Kunst und Kultur: Online in Museen u. ä. herumspazieren

Montag, den 04. Januar 2021 um 10:42 Uhr KULTUR - EXKLUSIV
| Drucken |

Kunst & Krempel - Ausstellung Wegwerfgesellchaft (c) HESSENMAGAZIN.deOptische Erlebnisse ohne Werbung und mit einfacher Bedienung

[Welt im Internet] Das ehemalige Google Art Project, jetzt: Google Arts & Culture erlaubt jedermann virtuelle Besuche in internationalen Museen und Ausstellungen, wie beispielsweise die Tate Gallery in London, die Uffizien in Florenz, das Musée d’Orsay, das Weiße Haus oder das Deutsche Spielearchiv Nürnberg. Genauso wie bei Streetview ist es möglich, sich (eintrittsfrei :-) durch die Häuser zu bewegen, um sich zu informieren und interessante Exponate bzw. Gemälde großer Meister zu bestaunen.

Hinfinden: https://artsandculture.google.com/

Entdecken: https://artsandculture.google.com/explore?hl=de


Millionen Kunstwerke, Artefakte, Bücher, Videos und Audios aus ganz Europa

Die Internetplattform Europeana verfährt nach einem ähnlichen Prinzip. Als riesige virtuelle europäische Bibliothek zeigt sie das kulturelle Erbe Europas in digitaler Form frei für uns alle. Verschiedene Institutionen - Bibliotheken, Museen, Archive und audiovisuelle Kollektionen - stellen dafür digitalisierte Objekte per Link samt einem kleinen Foto zur Verfügung. Das so präsentierte Material unterliegt keinem Urheberrecht und kann für wissenschaftliche und Bildungszwecke genutzt werden.

Hinfinden: https://classic.europeana.eu/portal/de

Entdecken: https://classic.europeana.eu/portal/de/explore/galleries#