten Gesellen die anderen herbeirief: "Frühstück gesichtet!"

Gesellige Spatzen: Meistens zu mehreren unterwegs (c) HESSENMAGAZIN.de
Gesellige Spatzen: Meistens zu mehreren unterwegs (c) HESSENMAGAZIN.de

Ihre Fortbewegungsart auf dem Boden (oder damals auf den Terrassentischen im Café) ist hüpfend und dabei erstaunlich flink. Jetzt ist die Fluchtdistanz größer geworden. Nähern sich Menschen, sind sie blitzschnell verschwunden.

Nah beim Futter: Spatzen-Wohnort (c ;-) HESSENMAGAZIN.de
Nah beim Futter: Spatzen-Wohnort (c ;-) HESSENMAGAZIN.de

Gut getarnt warten sie in den umliegenden Büschen, bis sich "ihre" Terrasse erneut menschenleer zeigt. Im Sommer kann man die lustigen Gesellen auch hin und wieder beim genüsslichen Baden in Pfützen oder in einer Sandmulde beobachten.

Obwohl der Haussperling nach dem Buchfink zu den häufigsten Brutvögeln Deutschlands gehört, wurde die Rasse aufgrund ihres auffälligen Bestandsrückgangs für die "Rote Liste" der gefährdeten Arten vorgemerkt.

Die Gründe für diesen Rückgang sind vielschichtig, folgende Ursachen werden bei Wikipedia angegeben:


Gut zu wissen

"Die Spatzen pfeifen es von den Dächern" ist eine Redensart, die bedeutet, dass ein Tatbestand bekannt ist und jeder davon weiß.