Wer öffnen darf und welche Geschäfte vorerst geschlossen bleiben

Sonntag, den 19. April 2020 um 09:01 Uhr News Ticker - CORONA Infos
| Drucken |

Corona-Verordnung für den Handel wurde aktualisiert

Shopping (im Kleinformat) wieder erlaubt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Mit der vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus lockert Hessen ab Montag, den 20. April 2020, auch einige der bestehenden Schutzmaßnahmen für den Handel. Um den örtlichen Behörden die Anwendung zu erleichtern, haben Wirtschafts- und Sozialministerium ihre Auslegungshinweise aktualisiert. Sie sind gültig bis 3. Mai 2020.

„Die Lockerung der Einschränkungen heißt nicht, dass die Bedrohung durch das Virus vorbei ist – im Gegenteil: Wenn wir jetzt leichtsinnig werden, gefährden wir unsere Erfolge bei der Bekämpfung der Pandemie, die nur durch die Kontaktverbote und drastischen Maßnahmen erreicht werden konnten. Deshalb müssen wir bei jeder Lockerung mit äußerster Vorsicht und Augenmaß vorgehen“, sagten Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Sozialminister Kai Klose.

„Das Virus ist weiter da und kann eine zweite Ansteckungswelle auslösen, die zu einer wieder steigenden Zahl Erkrankungen und Todesfällen führt. Um die Ausbreitung des Virus weiter zu bremsen, müssen wir Menschenansammlungen mit ihrer großen Ansteckungsgefahr unbedingt vermeiden. Der Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen ist unbedingt einzuhalten. Ob und wie weitere schrittweise Lockerungen nach dem 4.5.20 möglich sind, entscheidet sich auch daran, ob die Bürgerinnen und Bürger sich auch weiterhin so gut an die Vorsichtsmaßnahmen halten wie in den letzten Wochen. Es darf jetzt auf keinen Fall Sorglosigkeit ausbrechen.“

Die wichtigsten Bestimmungen:

Wieder erlaubt ist ab Montag auch die Öffnung von Autokinos, Bibliotheken und Archiven. Ausführliches dazu finden Sie HIER <-KLICK.

Quelle Text: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen